PresseBox
Press release BoxID: 26047 (COG (Component Obsolescence Group) Deutschland e.V.)
  • COG (Component Obsolescence Group) Deutschland e.V.
  • Feldstraße 35 A
  • 42477 Radevormwald
  • http://www.cog-d.de
  • Contact person
  • Mike Bews
  • +49-8141-290638

COG Deutschland präsentiert zur electronica maßgeschneiderte Dienstleistungen und Lösungen für das Obsolescence-Management

electronica 2004, Halle A5, Stand 558

(PresseBox) (München, ) Obsolescent heißt wörtlich übersetzt veraltet und unter Obsolescence ist im Elektronik-Markt die Nichtverfügbarkeit von Produkten zu verstehen, die beispielsweise aufgrund abgekündigter Bauelemente oder aufgekündigter Softwareunterstützung eingetreten ist. Für Hersteller und Betreiber speziell von langlebigen Wirtschaftsgütern entstehen in solchen Fällen oft hohe Kosten und Qualitätsprobleme, für die Lieferanten stellt Obsolescence eine ernste und manchmal schwer lösbare Herausforderung dar.

Die neu gegründete Component Obsolescence Group Deutschland wird auf der electronica in Halle A5, Stand 558 zusammen mit sieben Mitglieds-Unternehmen ein breites Service- und Lösungsangebot zur Bewältigung von Obsolescence-Problemen präsentieren. Folgende Firmen sind am COG-Stand vertreten:

- A-TEC International Ltd., ein zur Opal Group gehörendes Unternehmen, ist ein unabhängiger Broadline-Distributor mit eigenem Lager und einem breiten Lieferprogramm von aktiven, passiven und elektromechanische Produkten innerhalb des kommerziellen bis militärischen Spezifikationsbereiches von mehr als 100 internationalen Herstellern.

- Dionics bietet innerhalb eines Qualitätsmanagement-Frameworks Obsolete-Produkt-, Daten- und Logistik-Lösungen an. Gleich ob eine reaktive Lösung gewünscht wird, um die ausreichende Verfügbarkeit eines Produkts bis zum nächsten geplanten Redesign zu gewährleisten, oder ob es um ein proaktives Programm zur Erfüllung langfristiger Verpflichtungen geht – Dionics bietet in jedem Fall die richtige Kombination aus Tools, Know-how und Produkten zur Aufwertung jeder Obsolescence-Management-Strategie.

- IHS Engineering ist seit mehr als 40 Jahren dabei, technische Informationen für den professionellen Einsatz zu sammeln, zu organisieren, zu katalogisieren, zu verteilen und zu verwalten. Inzwischen betreut IHS über 55.000 Kunden in mehr als 90 Ländern. Um seinen Klienten eine möglichst breite Palette an technischen Informationen offerieren zu können, unterhält IHS Geschäftsbeziehungen mit über 450 der weltweit größten Normungs-Organisationen, mehr als 16.000 Herstellern sowie staatlichen Einrichtungen.

- Luke ECR wurde 1987 gegründet und konzentriert sich ausschließlich auf die Realisierung von Lösungen für Obsolescence- und DMS-Probleme (Diminished Manufacturing Source) in der Versorgung mit integrierten Schaltungen und ähnlichen Halbleiterprodukten. Das Unternehmen wird von einem Team hochqualifizierter und erfahrener Halbleiter-Fachleute unter Verwendung proprietärer Datenbank- und Rechner-Ressourcen betrieben und genießt in der Supply-Chain einen tadellosen Ruf im Zusammenhang mit abgekündigten Halbleitern und Werkstoffen. Von seiner Zentrale in Südengland aus hat sich Luke ECR einen umfangreichen, weltweiten Kundenstamm in den Bereichen Wehrtechnik/Aerospace, Industrie, Automotive, Computer und Telekommunikation aufgebaut.

- QinetiQ ist bereits seit Jahren als Anbieter hochwertiger Obsolescence-Management-Lösungen für die britische Regierung und die Industrie tätig. Die Leistungspalette reicht von der Unterstützung einzelner Projekte bis hin zu individuell maßgeschneiderten, schlüsselfertigen Lösungen.

- Total Parts Plus (TPP) ist ein führender Anbieter von Online-Obsolescence-Management-Tools für Bauelemente und bietet ein ausgefeiltes Online-Datenbank- und Analyseprogramm mit dem Ziel, Firmen beim proaktiven Management ihrer elektronischen Systeme zu helfen. Mit dem neuesten Produkt beispielsweise kann der Anwender ermitteln, ob seine Produkte den WEEE- und RoHS-Standards entsprechen.

- Winslow Adaptics Ltd. bietet eine umfangreiche Palette an IC-Adaptern, Sockeln und kundenspezifischen Steckverbindern an. Das Dienstleistungs-Angebot reicht von der Bestückung über die Auftragsfertigung bis zur Leiterplatten-Produktion.

Der Messebesucher hat bei COG Deutschland die einzigartige Chance, an einem zentralen Messestand (Halle A5, Stand 558) ein breites Produkt- und Dienstleistungsspektrum zur Lösung von Obsolescence-Problemen kennen zu lernen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.