Solids RegioDays: Große Schüttgut-Themen kompakt präsentiert

Kompakte SOLIDS RegioDays zeigen alle Facetten der Schüttgutindustrie

Mit SOLIDS RegioDays startet am 6. Oktober in Karlsruhe das neue Format kleiner Tagesveranstaltungen, Mit fast 90 Prozent sind in Karlsruhe nahezu alle Stände ausgebucht und auch in Chemnitz sind nur noch etwa 30 Prozent der Ausstellungsfläche verfügbar.
(PresseBox) ( München, )
In Kürze starten mit den SOLIDS RegioDays, lokale und hochkarätige Fachmessen in kleinem Format. Bereits am 6. Oktober zeigen ausgewählte Vertreter der Schüttgutindus­trie ihre Lösungen in Karlsruhe, dicht gefolgt von Ausstellern in Chemnitz am 30. November. Ganz ohne Übernachtung, direkt vor der Haustür der Anwender sind die überschau­baren Events sicher und planbar. Die ersten Fachbesucher dürfen sich in Karlsruhe auf den persönlichen Austausch und das exklusive Vortragsprogramm freuen.

„Die hohen Buchungszahlen sowohl in Karlsruhe als auch in Chemnitz zeigen uns, mit dem neuen Konzept der eintägigen Regio­Days auf dem richtigen Weg zu sein“, bestätigt Sandrina Schempp, Head of Processing Cluster vom Veranstalter Easyfairs Deutschland GmbH das neue Kompaktformat. Mit über 50 Anmeldungen sind für den 6. Oktober in Karlsruhe nahezu alle Stände ausgebucht. Und auch Chemnitz freut sich über regen Zuspruch. So ist hier nur noch knapp ein Drittel der Stände verfügbar. Die Teilnehmer fiebern einer Präsenzveranstaltung entgegen und mit den SOLIDS RegioDays gewinnt die facettenreiche Schüttgut-Branche ein wichtiges Format dazu. Kompakt, regional und sicher, so zeigen sich die Fachmessen im Kleinformat im Herbst den Besuchern.

Fundierte Vorträge bereichern Messetag in Karlsruhe

In Karlsruhe bereichert ein zusätzliches Vortragsprogramm den Messetag in der Gartenhalle am Festplatz. Neben der Ausstellung unterstreichen so auch die wissenschaftlichen und praxisbezogenen Vorträge des Rahmenprogramms das hochwertige Informations­angebot.

Das Fraunhofer-Institut IOSB, Kompetenz-Partner des Karlsruher RegioDays, führt die Zuhörer dabei durch das Vormittagsprogramm. Apl. Prof. Dr.-Ing. Thomas Längle, Abteilungsleiter Sichtprüfsysteme des IOSB, moderiert fundierte Fachvorträge aus Wissenschaft und Praxis über sensorgestützte Schüttgutsortierung. Ein Thema, das im Zuge der Ressourcenschonung immer mehr an Gewicht gewinnt. Digital unterstützt, sorgen moderne Sortieranlagen für sortenreine Aufbereitung von Roh- und Wertstoffen und entlasten damit sowohl das Personal als auch nachfolgende Prozessschritte. Durch die erzielte Reinheit der Materialien können Schutzsiebungen entfallen, Produktionsmengen und Qualität gesteigert und Aufbereitungskos­ten verringert werden. Die fundierten Vorträge des Fraunhofer IOSB und der Binder+Co AG geben den Zuhörern einen tiefen Einblick in die Vorzüge der Sensortechnik für die Schüttgutverarbeitung und bereichern damit den hochwertigen Informationstag. Am Nachmit­tag steht die praxisbezogene Umsetzung im Mittelpunkt. Einer der Themenschwerpunkte liegt dann auf dem Brand- und Explosions­schutz.

Die Branche steht gespannt am Start

Die gesamte Branche nimmt das Konzept der kompakten Ein-Tages-Messen dankend an. Durch das ausgefeilte Hygiene- und Schutz­konzept und die begrenzte Teilnehmerzahl können alle Beteiligten den Kontakt wieder entspannt vis-à-vis erleben. Vielfältige Maßna­hmen geben Ausstellern und Besuchern die nötige Sicherheit. Schon für die Aussteller beginnen die RegioDays durch das All-In Paket ohne den bei anderen Messen oft üblichen, personalintensiven Standaufbau. Am Veranstaltungstag selbst macht das digitale Lead-Generierungssystem „Touch & Collect“ berührungsloses Netzwerken möglich und in der Matchmaking Area sorgen ausreichender Platz und Plexiglasscheiben für einen angemessenen Schutz.

Besucher können sich dadurch auf einen sorglosen Messetag mit der Essenz der Schüttgutbranche freuen, denn obwohl in kleinem Rahmen, sind sämtliche Facetten der Branche vor Ort. Von der Verarbeitung über die Lagerung bis hin zur Analyse von Materialien werden alle Themengebiete bedient.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.