SchweisserCampus in Krefeld wird neue DVS-Bildungsstätte

v.l.n.r.: Dipl.-Ing. Jörg Vogelsang (Geschäftsführer GSI – Gesellschaft für Schweiß International mbH), Thomas Wolf (Direktor ALTEC, Air Liquide), Cerkez Kaya (Department Manager Welding & Cutting ALTEC, Air Liquide), Karin Meincke (Bürgermeisterin der Stadt  Krefeld), Dipl.-Ing. Michael Metzger (DVS e. V.), Gilles le Van (Vors. der Geschäftsleitung, Air Liquide Deutschland GmbH) / Quelle: Air Liquide (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Eine der modernsten Adressen für Anwendungstechnik, Training und Entwicklung gehört nun zu den rund 320 vom DVS-anerkannten Bildungsstätten in Deutschland: Unter dem Motto „Von Experten für Experten“ ist mit dem SchweisserCampus in Krefeld bei Air Liquide ein neues Kompetenzzentrum für das Schweißen und Schneiden entstanden.

Auf mehr als 500 qm wurden neue Flächen für Schulungen, Tagungen sowie ein Labor für die metallurgische Analytik und Auswertung eingerichtet. Ab März 2020 wird der SchweisserCampus offiziell seinen Betrieb aufnehmen und dann Aus- und Weiterbildungen gemäß den Richtlinien des DVS – Deutscher Verband für Schweißen und verwandte Verfahren e. V. anbieten.

Als Trainingszentrum bietet der SchweisserCampus individuelle Trainings für ausgebildetes Schweißfachpersonal. In acht modernen Kabinen haben Teilnehmer die Möglichkeit, ihre Kenntnisse im Handschweißen (MIG/MAG, WIG) zu vertiefen. Außerdem ist das Zentrum mit einem Roboter ausgestattet, um automatische Schweißprozesse abzubilden. Abgerundet wird das Angebot durch Orbital-Schweißen, Autogenbrennschneiden sowie CO2 -Laser-Schneiden und -Schweißen.

„Mit dem SchweisserCampus in Krefeld konnte ein weiteres modernes und leistungsstarkes Zentrum für die Schweiß- und Schneidtechnik als DVS-Bildungsstätte gewonnen werden. Damit gewährleisten Air Liquide und der DVS gemeinsam, dass die künftigen Lehrgangsteilnehmer an diesem Standort hervorragende Lernumgebungen für die DVS-Bildungsangebote vorfinden“, so Dr.-Ing. Roland Boecking, Hauptgeschäftsführer des DVS, der sich selbst im Vorfeld von der Ausstattung und der Gestaltung des Trainingszentrums überzeugt hatte.

Wer sich für eine Ausbildung an den DVS-zugelassenen Bildungseinrichtungen entscheidet, profitiert von geprüften Standards für die Ausbildung und von einheitlichem DVS-Lehr- und Lernmaterial. Weitere Vorteile einer DVS-anerkannten Aus- und Weiterbildung sind das modulare Ausbildungssystem nach international anerkannten Richtlinien und die begrenzte Teilnehmerzahl bei praktischen Lehrgängen. Der DVS entwickelt Ausbildungsrichtlinien, die sich am Bedarf der Industrie orientieren. Mit diesen Maßnahmen sichert der Verband dauerhaft die Qualität seiner Ausbildung und wirkt dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.