Sicherheit und Datenschutz bei Enterprise Search

(PresseBox) ( Frankfurt, )
Sicherheit ist Trumpf - das gilt für Enterprise Search im Besonderen. Denn der gesammelte Datenbestand, der in dem sogenannten Index gespeichert wird, enthält viele vertrauliche Informationen. Ob Kundendaten, Mitarbeiterinformationen oder Forschungsberichte: Alles ist auf Knopfdruck verfügbar. Und muss daher konsequent vor Datenverlust, Virenbefall oder Spionage geschützt werden.

Eine Enterprise-Search-Lösung sollte daher unbedingt in das Sicherheitskonzept des Unternehmens eingebettet sein. Dieses beinhaltet eine Analyse aller möglichen Angriffs- und Schadensszenarien: von Hackerattacken über technisches Versagen bis hin zu menschlichem Fehlverhalten. Und hält für den Fall der Fälle adäquate Maßnahmen parat.

Deutsche Anbieter gewährleisten Datenschutz

Wer aus Kostengründen auf Enterprise-Search-Lösungen ausländischer Anbieter setzt, spart oftmals am falschen Ende. Denn diese verweisen in ihren Lizenzbedingungen häufig auf ausländisches Recht und umgehen so die deutschen Datenschutzgesetze. Die Folge: Informationen und Firmen-Know-how könnten durch das Programm "legal" ins Ausland übermittelt werden. Deutsche Enterprise-Search-Anbieter wie Convotis beachten hingegen den deutschen Datenschutz genauestens. Und garantieren damit, dass durch die Software selbst keine Daten nach außen gelangen.

Deutscher Datenschutz bewahrt Mitarbeiterinteressen

Die Unternehmen selbst sind verpflichtet, beim Indexieren aller Daten den Datenschutz strikt zu beachten. Insbesondere bei Kunden- und (privaten) Mitarbeiterdaten ist höchste Sorgfalt geboten. Denn nicht alle Daten, die erhoben werden könnten, dürfen aus rechtlicher Sicht indexiert werden. Dazu zählen beispielsweise Informationen zum Gehalt oder zum Gesundheitsstatus.

Vorsicht vor "hausgemachter" Datenspionage

Studien belegen, dass Industriespionage oftmals von den eigenen Mitarbeitern begünstigt wird. Ein lascher Umgang mit Sicherheitsvorschriften ist dabei der häufigste Grund. Deshalb übernehmen gute Enterprise-Search-Lösungen die im Netzwerk eingerichtete Rechteverwaltung. Zum einen erschwert die obligatorische Eingabe von Benutzername und Passwort Unbefugten den Zugang zum System. Zum anderen können Anwender nur auf solche Daten zugreifen, die für sie explizit freigegeben sind.

Schutz vor Viren, Trojanern und Hackerangriffen

Unternehmensnetzwerke sind permanent im Visier von Cyberkriminellen und müssen daher bestmöglich geschützt werden. Denn Malware kann durch Informationsdiebstahl, -sabotage und -löschung den Unternehmenserfolg gefährden. Firewall- und Antimalware-Lösungen mit proaktiven Erkennungsmethoden bilden den notwendigen Basisschutz.

Datensicherung und Verschlüsselung ist ein "Muss"

Ein regelmäßiges Back-up der Daten sollte bei Enterprise-Search-Lösungen absolute Pflicht sein. Bei Verlust oder Beschädigung des Index kann die Datensicherung eingespielt und der tägliche Betrieb gewährleistet werden. Sicherheitsexperten empfehlen zudem, die Original- und auch Back-up-Daten generell zu verschlüsseln. Einige Programme bieten eine 128-Bit-Verschlüsselung bereits standardmäßig an.

Weiterführende Informationen:

Der Bundesbeauftragte für den Datenschutz und Informationsfreiheit
http://www.bfdi.bund.de/

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik
www.bsi.bund.de

Industriespionage - Die Schäden durch Spionage in der deutschen Wirtschaft
Studie der Corporate Trust Business Risk & Crisis Management GmbH
www.corporate-trust.de/...

Hersteller von Antimalware-Lösungen
http://www.kaspersky.de
http://www.eset.de

Hersteller von Backup-Lösungen
http://www.symantec.com
http://www.oo-software.com/...

Jürgen Lange, Vorstand der Convotis AG
"Datenflut - Fluch oder Segen? Wie Sie mit Enterprise Search einfach und sicher Informationen finden" - F.A.Z.-Verlag, ISBN-13: 978-3899811964
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.