Jörn Lippitz wird Chief Technology Officer bei Diso und baut ab sofort Beratungsangebot in Sicherheitsthemen aus

Jörn Lippitz (PresseBox) ( Bern, )
Die digitale Transformation stellt jedes Unternehmen vor große Herausforderungen. Zu den Kernthemen der informationsbasierten Unternehmensführung gehören Vertraulichkeit, Verfügbarkeit und Integrität der eingesetzten Lösungen. Seit dem 1. September 2019 bereichert Jörn Lippitz den IT-Dienstleister Diso in der Funktion des Chief Technology Officer (CTO) – sein Schwerpunkt wird zukünftig auf dem Gebiet des Information Security Management und der Governance und Compliance liegen.

„Jörn Lippitz kennt und versteht die komplexen Anforderungen speziell im Konzernbereich. Mit seiner Unterstützung werden wir unser Secure-Workplace-Portfolio stetig weiter ausbauen“, erklärt Daniel Meienberg, CSO & CMO der Diso AG. „Wir können unseren Kunden jetzt zusätzlich eine hochprofessionelle Security-Beratungsdienstleistung anbieten. Sie unterstützt bei der Ermittlung des unternehmensspezifischen Sicherheitsbedarfs, um daraus die notwendigen Massnahmenpakete zu erarbeiten.“

„Wir freuen uns auf das Wissen, das Jörn Lippitz in den unterschiedlichsten Branchen erworben und weiterentwickelt hat, darunter beim Industriekonzern thyssenkrupp, und nun als erfahrene Fachkraft in unserem Team einbringt“, so Markus Hölzlein, CEO bei Diso. Lippitz' Know-how umfasst u. a. die strategische Sicherheit im Konzern und den Aufbau von Informationssicherheits-Managementsystemen (ISMS) international.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.