Delhi ist neuer Standort für die Industriemessen der Deutschen Messe AG in Indien

CeMAT INDIA, MDA INDIA, Industrial Automation INDIA, Surface INDIA und Laser INDIA (21. bis 24. November 2012) in Delhi

(PresseBox) ( Delhi/Hannover, )
.
- Wirtschaftsmetropole bietet ideales Umfeld
- Konferenzprogramm begleitet Messen inhaltlich

In diesem Jahr richtet die Deutsche Messe AG ihre Industriemessen erstmals in Delhi aus. Auf dem modernen Messegelände des India Expo Centre, Greater Noida, werden vom 21. bis 24. November fünf Messen parallel organisiert: die CeMAT INDIA, die MDA INDIA, die Surface INDIA, die Industrial Automation INDIA und die Laser INDIA. Diese Veranstaltungen decken die Bereiche Intralogistik, Antriebs- und Fluidtechnik, Oberflächentechnologien, Industrielle Automation und Lasertechnologien ab.

"In Abstimmung mit führenden Verbänden und Ausstellern bieten wir unseren Kunden nun eine neue Plattform im Nordosten Indiens an. Die Infrastruktur auf dem modernen Messegelände in Delhi entspricht unseren hohen Qualitätsansprüchen und ermöglicht die Organisation eines begleitenden Kongressprogramms. Darüber hinaus bietet die Wirtschaftsmetropole Delhi mit rund 16,3 Millionen Einwohnern das ideale Besucherumfeld für unsere Messethemen. Führende Unternehmen wie Samsung, Nestlé, Coca Cola oder Pepsi haben beispielsweise ihren indischen Firmensitz in Delhi", sagt Dr. Andreas Gruchow, Mitglied des Vorstands der Deutschen Messe AG.

Zu den in Delhi stark vertretenen Branchen zählt unter anderem die Automobilindustrie. Der größte indische Automobilhersteller Maruti Suzuki produziert im Süden Delhis jährlich mehr als 1,2 Millionen PKWs. Auch Zulieferer wie Knorr Bremse oder Goodyear Tyres haben sich dort angesiedelt. Weitere Branchen sind die Elektro- und Pharmaindustrie, die Nahrungsmittelproduktion, die Lederindustrie sowie der Maschinen- und Anlagenbau. Die gesamte Region um Delhi wird zudem in den kommenden Jahren vom Ausbau des Industriekorridors zwischen Delhi und Mumbai profitieren. Diese Förderzone soll Investitionen des Privatsektors in Milliardenhöhe anlocken. Zunächst einmal werden die Verkehrswege ausgebaut und neue See- und Flughäfen sowie multimodale Logistikzentren errichtet.

Bisher hat die Deutsche Messe AG ihre Veranstaltungen in Mumbai und Bangalore ausgerichtet. Im vergangenen Jahr präsentierten rund 400 Aussteller vom 6. bis 9. Dezember ihre Produkte und Dienstleistungen auf dem internationalen Messegelände in Bangalore. Die Messe wurde von einem sehr gut frequentierten Konferenzprogramm begleitet. "Wir haben das Konferenz- und Seminarprogramm in den vergangenen Jahren aufgrund der guten Resonanz stark ausgebaut. Auf dem neuen Gelände in Delhi stehen uns künftig moderne Konferenzräume zur Verfügung, um diesen Ausbau weiter voranzutreiben. Darüber hinaus haben wir in Delhi die Kapazitäten, das Angebot um ein 'B2B Match-Making' zu erweitern", erläutert Gruchow.

Veranstalter sind die Deutsche Messe AG sowie Hannover Milano Fairs India.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.