Neue Generation der DEOS DDC-Hardware ist aktuell wohl die leistungsstärkste Automationsstation am Markt und bedient modernste IoT-Trends

Schnelleres Engineering – höchste Performance – BACnet SC zertifiziert

(PresseBox) ( Rheine, )
Mit dem Startschuss zur ISH digital (22.-26.03.2021) präsentiert die DEOS AG – der Integrations- und Automationsexperte für Gebäude – ihre neue und aktuell wohl leistungsstärkste BACnet Automationsstation (DDC) am Markt. Diese Neuentwicklung greift aktuelle Technologiethemen auf und legt dabei den Grundstein für zukünftige Trends im Bereich Building IoT. DEOS Systempartner profitieren bei dieser neuen DDC-Generation von der effizienten und sicheren Workflowunterstützung in GA-Projekten.

Die Entwicklung der neuen Hardwaregeneration der DEOS AG fand im engen Austausch und produktiver Zusammenarbeit mit den DEOS Systempartnern statt. So sind wertvolle Erfahrungen und Anforderungen direkt aus der Praxis bei der Neuentwicklung berücksichtigt worden. Auch die Fertigung erfolgt in Eigenregie auf der hauseigenen SMD-Fertigungsstraße im nordrheinwestfälischen Rheine – Made in Germany.

„Der neue Controller ist ein weiterer Baustein in der Reihe der DEOS Workflow-Unterstützungen für Systempartner. Durch die gesamte Kette bestehend aus Hardware, Engineering-Tools und Bibliotheken inkl. sofortiger Grafikbereitstellung sowie umfangreicher Bedienkonzepte, sind unsere Systempartner am Ende effektiver und somit wirtschaftlicher in ihren GA-Projekten“, sagt Stefan Plüth, CEO und Inhaber der DEOS AG. Denn, neben der neuen Hardware stellt die DEOS AG zur ISH digital auch neue Engineering-Tools vor.

Maximale Performance und einfachste Systemintegration im Gebäude

Die neue Hardwarearchitektur mit leistungsstarker 1,6 GHz CPU und Vierkern-Prozessor macht den Controller so einzigartig auf dem Markt. Durch die hohe Verarbeitungs- und Reaktionsgeschwindigkeit der Automationsstation, ist die neue Hardware in der Lage äußerst komplexe Aufgaben sowie große Datenmengen zu bewältigen.

Bei der Entwicklung des Sicherheitskonzepts für den Controller wurde der Fokus auf „Security by Design“ gelegt. So lassen sich alle IT-sicherheitsrelevanten Einstellungen (Firewall, Portfreigabe etc.) nur über das integrierte Service & Security Center und autorisierten Benutzern konfigurieren. Die lückenlose Rückverfolgbarkeit der Änderungen (Audit Trail) sorgt für zusätzliche Sicherheit. Weiterhin ermöglichen voreingestellte Szenarien, die sich an Anforderungen aus der Praxis orientieren, die Konfiguration des Controllers auch ohne tiefes IT-Knowhow vom Anwender.

Durch den eingesetzten Krypto Chip, die Nutzung aktueller Standards wie TLS 1.3 und moderner Verschlüsselungsmethoden wie AES-256 wird eine verschlüsselte Kommunikation und IT-Sicherheit gewährleistet. Um das Sicherheitskonzept abzurunden ist der DEOS Controller nach neuem BACnet SC Standard zertifiziert.

Der zertifizierte BACnet Controller bietet im Vollausbau vier integrierte Feldbus-Schnittstellen für alle gängigen GA-Protokolle. Zudem bieten die vier Ethernet-Schnittstellen eine komfortable Vernetzung, unterbrechungsfreie Diagnose- und Servicearbeiten und eine Netzwerktrennung zwischen dem IT- und GA-Netzwerk (OT). Eine Besonderheit liegt versteckt in der Technik: Die vier Ethernet-Schnittstellen unterstützen die schnelle Gigabit-Technologie und legen damit den Grundstein für zukünftige Anwendungsfälle der BIoT-Welt (Building IoT), in denen eine hohe Netzwerkleistung gefordert wird.

Über das integrierte Alarm- und Meldemanagement gelangen Push-Benachrichtigungen auf die DEOS AlarmApp, die sowohl auf mobilen Endgeräten als auch auf dem PC installiert werden kann.

Einbau- und Servicefreundlichkeit

Die maximal kompakte und platzsparende Bauform des neuen DEOS DDC-Controllers ist für die Hutschienenmontage konzipiert. Die optimale Raumausnutzung enthält auch für Retrofit-Projekte mit begrenztem Platzangebot im Schaltschrank zahlreiche Vorteile. Die steckbaren Klemmblöcke sowie die Federzugklemmen ermöglichen zudem eine zeitsparende Verkabelung auf der Baustelle. Um die Investitionssicherheit in bestehenden Projekten zu gewährleisten, werden alle DEOS CAN IO-Module vom neuen Controller unterstützt.

Performance-Monitoring für optimale Auslegung und komfortable Bedienung

Ein weiteres Highlight ist das neue Analyse-Dashboard, welches die relevanten Statusinformationen des Controllers sowie die Zustände der konfigurierten Feldbusschnittstellen anzeigt. Mit diesem Performance-Monitoring haben Systemintegratoren die DDC immer im Blick und können Störungen im System effizient lokalisieren und schnell beheben. Durch die Nutzung eines gesicherten Remote-Zugriffs werden Wartungs- und Serviceeinsätze planbarer und dadurch am Ende Zeit und Kosten reduziert.

Die Automationsstation verfügt über einen integrierten HTML 5 Webserver, der per Standardbrowser zu erreichen ist. Der Performance-Monitor ist hierrüber erreichbar aber auch für den mobilen Zugriff ausgelegt. In einem weiteren geplanten Ausbauschritt werden Bluetooth und W-LAN auf dem Controller ergänzt. Über eine zugehörige App erfolgen dann das Monitoring sowie das Konfigurieren der wichtigsten Parameter.

In Q2/2021 startet die intensive Feldtestphase.

Alle Neuerungen und Vorteile im Überblick:
  • Leistungsstark – 1,6 GHz CPU inkl. Vierkern-Prozessor, Krypto-Chip, TLS 1.3
  • Maximale Sicherheit – integriertes Service & Security Center, lückenlose Rückverfolgung aller Änderungen, Verschlüsselungsmethode AES-256 sowie Zertifizierung nach BACnet SC Standard
  • Zukunftsweisend – vier integrierte Ethernet-Schnittstellen unterstützen schnelle Gigabit-Technologie für Anwendungsfälle aus der BIoT-Welt
  • Mobile Apps – integriertes Alarm- und Meldemanagement ermöglicht mobile Nutzung
  • Platzsparend – kompakte Bauform für Hutschienenmontage auch in Retrofit-Projekten
  • Zeitsparend – steckbare Klemmblöcke sowie Federzugklemmen für zeitsparenden Verkabelungsaufwand
  • Analyse-Dashboard – Anzeige aller relevanten Statusinformationen & Zustände der konfigurierten Feldbusschnittstellen
  • Ausbaubar – in Planung: Bluetooth & W-LAN auf dem Controller
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.