Check Point zieht das Tempo an: Neues Security Acceleration-Modul sorgt für Höchstleistung in transaktionskritischen Umgebungen

Für Finanzmarkt-Applikationen optimiert, wartet die Beschleunigungs-Komponente mit 108 Security-Kernen auf und bietet eine bislang unerreichte Kombination aus Security und Leistungskapazität

(PresseBox) ( Redwood City, Kalifornien/Ismaning, )
Die auf Security-Technologie spezialisierte Check Point® Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP) stellt jetzt ein neues Security Acceleration Module zur Verfügung, das auf die besonderen Anforderungen hoch performanter Umgebungen mit geringen Latenzzeiten ausgelegt ist. Ausgestattet mit der Check Point SecurityCore(TM) -Technologie, ermöglicht das Beschleunigungsmodul einen Firewall-Durchsatz von bis zu 110 Gbps und eine Latenzzeit von weniger als fünf Mikrosekunden (5 µs) - und stellt damit die schnellste, am Markt verfügbare, 2RU (2 Rack Unit)-basierte Firewall bereit.

Für viele hoch performante Applikationen und Rechenzentren ist eine geringe Netzwerklatenz geradezu geschäftskritisch. Insbesondere Finanzdienstleister und Investmentunternehmen, für die sich in Mikrosekundenschnelle neue Geschäftsmöglichkeiten ergeben, aber ebenso plötzlich auch wieder verschwinden können, hängen von der schnellen Ausführung von Transkationen ab. Speziell für solche Performance-sensiblen Umgebungen bietet das Security Acceleration-Modul eine unvergleichliche Kombination aus Security und Kapazität.

Die Lösung umfasst die innovative, speziell hierfür angefertigte SecurityCore(TM) -Hardwaretechnologie, die für die Beschleunigung wichtiger Security-Operationen auf die Leistungsstärke des Parallel-Processing baut. Mit 108 Security-Cores ausgerüstet, kann der im Netzwerk ablaufende Security-Traffic von der für generelle Zwecke genutzten CPU auf das Beschleunigungsmodul umgeleitet werden, so dass auch in sehr großen, anspruchsvollen Netzwerkumgebungen viele Security-Funktionen gleichzeitig ausgeführt werden können.

Bis zu 300.000 Verbindungen und 60 Millionen Pakete pro Sekunde

"Viele Unternehmen, die sehr leistungsstarke Netzwerkanwendungen ausführen, sehen sich mit den konkurrierenden Anforderungen von Sicherheit einerseits und hohem Tempo andererseits konfrontiert", so Christine Schönig, Technical Managerin bei der Check Point Software Technologies GmbH in Ismaning. "Durch die Bereitstellung dieser innovativen Technologie und den Zugriff auf eine große Anzahl von Security-Cores, ermöglicht das Security Acceleration-Modul eine signifikante Erhöhung der Netzwerkleistung, so dass hohe Security und hohe Performance sich nicht länger gegenseitig im Weg stehen."

Das Security Acceleration-Modul eignet sich ideal für Finanzdienstleister, Service Provider und Rechenzentren, da die Netzwerklatenz in diesen Organisationen eine direkte, starke Auswirkung auf die Geschäftsaktivitäten hat. Das neue Produkt bietet bisher unerreichte Hardwarebeschleunigungskapazitäten und ermöglicht über diesen signifikanten Leistungsschub eine Session-Rate von 300.000 Verbindungen pro Sekunde und eine Übermittlungsrate von 60 Millionen Paketen pro Sekunde - und zwar bei einer Netzwerklatenz im Mikrosekundenbereich.

Die wichtigsten Funktionen des Security Acceleration-Moduls im Überblick:

- Für Umgebungen mit geringen Latenzzeiten entwickelt - Ideal für transaktionsorientierte Umgebungen; bietet eine Netzwerklatenz von weniger als fünf Mikrosekunden; ermöglicht Security in hoch performanten Umgebungen mit minimaler Latenz.
- Neue SecurityCore(TM) -Technologie - Speziell hierfür entwickelte Hardware-Beschleunigung für eine Leistungsverbesserung des Security-Processing; 108 dedizierte Security-Cores für eine ultraschnelle Security-Performance.
- Maximale Security und Performance - Bietet höchst mögliche Security und Performance für geschäftskritische Applikationen mit einem Firewall-Durchsatz von bis zu 110 Gbps und einer auf 2.900 SecurityPower(TM) Units gesteigerten, generellen Systemleistung in der 21400 Appliance. Darüber hinaus erlaubt die Lösung 300.000 Verbindungen pro Sekunde und bietet eine neunmal höhere Übermittlungsrate von bis zu 60 Millionen Paketen pro Sekunde.

Weitere Informationen zum neuen Check Point Security Acceleration-Modul stehen zur Verfügung unter http://www.checkpoint.com/....

Verfügbarkeit

Das Security Acceleration Module ab sofort über Check Points weltweites Value Added Reseller (VAR)-Netzwerk verfügbar. Eine Liste der Check Point-Partner finden Sie hier: http://partners.us.checkpoint.com/....
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.