THEMENSERVICE AKTUELL für Tages- und Wirtschaftspresse, Hörfunk und Fernsehen - Folge 1

CeBIT 2006, 9. März bis 15. März

(PresseBox) ( Hannover, )
An dieser Kette hängen Erinnerungen

Mit bestimmten Accessoires und Schmuckstücken verbinden die Menschen oft Erinnerungen an besondere Ereignisse und Jahrestage. Jetzt ist es soweit, dass diese Dinge eine Verbindung zu modernster Technologie gefunden haben. Zu sehen sind sie bei NEC auf der CeBIT 2006 (9. bis 15. März). Mit "Sala" wagen die Besucher gewissermaßen einen Blick in die Wasserschale oder Kristallkugel der Wahrsagerin.

Dahinter steckt RFID-Technologie, die Radiofrequenz-Identifikation, die auch Handel und Logistik revolutionieren wird. "Sala" ist eine Kette mit integriertem RFID-Anhänger. Jedes Stück lässt sich mit einer Präsentation oder einem Film verknüpfen. Wird dieses modische Accessoire dann in die dazugehörige formschöne Schale mit eingebautem Display und Sensor gelegt, erscheinen die mit dem ID-Tag verknüpften Bilder. Die CeBIT 2006 gewährt einmal mehr einen Blick in die Zukunft …

NEC Deutschland GmbH
Reichenbachstr. 1
D-85737 Ismaning
Tel.: +49-89 / 962 74-260
FAX: +49-89 / 962 74-567

Ansprechpartner auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Ralf Wolf
Halle 2, Stand B24
Stand-( 0511 / 89-53 95-0
E-Mail: ralf.wolf@de.neceur.com

Der Cell: ein Chip, neun Prozessorkerne

Er soll neue Dimensionen in der Chip-Technologie eröffnen: Auf der CeBIT 2006 wird der von IBM präsentierte neue Cell Prozessor sicher für Furore sorgen. Grund dafür sind seine technischen Daten: Auf dem 235 mm2 großen Chip befinden sich 241 Millionen Transistoren. Sie erreichen eine Taktfrequenz von weit über 4 GHz. Cell umfasst neun Prozessorkerne: Eine 64-Bit Power-CPU sowie acht Synergistic Processing Units Elements (SPE). Mit einer internen Speicherbandbreite von bis zu 200 GB/s ist er bestens für rechenintensive Anwendungen geeignet.

Damit sich auch technische Laien etwas unter diesen imposanten Daten vorstellen können, hat sich der Aussteller etwas ganz Besonderes einfallen lassen: Zum Einsatz kommt der Cell Prozessor unter anderem beim Volume Rendering. Das heißt, bei der in Echtzeit erzeugten realitätsnahen Darstellung eines menschlichen Herzens ohne Unterstützung einer Grafikkarte. Standbesucher können mit einer speziellen Brille das Herz dreidimensional sehen und es interaktiv drehen. Spezieller Clou: Es können sogar beliebige Schnitte vorgenommen werden.

IBM Deutschland GmbH
Pascalstr. 100
D-70569 Stuttgart
Tel.: +49-711 / 785-0
FAX: +49-711 / 785-3511

Ansprechpartnerin auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Simone Endruweit (Tel. 07031 - 16 42 06)
Halle 4, Stand A11
Stand-( 0511 / 89-529-0
E-Mail: sendru@de.ibm.com

Die Maus wird zur Plaudertasche

Es verwundert zunächst ja schon etwas, wenn ein Global-Player auf der CeBIT 2006 in Hannover eine Computermaus als innovative Neuheit vorstellt. Doch die "VAIO VN-CX1" ist natürlich nicht einfach irgendeine Maus, sondern gleichzeitig auch ein Internet-Telefon.

Die optisch edle "VAIO VN-CX1" funktioniert wie eine herkömmliche Maus. Einziger Unterschied: eine LED-Leuchte - wahlweise auch ein Klingelton - signalisiert den eingehenden Anruf. Per Knopfdruck springt das Gerät dann auf und wird zum Internet-Telefon. Erhältlich ist die 67 Gramm leichte Maus in den Farben Schwarz, Silber und Blau.

