ASIM meets Transline – gebündeltes Know-how für die mehrsprachige Produktkommunikation

Gemeinsamer Roundtable zum Thema Produktinformations- und Übersetzungsmanagement

(PresseBox) ( Waiblingen, )
ASIM, ein Unternehmensbereich des Druckhaus Waiblingen, und die Transline Deutschland GmbH laden zu einem Roundtable rund um das Thema mehrsprachige Produkt- und Unternehmenskommunikation ein. Dieser findet am 19. Oktober 2010 im Gottlieb Duttweiler Institut, Rüschlikon (Schweiz), statt. Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Frage, wie sich die Bereiche Produktdaten, Publishing und Übersetzung effizient zusammenbringen lassen. In Form von Impulsvorträgen und Erfahrungsberichten werden Wege gezeigt, Prozesse zu optimieren und eine größtmögliche Qualität von mehrsprachigen Marketingunterlagen und Dokumentationen zu erreichen. Darüber hinaus haben die Teilnehmer zahlreiche Gelegenheiten, um mit den Referenten ihre Fragen und Erfahrungen zu diskutieren. Die Teilnahme an der Veranstaltung ist nach vorheriger Anmeldung unter mhallwachs@transline.de kostenfrei.

Inhaltlich begleitet und vorbereitet wird der Roundtable über ein Blog (http://blog.asim.transline.de). Interessenten können sich hier zu den auf der Agenda stehenden Themen informieren sowie mit den Referenten in Kontakt treten und erste Fragestellungen plazieren.

Die Vortragsinhalte des Roundtables decken die gesamte Bandbreite eines effizienten Produktinformationsmanagements ab. Den thematischen Einstieg bereitet Markus Rabsch, Leiter Unternehmensbereich ASIM, vor. Er erläutert, wie Produktdaten, Publishing und Übersetzung zusammengeführt und die damit in Zusammenhang bestehenden Prozesse effizient ablaufen. Daran anschließend geht Sukumar Munshi, Head of Key Account Management bei der Across Systems GmbH, konkret darauf ein, welche Möglichkeiten vorhanden sind, Übersetzungsaufwände durch eine optimierte Quelltexterstellung zu minimieren. Aus der Anwenderpraxis berichten Franklin Peter und Hainz Friesenbichler, Verantwortliche der Instandhaltungsdokumentation bei der Stadler Bussnang AG. Sie erläutern, wie sie mit dem Einsatz der datenbankbasierten Informations-Management-Lösung von ASIM ihre Instandhaltungs-Dokumentation neu strukturiert haben. Die beiden Referenten geben in ihrem Vortrag ausführliche Einblicke in das Projekt und zeigen, wie sie die ASIM-Lösung in ihre IT-Infrastruktur eingebettet haben.

Einen weiteren Themen-Schwerpunkt am Nachmittag bildet der Vortrag von Dr.-Ing. Wolfgang Sturz, Geschäftsleitung der Transline Deutschland GmbH. Er widmet sich der Frage, wie Wissensmanagement als Kernkompetenz in das Produktinformationsmanagement sinnvoll integriert werden kann.

Veranstaltungsdetails:
Der Roundtable findet am 19. Oktober 2010 im Gottlieb Duttweiler Institut, Rüschlikon (Schweiz), statt. Beginn ist um 9.00 Uhr, voraussichtliches Ende um 17.00 Uhr. Die Teilnahme inkl. Verpflegung ist kostenfrei, die Teilnehmerzahl ist auf maximal 20 begrenzt.

Anmeldungen nimmt Markus Hallwachs, Telefon: +49 7121 9463-331 oder per E-Mail: mhallwachs@transline.de entgegen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.