Premiere: Die Material Handling & Logistics Conference kommt nach Europa

Branchenübergreifendes Netzwerktreffen zum Thema Supply Chain / Vier thematisch festgelegte Streams / Keynote des vormaligen Vice President von Alibaba Porter Erisman

Porter Erismann, vormaliger Vice President von Alibaba, hält auf er MHLC eine Keynote. (Foto: Dematic) (PresseBox) ( Heusenstamm/Stuttgart, )
Die Material Handling & Logistics Conference (MHLC) feiert am 8. und 9. März 2020 offiziell Premiere in Europa. Nach der erfolgreichen Kick-off-Veranstaltung im vergangenen Jahr eröffnet Dematic das unabhängige Netzwerktreffen in der Eventlocation Goldbergwerk in Stuttgart-Fellbach. Am Folgetag finden sich die Teilnehmer dann im Mövenpick Hotel Stuttgart Airport ein. Damit dient die Veranstaltung, die bereits über 30 Mal erfolgreich in den USA ausgetragen wurde, optimal als Einstimmung auf die LogiMAT. Diese findet direkt im Anschluss ebenfalls in Stuttgart statt. Die MHLC verbindet mit mehr als 20 hochkarätigen Vorträgen ein umfassendes Programm für die fachliche und persönliche Weiterentwicklung. Logistikentscheider erhalten exklusive Einblicke in Trends und Strategien entlang des Supply Chain Managements. Dabei ist das Programm in vier thematisch festgelegte Streams unterteilt, in denen sich namhafte internationale Experten mit den Herausforderungen in der Intralogistik sowie innovativen Lösungsansätzen befassen. Unter anderem hält der vormalige Vice President von Alibaba Porter Erisman eine Keynote. 

„Unternehmen erzielen heute oftmals Marktführerschaft durch Meinungsführerschaft. Die Material Handling & Logistics Conference bringt alle Branchen zusammen, um Trends und Innovationen zum Thema Supply Chain aus erster Hand zu erfahren“, sagt Jessica Heinz, Leitung Marketing und Business Development Dematic Central Europe. Ziel ist es, Impulse für den organisatorischen Wandel zu geben. Deshalb steht die MHLC unter dem Motto „MOVE – Your Supply Chain“. „Das Kick-Off-Event Anfang dieses Jahres hat uns gezeigt, dass großes Interesse an einem branchenübergreifenden Austausch und innovative Herangehensweisen an die Herausforderungen in der Intralogistik bestehen“, so Heinz. Aus diesem Grund wurde ein Programm für Logistikmanager und -entscheider in Europa auf die Beine gestellt, das die Ansprüche an ein modernes Supply Chain Management aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.

Dafür gibt es vier thematisch festgelegte Streams: Der erste Stream steht unter dem Titel „Arbeit und Führung“ und beinhaltet unter anderem die Auswirkungen der digitalen Transformation auf die Unternehmensführung sowie Marketing im digitalen Zeitalter. Die „nächste Generation der Supply Chain“ ist der zweite Stream, in dem die Logistik der letzten Meile, innovative Technologien und Robotiklösungen aufgegriffen werden. Der dritte Stream widmet sich der „Macht von Daten“. Darunter fallen Big Data, Blockchain und künstliche Intelligenz. Wie Unternehmen „Arbeitsabläufe optimieren“ können, ist Thema des vierten Streams. Dabei werden insbesondere das Thema Software und digitale Lösungen für die Verbesserung der Intralogistik in den Fokus gerückt. Welchem Vortrag aus welchem Stream die Teilnehmer folgen möchten, entscheiden sie nach eigenem Interesse.

Neben dem branchenübergreifenden Wissensaustausch bietet die MHLC die Möglichkeit zu netzwerken, beispielsweise auf der angrenzenden Partner- und Branchenausstellung. Start-ups präsentieren zudem in einem Future-Lab ihre innovativen Geschäftsideen. Der Startschuss für die erste, in Europa stattfindende MHLC fällt am 8. März in der Eventlocation Goldbergwerk in Stuttgart-Fellbach. Am Folgetag findet das Vortragsprogramm in den unterschiedlichen Streams im Mövenpick Hotel Stuttgart Airport statt. In den kommenden Jahren wird die Veranstaltung in Spanien, Großbritannien, Italien und Frankreich fortgesetzt.

Der Ticketverkauf startet am 26. Juni 2019. Weitere Informationen zur Veranstaltung, dem Programm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie ab diesem Zeitpunkt unter www.mhlc.eu.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.