Sony Deutschland GmbH
Professional Products
Hugo-Eckener-Str. 20
D-50829 Köln
Tel.: +49-221 / 537-324
FAX: +49-221 / 537-4999

Ansprechpartnerin auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Ruth Blais
Halle 13, Stand C25
Mobil-( 0172 - 212 15 69
E-Mail: Ruth.Blais@eu.sony.com

Spieglein, Spieglein sprich mit mir

Dieser Rückspiegel kann sprechen. Denn in "Mirror" - zu sehen auf der CeBIT 2006 in Hannover - steckt ein Bluetooth-Freisprechsystem. Mit Clips wird der sprechende Spiegel schnell und einfach auf dem schon vorhandenen Rückspiegel befestigt. So sitzen Lautsprecher und Mikrofon für den Fahrer an akustisch optimaler Stelle.

Rufnummern eingehender Anrufe sieht man übrigens auch im Spiegel - und behält gleichzeitig den Verkehr im Auge. Der externe Akku klemmt unauffällig an der Sonnenblende. Er garantiert zehn Stunden Gesprächszeit, im Standby-Modus läuft er 250 Stunden. Sollte der Fahrer das Auto während des Gesprächs verlassen, schaltet er aufs Headset um. Natürlich wird auch das gleich mitgeliefert.

Hama GmbH & Co KG
Dresdner Str. 9
D-86653 Monheim
Tel.: +49-9091 / 502-244
FAX: +49-9091 / 502-274

Ansprechpartnerin auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Susanne Uhlschmidt
Halle 1, Stand B51
Stand-( 0511 / 89-59 70 88
E-Mail: presse@hama.de

Schnittiges Handy im Sportwagen-Look

Hier haben Designer die kurvige Silhouette eines Sportwagens ins Handyformat gegossen: Das "F3000" - zu sehen auf der CeBIT 2006 - ist ein Traum in Graumetallic. Nicht nur Autonarren werden das schnittige Handy nicht mehr aus der Hand legen wollen: Modernste Mobiltechnologie garantiert höchsten Komfort in der Kommunikation, verspricht der Aussteller.

Unter der "Haube" stecken zum Beispiel eine 1,3 Megapixel-Kamera mit Blitzfunktion und 10-fach Zoom, Bluetooth, USB-Host und ein MP3-Player mit externen Lautsprechern.

Auch sonst macht der Handyflitzer viel Spaß: Beim Aufklappen erwacht der Motor mit sattem Sound, ein Hupen meldet den Eingang neuer Nachrichten. Bitte anschnallen …

LG Electronics Deutschland GmbH
Jakob-Kaiser-Str. 12
D-47877 Willich
Tel.: +49-2154 / 492-143
FAX: +49-2154 / 492-247

Ansprechpartner auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Björn Bourdin
Halle 26, Stand A59
Stand-( 0511 / 89-69 72 93
E-Mail: bbourdin@lge.com

Orchidee und Zebra fürs Ohr

Darf es ein nettes Mosaik sein? Oder die pinkfarbene Orchidee? Oder doch lieber das Zebra? Das "Jabra BT160", das auf der CeBIT 2006 gezeigt wird, hält für jeden Geschmack das passende Muster bereit.

Das Bluetooth-Headset wird mit einer Auswahl von 33 austauschbaren Designs geliefert, die unter dem transparenten Cover platziert werden. Extrabonbon: Über die Homepage des Ausstellers können die ganz Kreativen sogar ihre eigenen, individuellen Designs entwerfen - ob in den Farben der Lieblingsfußballmannschaft oder passend zum Tagesoutfit. Neben dem Ausdruck des persönlichen Stils bietet das "Jabra BT160" selbstverständlich alle Funktionen des leistungsfähigen Freisprechkomforts, verspricht der Aussteller.

