PresseBox
Press release BoxID: 89433 (Deutsche Messe AG - Hannover)
  • Deutsche Messe AG - Hannover
  • Messegelände
  • 30521 Hannover
  • http://www.messe.de
  • Contact person
  • Katharina Siebert
  • +49 (511) 89-31028

Public Sector Parc 2007: Ein Muss für kommunale Besucher und Entscheider

(PresseBox) (Hannover, ) Das neue Angebot 'Marktplatz Kommune', mit dem der Public Sector Parc der CeBIT im Veranstaltungsjahr 2007 einen besonderen Fokus auf die kommunalen Besucher legt, ist bei den Ausstellern schnell auf reges Interesse gestoßen: Der Bereich ist bereits komplett ausgebucht und wird aufgrund der hohen Nachfrage sogar erweitert. Mit dieser neuen Informations- und Kommunikationsplattform bietet die CeBIT den Ausstellern einen direkten Weg zu Kunden, die sich speziell auf kommunale Software-Lösungen und -Services konzentrieren.

Der Erfolg des neuen Konzeptes liegt auf der Hand: Umfangreiche und zielgerichtete Besucherwerbung, ein standbaulich attraktiv gestalteter Marktplatz im zentralen Bereich des Public Sector Parc sowie zahlreiche Services und Extras sorgen für einen komfortablen Messeauftritt der Aussteller. Dazu gehören beispielsweise kostenlos zu nutzende Besprechungs- und Workshopräume, ein neues und exklusives Aussteller-Bistro sowie eine Besucher-Lounge für das Fachpublikum.

CeBIT unterstützt Kommunen bei der Verwaltungsmodernisierung

Für die Kommunen hält die Deutsche Messe zur CeBIT 2007 ein besonders interessantes Angebot bereit. Da die Modernisierung der Verwaltung in allen Kommunen Chefsache ist, werden alle Bürgermeister Deutschlands zu einem kostenfreien CeBIT-Besuch eingeladen, um sich über die neuesten IT-gestützten Lösungen für die Verwaltungsmodernisierung zu informieren.

Zusätzlich hat die Deutsche Messe unter anderem mit dem Niedersächsischen Städte- und Gemeindebund (NSGB) eine besondere Kooperation vereinbart: Neben dem kostenfreien CeBIT-Besuch werden alle Bürgermeisterinnen und Bürgermeister Niedersachsens zu einem offiziellen Empfang im Public Sector Parc sowie zu einer exklusiven Führung eingeladen, bei der ein Überblick über die Top-Themen im Public Sector Parc und über zukunftsweisende eGovernment-Lösungen gegeben wird. Anschließend können die Verwaltungschefs das individuelle Gespräch mit Ausstellern sowie Anwendern suchen und sich im Vortrags-Forum über aktuelle eGovernment-Strategien informieren. Natürlich bleibt auch Zeit für einen Rundgang über die CeBIT.

'Der Erfolg der Kommunen bei der Verwaltungsmodernisierung ist uns sehr wichtig. Deshalb werden wir in Zusammenarbeit mit kommunalen Verbänden und Organisationen den Bürgermeisterinnen und Bürgermeistern in Deutschland ein interessantes Programm bieten', erklärt Alexander Wurst, Projektleiter des Public Sector Parc.

Premieren: 'eKämmerertag' und 'Zukunftswerkstatt Öffentlicher Einkauf'

Zudem veranstalten die Messemacher in Kooperation mit der Publikation 'Der Neue Kämmerer' am 20. März 2007 einen 'eKämmerertag', an dem voraussichtlich rund 150 Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet teilnehmen werden. Am 21. März 2007 findet außerdem der Kongress 'Zukunftswerkstatt Öffentlicher Einkauf' statt, der von der Wegweiser GmbH, Berlin, in Kooperation mit dem Public Sector Parc veranstaltet wird. Als Moderator dieses hochkarätigen Kompaktkongresses ist der frühere Hamburger Bürgermeister Klaus von Dohnanyi vorgesehen.

Wachstumsmotoren Geoinformation und eHealth

Der Gemeinschaftsstand der Geoinformatik-Branche geht nach erfolgreichem Start in 2006 in diesem Jahr in die zweite Runde. Ziel ist es, eine große Bandbreite an Anwendungen und Lösungen für die Verarbeitung und Präsentation von geografischen Daten vorzustellen. Branchenführende Unternehmen wie ESRI, AED SICAD, Autodesk, con terra GmbH sowie Geoinformatik GmbH haben ihre Teilnahme zugesagt. Ebenfalls gesondert präsentiert wird der Bereich eHealth, in dem branchenführende Unternehmen Trends und Lösungen vorstellen, mit denen Praxen, Apotheken, Kliniken und Krankenkassen künftig stärker vernetzt arbeiten werden. Dazu gehören unter anderem die Aconsite AG, Atos Worldline GmbH, AuthentiDate International AG, Biocomfort GmbH, InterComponentWare AG sowie die ITSC GmbH.

Neue Kongressmesse TeleHealth

Parallel zur CeBIT ruft die Deutsche Messe die neue Kongressmesse 'TeleHealth' ins Leben, die erstmals am 19. und 20. März im Convention Center (CC) auf dem Messegelände in Hannover stattfindet. 500 Führungskräfte aus Krankenhäusern, Spezialkliniken, Reha-Zentren, Altenpflegezentren sowie von Krankenkassen und privaten Pflegediensten treffen sich hier, um über die neuesten telemedizinischen Techniken und Anwendungen zu diskutieren. Der Kongress gliedert sich in die Themenblöcke Telediagnostik, Telemonitoring, Sensorik und Datenübertragung, Datenbanken sowie Expertensysteme. Besondere Highlights sind beispielsweise der Eröffnungsvortrag 'TeleHealth 2007 - Redefining Health' von Wirtschaftstheoretiker Leo A. Nefiodow, die Vorstellung des Sony-Fitnessprogramms 'Eye Toy Kinetics' oder die Veranstaltung 'Continuity of Care' in Kooperation mit der Continua Health Alliance. Rund 50 Aussteller präsentieren während der zweitägigen Kongressmesse innovative telemedizinische Technologien im Foyer des CC. Damit ergänzt die 'TeleHealth' als eigenständige Veranstaltung den Themenbereich 'eHealth' im Public Sector Parc, der sich primär mit der digitalen Verwaltung von Gesundheitsdaten befasst.

Weitere Informationen zum gesamten Programm der CeBIT 2007 unter www.cebit.de und zum Public Sector Parc unter www.cebit.de/publicsector.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.