Innovation auf dem PropTech Markt

DDG AG und W&L AG entwickeln Joint Venture zur KI-gestützten Grundstückssuche für die Immobilienentwicklung

Innovation auf dem PropTech Markt 
DDG AG und W&L AG entwickeln weltweit erstes Tool zur KI-gestützten Grundstückssuche für die Immobilienentwicklung
(PresseBox) ( Frankfurt am Main/ Bad Soden, )
Der Grundstücksentwickler W&L AG und der KI-Spezialist DDG AG haben sich zusammengetan, um ein Instrument zur automatischen Grundstückssuche für die Immobilienentwicklung auf den Markt zu bringen. Dazu gründen die beiden Unternehmen die Projektgesellschaft „Propertunity.ai“. „Wir stehen am Ende eines längeren Recherche- und Ausarbeitungsprozesses. Erste Ansätze sind programmiert, getestet und als Prototyp schon im Einsatz“, berichtet W&L Vorstand Christoph Straube. Jetzt gehe es darum, den Prozess zu automatisieren und die fertige Lösung in Kürze aktiv zu nutzen und anzubieten. Die Software verwendet zur Grundstückssuche sogenannte Crawler, also Computerprogramme, die das Internet automatisch nach Flächen durchsuchen, die bestimmten Kriterien entsprechen.

Die automatische Suche per Algorithmus wird Unternehmen einen Vorteil im Rennen der Immobilienentwickler verschaffen, davon sind die beteiligten Firmen überzeugt. „Bei der Suche nach geeigneten Grundstücken gibt es einen regelrechten Goldrausch“, berichtet W&L Vorstand Christoph Straube, dessen Unternehmen aus Bad Soden allein in den vergangenen drei Jahren rund 25 Grundstücke in einer Größenordnung zwischen 20.000 und 50.000 Quadratmetern von brachem Land in Wohn- oder Gewerbeflächen umgewandelt und entwickelt hat. „Wir scannen den Markt schon seit längerem systematisch und EDV-gestützt nach passenden Grundstücken. Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz finden wir passende Investmentmöglichkeiten für das Portfolio von propertunity.ai - immer mit dem Ziel des maximalen Ertrags.“

„Der Immobilienmarkt erlebt gerade einen Digitalisierungsschub. Den wollen wir mit Proportunity.ai nutzen und vor allem Investitionsmöglichkeiten schaffen“, sagt Alexander Fridhi, CEO und Gründer der DDG AG. Das Unternehmen mit Standorten in Frankfurt und Kaiserslautern, Experte für künstliche Intelligenz und Company Building, ist neben der Entwicklung vor allem für die anstehende Kommerzialisierung von Propertunity.ai verantwortlich.

Die Chancen für Propertunity.ai, sein Wertversprechen einzulösen, stehen gut: Die Immobilienwirtschaft profitierte vom Renditetief bei anderen Anlageformen und verzeichnet nach wie vor steigende Immobilienpreise. Zuletzt trug die Immobilienwirtschaft mit einer Bruttowertschöpfung von mehr als 600 Milliarden Euro 19 Prozent zur gesamten Wirtschaftsleistung in Deutschland bei (Handelsblatt, 7. Januar 2021).

Propertunity.ai verwendet einen speziellen Algorithmus, in den Immobilienentwicklungs-Knowhow und KI-Expertise eingeflossen sind. Er analysiert auf Knopfdruck über eine Postleitzahlensuche eine Vielzahl von Grundstücken und filtert die passenden heraus. Mit der Suche verknüpft sind öffentliche Datenquellen mit Informationen zu Flächennutzung, Bebauungsplänen und Infrastrukturdaten, die im Hintergrund ausgewertet werden.

Über die W&L AG

Der Immobilien- und Grundstücksentwickler legt seinen Fokus auf Grundstücke, häufig großflächige Areale, braches Land und Ackerland, um Gewerbe- oder Wohngebiete zu realisieren.

Schwerpunkte des Unternehmens sind außerdem die kreative Entwicklung und Wiederbelebung von Standorten sowie intelligente Zwischennutzung .

Im eigenen Bestand hat das Unternehmen bundesweit über 600 Wohn- und Gewerbeeinheiten mit knapp 33.000 Quadratmetern Wohn- und Nutzfläche.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.