Jabra GN Mobile (DK)
Kreuzbergerring 7a
D-65205 Wiesbaden
Tel.: +49-611 / 716 55 17

Ansprechpartnerin auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Claudia Gredely
Halle 11, Stand B13
Mobil-( +49 (0)172 - 717 59 86
E-Mail:cgredely@jabra.com

Computer nimmt Rücksicht auf Gefühle

Computer können inzwischen sprechen und sehen. Zumindest, wenn sie mit dem entsprechenden Equipment ausgestattet sind. Bald können sie aber auch auf Emotionen reagieren. Damit der Rechner die Gemütslage seines Users erkennt, haben Wissenschaftler eines Instituts für graphische Datenverarbeitung einen speziellen Handschuh entwickelt, den sie auf der CeBIT 2006 vorstellen.

Der mit dem Computer verbundene Handschuh ist mit Sensoren bestückt, die physiologische Daten wie Hauttemperatur, Hautwiderstand und Herzfrequenz erfassen. Die so ermittelten Werte zeigen dem Rechner an, ob sein Benutzer beispielsweise gerade in Stress gerät. Künftig können dann Computer auf die Gefühlslage des Users reagieren: Für gestresste Anwender würden beispielsweise besonders wichtige Informationen extra hervorgehoben, während Standard-Aufgaben zunächst vom Bildschirm verschwinden.

Fraunhofer-Institut für Graphische Datenverarbeitung
Institutsteil Rostock
Joachim-Jungius-Str. 11
D-18059 Rostock
Tel.: +49-381 / 40 24-120
FAX: +49-381 / 40 24-199

Ansprechpartner auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Dr. Jörg Voskamp
Halle 9, Stand C15 (bei: IT-Initiative Mecklenburg-Vorpommern)
Stand-( 0511 / 89-59 71 97
E-Mail: joerg.voskamp@igd-r.fraunhofer.de

Perfekter Reisebegleiter für die Westentasche

"nüvi" ist zwar nicht größer als ein Kartenspiel, aber - so der Aussteller Garmin der CeBIT 2006 - eine echte Weltneuheit: "nüvi" sei der erste wirkliche Personal Travel Assistant.

Seine Fähigkeiten: Zum einen ist der 144 Gramm leichte Reisebegleiter ein Navigationsgerät mit Routenführung und 3D-Kartenansicht. Sein zusätzliches Travel Kit umfasst einen MP3- und Audio Book-Player sowie einen Picture Viewer für digitale Fotos. Darüber hinaus stecken in ihm zahlreiche Reiseführer.

Doch damit nicht genug: "nüvi" ist darüber hinaus mit Wörterbüchern in fünf Sprachen sowie Stichwörtern und Redewendungen in insgesamt neun Sprachen bestückt. Und als besonderes Extra ist der kleine Reisebegleiter auch noch in der Lage, alle Informationen in mehreren Sprachen vorzulesen.

GARMIN vertreten durch GPS GmbH
Lochhamer Schlag 5a
D-82166 Gräfelfing
Tel.: +49-89 / 85 83 64-0
FAX: +49-89 / 85 83 64-44

Ansprechpartner auf der CeBIT 2006 in Hannover:
David Schimm (Schwartz Public Relations)
Tel. +49-89 / 21 18 71-35
Halle 11, Stand A64
E-Mail: ds@schwartzpr.de

Kühlschrank und Umkleidekabine als Helferlein

Was haben Kühlschrank, Mikrowelle und Umkleidekabine gemeinsam? Richtig: Mit RFID, der Radiofrequenz-Identifikation, werden alle drei zu intelligenten Helfern im Alltag. Wie das funktioniert, ist natürlich auf der CeBIT 2006 in Hannover vom 9. bis 15. März live zu erleben - auf dem fast 3 000 Quadratmeter Ausstellungsbereich "Auto ID/RFID".

An Hand vieler Exponate ist zu sehen, wie RFID den Verbraucher beim Einkaufen, zu Hause und in der Freizeit unterstützen kann. Und natürlich gibt es einen Blick hinter die Kulissen des Handels, von Lager-Management und Logistik.

