Dürr Ecoclean baut Position bei Automobilzulieferern weiter aus

Industrielle Teilereinigung auf hohem Niveau

Dürr Ecoclean GmbH (PresseBox) ( Filderstadt, )
Die gestiegenen Anforderungen an die Sauberkeit von Teilen und Komponenten für den Fahrzeugbau sorgen beim Reinigungsanlagenhersteller Dürr Ecoclean GmbH auch 2006 für einen guten Auftragseingang aus der Zulieferindustrie. Nachgefragt werden die Reinigungssysteme des Filderstädter Anlagenbauers aber auch in anderen Bereichen der Fertigungsindustrie.

Kaum eine andere Branche fordert derart saubere Bauteile und Komponenten wie die Automobilindustrie. Um die hohen Sauberkeitsanforderungen zu erfüllen, entscheiden sich immer mehr Zulieferer für die innovativen Standardanlagen und maßgeschneiderten Reinigungslösungen der Dürr Ecoclean GmbH. Neben Bosch und der Schaeffler Gruppe, beide Unternehmen beliefert der Anlagenhersteller mit Reinigungssystemen, sowie zahlreichen KMUs aus der spanenden und spanlosen Teilefertigung zählt nun auch die J. Eberspächer GmbH & Co. KG zu den Kunden von Dürr Ecoclean.

Eberspächer gehört zu den vier weltweit führenden Produzenten von Abgassystemen. Im Werk Neunkirchen hat Dürr Ecoclean eine Anlage zur Reinigung von Rohren und Rohrstücken ausgeliefert und installiert. Die mit einem wässrigen Reiniger betriebene Spezial 95 W wurde auf Basis von Reinigungsversuchen im Technikum des Anlagenherstellers bedarfsgerecht konzipiert. Anforderung war, dass die mit verschiedenen Ölen und Spänen verschmutzen Teile nach der Reinigung fett-, öl- und partikelfrei sowie trocken aus der Anlage kommen. Für die weitere Bearbeitung muss die Materialoberfläche außen mindestens eine Oberflächenspannung von 34 mN/m aufweisen. Die Ausstattung der Anlage mit automatischer Beschickung und zwei Arbeitskammern gewährleistet einen hohen Durchsatz von acht Chargen pro Stunde mit einem Maximalgewicht von jeweils 800 kg. Getrocknet wird mit Heißluft. Der komplette Reinigungs- und Spülprozess erfolgt durch das integrierte Aquacleansystem abwasserfrei. Es sorgt außerdem für eine lange Standzeit des Reinigungsmediums bei gleich bleibend hoher Qualität. Neben dem ausgezeichneten Reinigungsergebnis waren der robuste, wartungsarme Anlagenaufbau und das gute Preis-/Leistungsverhältnis ausschlaggebend bei der Entscheidung.

Gefragt ist die Reinigungstechnologie von Dürr Ecoclean auch in anderen Branchen wie beispielsweise der Antriebstechnik. Die SEW Eurodrive GmbH & Co. setzt mit ihren Motoren und Getrieben weltweit Standards. Für die Reinigung und Phosphatierung von Getriebegehäusen aus Grauguss, die mit Spänen und Emulsionen verschmutzt sind, hat das Unternehmen am Standort Graben-Neudorf in drei wässrige Reinigungssysteme von Dürr Ecoclean investiert. Es handelt sich dabei um zwei Standardanlagen vom Typ Universal 71 W und das anforderungsgerecht angepasste Reinigungssystem Special 95 W. Die Verkettung mit Bearbeitungszentren und Roboterbeschickung ermöglichen den vollautomatischen Betrieb der beiden Universal 71 W. Ein hohes, reproduzierbares Reinigungsergebnis wird durch die Ausstattung mit Hochleistungs-Injektionsflutwaschen, Spritzreinigung und neuer Vakuum-Trocknungstechnologie sichergestellt. Die wirkungsvolle, integrierte Medienaufbereitung sorgt für eine lange Standzeit des wässrigen Reinigers und damit für hohe Wirtschaftlichkeit.

Diese Anlageninstallationen unterstreichen die Position der Dürr Ecoclean GmbH als technologisch führendem Anbieter von industrieller Reinigungstechnik – sowohl bei Zulieferern der Automobilindustrie als auch in anderen Bereichen der Industrie.

Vielen Dank im Voraus für die Zusendung eines Belegexemplars.

Ansprechpartner für Redaktionen:
Dürr Ecoclean GmbH
Karlheinz Schechinger
Mühlenstraße 12
D-70794 Filderstadt
Telefon +49 (0)711 7006-0
Telefax +49 (0)711 7006148
karlheinz.schechinger@ecoclean.durr.com
www.durr-ecoclean.com

SCHULZ. PRESSE. TEXT.
Doris Schulz
Martin-Luther-Straße 39
D-70825 Korntal
Telefon +49 (0)711 854085
Telefax +49(0)711 815895
ds@pressetextschulz.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.