Sicher zurück ins Leben: DENSO realisiert mit Partnern digitalen Impfpass und Einlasskontrollen

Sicher zurück ins Leben: DENSO realisiert mit Partnern digitalen Impfpass und Einlasskontrollen
(PresseBox) ( Düsseldorf, )
.
Während andere Unternehmen noch in der Entwicklungsphase sind, hat DENSO, Teil der Toyota Gruppe, mit seinen Partnern V Site Pass und SafeGate bereits Lösungen geschaffen.


Wenn geimpfte Personen zukünftig ihren Impfstatus bestätigen möchten, benötigen sie einen sicheren Impfnachweis. Die dritte Welle der Corona-Pandemie muss in den kommenden Wochen erst einmal gebrochen werden. Doch es ist unumstritten, dass die Öffnungsschritte differenziert betrachtet und geplant werden müssen. Dabei spielen sowohl der digitale Impfpass als auch digitale Einlasskontrollen eine große Rolle. Hoffnung kann DENSO, Teil der Toyota Gruppe und Erfinder des QR Codes, machen. Die Experten für mobile Datenerfassung haben mit ihren Partnern V Site Pass und SafeGate zwei Lösungen geschaffen, die derzeit zusammengeführt werden. Zum einen ist die App Match Fit Pass ein digitaler Impfpass, der exklusiv DENSOs sogenannten FaceSQRC®, ein verschlüsselter QR Code mit biometrischen Gesichtserkennungsdaten, einsetzt. Zum anderen bietet die vollautomatische Personenschleuse von SafeGate sicheren Zugang und optimale Prävention. Der größte Vorteil: eine sichere Identifizierbarkeit von individuellen Personen mit einem hohen Grad an Fälschungssicherheit. „Die sichere Lösung, nach der gerade händeringend gesucht wird, ist mit diesen beiden Innovationen im Grunde schon da“, sagt Dirk Gelbrich, General Manager Technical Department bei DENSO WAVE EUROPE.

Besonders sichere All-in-One-Lösung

Masahiro Hara hat den QR Code in den 1990er Jahren für DENSO WAVE entworfen. Seitdem haben die Experten für mobile Datenerfassung den 2D Code entscheidend weiterentwickelt und sicherer gemacht. Sie haben den Secure QR Code, kurz SQRC®, entwickelt. Dirk Gelbrich erklärt: „Im Gegensatz zum klassischen Modell kann der Secure QR Code sensible Daten verschlüsseln und wird deshalb bereits häufig für Tickets, im Gesundheitssektor und bei der Produktauthentifizierung verwendet.“ Der SQRC® ist somit ausgereift und bietet im Impfprozess, aber auch über das Impfgeschehen hinaus zahlreiche Vorteile. So können zum Beispiel durch die Implementierung des SQRC® im Match Fit Pass Reisen wieder einfacher realisiert werden oder auch der Besuch einer Messe, eines Konzertes oder eines Sportevents. „In der Kombination mit SafeGate wird das Ganze eine runde Sache und bietet einen klaren Mehrwert“, so Dirk Gelbrich. Die geltenden Hygienemaßnahmen werden mit SafeGate streng eingehalten, da in der begehbaren Personenschleuse die Händedesinfektion, Prüfung der Körpertemperatur und auch das Überprüfen eines Mund-Nasen-Schutzes möglich ist. „Diese Überprüfung im Durchlaufmodul dauert circa sieben Sekunden und schon hat man die Einlasskontrolle hinter sich – einfach, schnell und höchst sicher. Es ist im Grunde genau die passende Lösung für eine Rückkehr zur Normalität.“

Zahlreiche Vorteile durch kluge Kooperation

V Site Pass hat den Secure QR Code in seiner Match Fit Pass App implementiert, weil die Technologie eine Authentifizierung über zwei Faktoren ermöglicht. Michael Dodd, CEO von V Site Pass in England, betont: „Es gibt keine andere Ticketing App mit diesem hohen Grad an Sicherheit.“ Match Fit Pass überprüft die Identität einer Person anhand eines offiziellen Ausweisdokuments, wie etwa eines Reisepasses oder Führerscheins. Das verifizierte Foto wird in einen SQRC® verschlüsselt, sodass der Nutzer nach erfolgreicher Gesichtserkennung seine individuelle und einzigartige Match Fit Pass Nummer erhält. Der Account ist fertig eingerichtet und kann nun Impfungen oder Tests aufzeichnen und weitere Tickets oder auch Reservierungen abspeichern, beispielsweise für Restaurants. Zudem bietet V Site Pass Schnittstellen zu Ticketverkaufsstellen und -systemen, was den Vorteil bietet, dass Anbieter schnell und unkompliziert Match Fit Pass als Verifizierungsoption nutzen können.

SafeGate wird bereits im Impfprozess in Deutschland eingesetzt und sorgt für einen automatisierten, reibungslosen Einlass. Das innovative begehbare Durchlaufmodul lässt sich individuell für den jeweiligen Zweck und Einsatz ausstatten. Aktuell sind eine automatische Handdesinfektion, eine kontaktlose Temperaturmessung, ein Akkreditierungsumfeld zur Nachverfolgbarkeit, ein Besucherzählsystem und eine kameragestützte Erkennung, ob ein Besucher eine Mund-Nasen-Bedeckung trägt, integriert. Die Akkreditierung erfolgt via kontaktloser Ticket- oder Ausweisprüfung mit dem QK30 Scanner von DENSO. Dieser ist im begehbaren Durchlaufmodul von SafeGate integriert.

„Wir von DENSO bringen unsere Kooperationspartner V Site Pass und SafeGate zusammen, weil somit die beste All-in-One-Lösung für eine sichere Rückkehr ins Leben geschafft wird“, erklärt Dirk Gelbrich. Mit dem SafeGate Modul können die behördlich vorgegebenen Sicherheits- und Hygienestandards eingehalten und eine sichere Einlasskontrolle gewährleistet werden. Zusammen mit Match Fit Pass werden die sichere Registrierung und Nachverfolgbarkeit gewährleistet. Der Datenschutz wird in allen Punkten eingehalten. „Die eindeutige Identifizierung durch die Gesichtserkennung via Secure QR Code ist dabei auf jeden Fall der größte Vorteil gegenüber anderen Lösungen, die derzeit diskutiert werden. Denn selbst wenn kein System komplett fälschungssicher ist, kann man bei unserer Technologie vom höchsten Maß an Fälschungssicherheit sprechen“, so Dirk Gelbrich. Der andere große Vorteil: Die Technologie ist bereits entwickelt, ausgereift und einsatzfähig. „Worauf also noch warten?“, fragt Dirk Gelbrich und hofft auf weitere Gespräche zur Implementierung beider Lösungen. Die Unternehmen, die sowohl Match Fit Pass als auch SafeGate bisher nutzen, geben positives Feedback. „Wir freuen uns sehr über die Kooperation und möchten unseren Beitrag für eine Rückkehr in unsere alten Leben und Berufe leisten“, schließt Bernhard Urbach, Geschäftsführer von SafeGate.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.