Secure Voice und Video over IP mit bewährter Verschlüsselungstechnologie:

Die CryptoGuard-Familie schützt neue Technologien VoIP und Video vor Missbrauch

(PresseBox) ( Aachen, )
Sichere Datenverschlüsselung ohne Zeitverzögerung für VoIP und Video über IP ist das Thema von Compumatica secure networks auf der CeBIT 2005. Die High-level Security-Lösungen von Compumatica können diesen hohen Durchsatz garantieren, weil die spezielle Verschlüsselungstechnologie der CryptoGuard-Geräte den Paketen keine weiteren Daten hinzufügt, sondern sie ohne wahrnehmbare Verzögerung weiterleitet. So werden auch Videokameras, die im Rahmen der Terroristenbekämpfung an Flughäfen installiert sind, vor Manipulation zuverlässig geschützt.

Für verschiedene Umgebungen können entsprechend dimensionierte Verschlüsselungsgeräte eingesetzt werden: So schützt CryptoGuard PC 400 kleine Netze und die Anbindung von Heimarbeitsplätzen, während CryptoGuard VPN 4500 beziehungsweise 4700 in größeren Netzen eingesetzt werden. CryptoGuard VPN 4810 bewältigt sogar den Durchsatz in einer Gigabit-Ethernet-Umgebung zuverlässig.

Internet-Provider bieten in attraktiven Bundles Daten, Voice und Video über DSL und ADSL zum günstigen Paketpreis an, der innerhalb des Unternehmens gebührenfreies Telefonieren ermöglicht und außerhalb zum Ortstarif. Der Gefahr, dass Daten vom Provider oder anderen Nutzern abgehört und missbraucht werden, begegnet die Verschlüsselungstechnologie von Compumatica. Zwar sind nur etwa zwanzig Prozent der übertragenen Daten wirklich sensibel und schützenswert, aber die Erfahrung zeigt, dass nur die Verschlüsselung des gesamten Datenverkehrs eine wirksame Versicherung gegen menschliche Fehlentscheidungen ist. Außerdem erhöht sich dadurch bei den Benutzern die Akzeptanz, die sich nicht in ihrer Arbeit behindert fühlen und praktisch gar nichts von der Verschlüsselung merken.

Der vermehrte Einsatz neuer Technologien wie VoIP und Video over IP wirft neue Fragen der Sicherheit und des Datenschutzes auf. Telefongespräche über das Internet können abgehört, Videokonferenzen mitgeschnitten werden. Die Gefahr, dass wichtige Geschäftsdaten und -informationen in die falschen Hände kommen, bekommt hier eine neue Dimension. Auf der anderen Seite werden die Datenschutzbestimmungen der öffentlichen Hand und des Finanzwesens immer schärfer, aus Sicht der Unternehmen nimmt der Druck von außen zu.

Diese wichtige Sensibilisierung der Nutzer bezüglich der Sicherheits- und Datenschutzproblematik schießt über das Ziel hinaus, wenn sie Berührungsängste mit den neuen Technologien weckt. Denn bereits mit den derzeit zur Verfügung stehenden Sicherheitsmechanismen können Sprach-Daten-Infrastrukturen zuverlässig geschützt werden. Die Sicherheitstechnologie von Compumatica gewährleistet einen intakten Quality-of-Service-Level, da die Verschlüsselung der Daten nicht automatisch eine Datenvermehrung (und damit Zeitverzögerung) bedeutet. Bei einem durch hohes Datenaufkommen entstehenden Engpass räumt die Konfiguration den Voice-Daten oberste Priorität ein.

Besuchen Sie uns auf der CeBIT: 10. bis 16. März 2005 in Halle 7, Stand C 22/21 (Centrum für Informationssicherheit Cefis). Gerne arrangiere ich ein persönliches Gespräch mit der Geschäftsführerin Petra van Schayik für Sie!
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.