Drei Beispiele für RFID: Der intelligente Kühlschrank weiß durch RFID-Chips, wann ein Produkt zur Neige geht und erstellt automatisch eine elektronische Einkaufsliste. Die intelligente Mikrowelle muss nicht mehr je nach Aufgabenstellung programmiert werden. Der RFID-Chip auf der Tiefkühlpackung Spinat signalisiert: acht Minuten bei 750 Watt garen - fertig. Die intelligente Umkleidekabine ist ein sicher ein gern gesehener Helfer, wenn die Farbe des anprobierten blauen Kleids nicht gefällt. Per RFID informiert das installierte Display: Das Kleid ist auch noch in Rot und Grün und auch in weiteren Größen vorrätig.

RFID wird den Alltag verändern. Der CeBIT-Aussteller Metro und mehr als 20 Partner-Unternehmen zeigen in Hannover, wohin der Weg führt.

METRO Group
Future Store Initiative
Schlüterstr. 1
D-40235 Düsseldorf
Tel.: +49-211 / 68 86-28 69, -2682
FAX: +49-211 / 68 86-490 60 04

Ansprechpartner auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Antonia Förster und Jürgen Homeyer
Halle 6, Stand E50
Stand-( 0511 / 89-53 05-0
E-Mail: presse@metro.de

Anpfiff auf dem Handy

Gute Nachrichten für viel beschäftigte Fußballfans: Während der Fußball-Weltmeisterschaft werden sie jetzt garantiert kein Spiel mehr verpassen. Alles was sie brauchen, ist das neue Handy "SGH-P900", das von seinem Hersteller auf der CeBIT 2006 in Hannover präsentiert wird.

Das "SGH-P900" soll, laut Aussteller-Angaben, das europaweit erste Mobiltelefon für T-DMB (Terrestrial Digital Multimedia Broadcasting) sein, das zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 für den Empfang mobiler Rundfunkdienste zur Verfügung steht. Für höchsten Seh-Komfort sorgt dabei sein außergewöhnliches Display: Für den Fernseh-Empfang wird das 2,2-Zoll-TFT-Display einfach um 90 Grad ins Querformat gedreht. Der hoch auflösende Bildschirm (Quarter Video Graphics Array) zeigt die Fernsehbilder auf 240 x 320 Bildpunkten und mit 262 144 Farben scharf, kontrastreich und ohne Flimmern.

Zusammen geklappt misst das TV-Handy gerade mal 92 x 49 x 26 mm. Es hat unter anderem einen TV-Ausgang, Internetbrowser und Organizerfunktionen. Und telefonieren kann man damit übrigens auch.

Samsung Electronics GmbH
Digital Media
Office Automation
Am Kronberger Hang 6
D-65824 Schwalbach
Tel.: +49-180 / 512 12 13
FAX: +49-180 / 512 12 14

Ansprechpartnerin auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Corinna Kloss (Kaltwasser Kommunikation)
Tel. +49-911 / 530 63-113
Halle 1, Stand B41
Stand-( 0511 / 89-55 01 18
E-Mail: ck@kaltwasser.de

Historischer "Walk of fame" lockt zum gewinnbringenden Bummeln

Zum 20-jährigen Bestehen der CeBIT haben sich die Veranstalter und viele namhafte Aussteller etwas ganz Besonderes einfallen lassen - den Walk of Fame.

Wie ein roter Faden zieht sich der Parcours, auf dem Besucher neben den neuesten Highlights auch viel Historisches aus der IT-Welt entdecken können, durch die Halle 1. Zu bestaunen gibt es beispielsweise die erste Digitalkamera oder nostalgische Computermodelle.

Wirklich aufmerksame Besucher dürfen sich außerdem noch auf ein weiteres Extra freuen: Ihnen wird ein Gewinnspiel geboten, bei dem alle IT-Highlights entdeckt und einige Fragen dazu beantwortet werden müssen. Erfolgreichen Ratefüchsen winken attraktive Preise, wie Notebooks, Digital-Kameras oder ein Home Entertainment Center.

Walk of Fame
Halle 1, Sonderveranstaltung "Secure Printing"

Ansprechpartner auf der CeBIT 2006 in Hannover:
Kerstin Taoufik und Andrea Schewior
Stand-( 0511 / 89-3 31 18 und 89-3 31 08
E-Mail: kerstin.taoufik@messe.de, andrea.schewior@messe.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.