Projektabschluss SINA

SINA-Projekt Bild
(PresseBox) ( Augsburg, )
Seit September 2020 ist es nun soweit: Nach dreieinhalb Jahren verzeichnet das vom Bundesministerium für Forschung geförderte Projekt SINA seinen Abschluss. SINA ist ein Akronym und steht für Sichere Wahrnehmung zur flexiblen Assistenz in dynamischen und unstrukturierten Umgebungen. Somit war die anfängliche Motivation, körperlich eingeschränkte Menschen durch einen Assistenzroboter bei ihren alltäglichen Tätigkeiten zu unterstützen. Dazu muss die Interaktion des Roboters mit dem Menschen noch schneller und die Bewegung des Roboters im Raum sicherer werden.

Im Rahmen der Projektlaufzeit wurden ein Roboterarm sowie Greifer mit neuartigen kapazitiven Sensoren verkleidet, die sowohl Berührungen als auch Annäherungen erkennen. Zudem wurden die Bewegungsmuster des Menschen bei Übergabevorgängen untersucht und daraus Modelle erstellt. Mit diesen Modellen und den Sensorsignalen versteht der Roboter menschliches Verhalten bei der Übergabe von Gegenständen und kann diesen Vorgang dann sowohl sicher als auch in einer akzeptierten Geschwindigkeit durchführen. Die technische Innovation war dabei, dass die Mensch-Roboter-Interaktion in Form einer Übergabe durch neuartige Sensoren erweitert wurde. Somit war eine sichere sowie erwartungskonforme Bewegung sowie Objektübergabe des Roboters möglich.

Zukünftig soll nun eine wissenschaftliche sowie wirtschaftliche Anschlussfähigkeit fokussiert werden. Da die im Projekt erworbenen Grundfertigkeiten auf andere Roboter übertragbar sind, ist eine technische Adaption schnell und effizient realisierbar. Indes war C&S Computer und Software GmbH vor allem für die Betreuung ethischer, rechtlicher und sozialer Implikationen (kurz: ELSI) zuständig. Dieses Know-how soll nun innerhalb eines Wissenstransfer Einkehr in die Praxis finden.

C&S Computer und Software GmbH sieht deshalb seine nächsten Innovationsschritte darin, die gemachten Erfahrungen rund um die technischen Voraussetzungen, robotische Gestaltung und die ELSI-Aspekte in andere Forschungsprojekte, Schulungen von Fachkräften, bereits vorhandene Produkte sowie bei Produktneuentwicklungen miteinfließen zu lassen.

Für mehr Informationen klicken Sie hier.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.