Druckerei ditges print + more: FSC-Siegel belegt nachhaltige Holznutzung

Schon immer achtete die Siegburger Druckerei auf die Herkunft des Papiers / Jetzt hat sich ditges print + more, Print-Spezialist seit mehr als 150 Jahren, zusätzlich nach den strengen Auflagen des Forest Stewardship Coucil (FSC) zertifizieren lassen

(PresseBox) ( Siegburg, )
Jeden Tag werden tausende Tonnen Holz zu Papier und Pappe verarbeitet. Dabei stammt das Material häufig aus geschützten Waldbeständen oder wird den Holzbauern zu Dumpingpreisen abgekauft. Um hier gegenzuwirken hat die Organisation Forest Stewardship Council (FSC) vor einigen Jahren ein System zur Zertifizierung holzverarbeitender Betriebe entwickelt. Das FCS-Label garantiert, dass das verarbeitete Material aus verantwortungsvoll bewirtschafteten Wäldern stammt und bei Produktion und Verarbeitung geltende Umwelt- und Sozialstandards eingehalten werden.

Um das begehrte Siegel des FSC zu erhalten, müssen sich die Betriebe in der Produktions- und Handelskette in einem aufwendigen Verfahren zertifizieren lassen - ein Aufwand, den die Druckerei ditges print + more gerne auf sich nahm.

FSC-Siegel belegt nachhaltige Produktion

"Unsere Kunden legen großen Wert auf den ressourcenschonenden Umgang mit Energie und Rohstoffen - sowohl im eigenen Unternehmen als auch bei Partnern, mit denen sie zusammenarbeiten", erklärt Karin Ditges, Geschäftsführerin von ditges print + more aus Siegburg bei Bonn. Schon in der Vergangenheit hat das Druckhaus auf die Herkunft des verarbeiteten Papiers geachtet, das FSC-Label unterstreicht dieses Engagement nun zusätzlich. "Unter unseren Kunden sind viele Verbände, Behörden und Organisationen. Diesen gibt die Verwendung des FCS-zertifizierten Papiers die Möglichkeit, ihr soziales und umweltpolitisches Engagement auch gegenüber ihren Mitgliedern zu verdeutlichen", so die Geschäftsführerin der Siegburger Druckerei. Hierfür können auch die fertigen Drucksachen mit dem FSC-Siegel versehen werden. "Das zertifizierte Material unterscheidet sich in der Qualität nicht von anderen Papiersorten und liefert im Druck ebenso brillante Ergebnisse. Daher setzen wir bei vielen Printprodukten auf die Verwundung des FSC-Papiers."

Zertifizierung bedeutet hohen Mehraufwand für die Druckereien

Um die begehrte Auszeichnung zu erhalten hat sich die Siegburger Druckerei auf ein aufwendiges Zertifizierungs-Prozedere eingelassen: Vom Einkauf über die Lagerung und Verarbeitung bis zum Versand wurden alle Arbeitsabläufe der Druckerei auf den Prüfstand gestellt. Auch im täglichen Betrieb bringt die Verarbeitung des FSC-zertifizierten Materials einigen Mehraufwand mit sich. Neben der gesonderten Lagerung des Papiers muss es von der Anlieferung über die Verarbeitung bis zum Verlassen der Druckerei eindeutig gekennzeichnet werden. Zur Sicherstellung der hohen Standards des FSC werden die zertifizierten Betriebe jährlich durch unabhängige Organisationen überprüft. Den Mehraufwand für die Verarbeitung des FSC-zertifizierten Papiers übernimmt ditges print + more, denn das Siegburger Druckhaus sieht sich auch selbst in der gesellschaftlichen Verantwortung und unterstützt daher die Verarbeitung des nachhaltig produzierten Papiers.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.