d.velop mit neuer Version der ECM-Lösung d.3 auf der CeBIT 2010

(PresseBox) ( Gescher, )
Zur CeBIT 2010 präsentiert die d.velop AG Version 7 ihrer ECM-Lösung d.3. „Einfach und effizient“ hieß das Credo bei der Weiterentwicklung der Software: Release 7 präsentiert sich mit neuen Clients, lässt sich intuitiv bedienen und ermöglicht das einfache Gestalten von Workflows. Die d.velop AG zeigt das neue Release sowie darauf basierende Enterprise-Content-Management Lösungen auf der CeBIT in Hannover in Halle 3 am Stand H 20.

Die d.velop AG wird mit der Veröffentlichung der Version 7 der ECM-Lösung d.3 ihrer Rolle als Technologieführer einmal mehr gerecht und setzt konsequent auf moderne, zukunftsorientierte Strategien. Neue, übersichtliche Anwenderoberflächen machen die Arbeit mit d.3 einfach und effizient. In der brandneuen d.3 Smart Suite sind alle anwendungsorientierten Clients – smart start, smart desktop, smart web und smart office – zusammengefasst. Basis für diese Anwendungen bilden aktuelle Technologien wie Java mit Web 2.0 Komponenten und Microsoft .NET - was eine verbesserte Unterstützung der Microsoft Produktpalette mit sich bringt.

Mit der Version 7 hält auch ein neuer Workflow Designer Einzug in das d.3-System. Mit dem neuen Designer können Workflows ganz einfach, ohne besondere Programmierkenntnisse, erstellt werden. Damit werden Arbeitsabläufe in Unternehmen vereinfacht und beschleunigt. Bei der grundlegenden Überarbeitung wurde besonderes Augenmerk auf die Erhöhung der Ergonomie gelegt, sodass bei der Workflowgestaltung intuitiv die richtigen Arbeitsschritte zusammenfügen werden. Damit können selbst komplexe Geschäftsprozesse strukturiert, modular und transparent dargestellt werden. Ebenso können bestehende Workflows mit minimalem Zeitaufwand geändert werden, sollten sich im Unternehmen die Anforderungen und Arbeitsabläufe ändern.

Eines der Highlights von Version 7: Das Wiederfinden archivierter Inhalte steuert die neu entwickelte „iTrieve-Dokumentensuche“. Sie beinhaltet eine moderne Volltext-Suchroutine und führt zu maßgeschneiderten Treffermengen. Bereits während der Eingabe des Suchbegriffes schlägt die Software genau die archivierten Inhalte vor, die am ehesten zur Eingabe passen – ein Prinzip, das jeder vom Googeln kennt. Je detaillierter der Suchbegriff, desto feiner und konkreter die Ergebnisvorschläge von iTrieve.

Mit einem einfachen Update stehen die d.3 smart suite, die iTrieve-Suchtechnologie und alle weiteren Neuerungen der Version 7 auch d.3-Bestandskunden zur Verfügung. Dabei bietet die d.velop AG ihren Kunden Investitionsschutz durch Abwärtskompatibilität: Trotz neuer Technologie sind bestehende Installationen, Workflows und Erweiterungen weiterhin einsatzfähig. Damit sind die Nutzer von d.3 auf der sicheren Seite.

Sicherheit auch auf Seiten der Betriebssysteme. Die d.3 smart suite ist Windows 7 kompatibel! Das sorgt für Zukunftssicherheit und die freie Auswahl von Client-Betriebssystemen. Windows Vista und auch Windows XP sind auch weiterhin als bewährte Betriebssysteme mit d.3 Version 7 nutzbar.

Die d.3 Version 7 sowie darauf basierende ECM-Lösungen wie Vertragsmanagement, E-Mail Management, automatische Eingangspost- und Eingangsrechnungsverarbeitung oder die Digitale Personalakte, präsentiert die d.velop auf der CeBIT in Halle 3 am Stand H20. Dort sind selbstverständlich auch branchenspezifische ECM-Lösungen zum Beispiel für Industrie, Handel, Logistik, Finanzdienstleister, Versicherungen, Energieversorger, Kammern, Medien oder soziale Einrichtungen zu sehen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.