Check Point erweitert den sicheren Remote-Zugriff für Mobile Devices

SecureClient Mobile unterstützt alle Microsoft Pocket PC 2003/SE und Mobile 5.0 Geräte und ermöglicht mobilen Anwendern ein unterbrechungsfreies und sicheres Arbeiten

PPC_connected (PresseBox) ( Kalifornien, )
Sicherheitsspezialist Check Point Software Technologies Ltd. (Nasdaq: CHKP) gibt heute die Verfügbarkeit des SecureClient™ Mobile bekannt. Mit der neuen mobilen Lösung erhalten Anwender von Windows Mobile Devices sichere und unterbrechungsfreie Remote-Verbindungen auf kritische Geschäftsanwendungen sowie das unternehmensweite E-Mail-Netz. Speziell auf Microsoft Windows Mobile Devices zugeschnitten, bietet der schlanke SecureClient Mobile konstante und transparente VPN-Verbindungen mit Check Point VPN1 und Connectra-Gateways. Mobile Anwender müssen sich nun nicht mehr neu am Firmennetzwerk anmelden und authentifizieren, wenn sie, z. B. bei UMTS, die Access Points wechseln. Der Check Point SecureClient ermöglicht Anwendern so unterbrechungsfreies und sicheres Arbeiten mit Mobile Devices wie z. B. PDAs auf einem Level, das sie von ihrem Desktop-Arbeitsplatz gewohnt sind. „Die nahtlose VPN-Verbindung zwischen klassischen und Wi-Fi- (Wireless Fidelity)-Netzwerken wird für die Produktivität der Unternehmen immer wichtiger, greifen die Anwender doch vermehrt mit mobilen Endgeräten auf kritische Geschäftsanwendungen zu“, erklärt Samir Kumar, Senior Product Planner bei Microsoft. „Dank dieser Leistungsmerkmale, in Verbindung mit dem Support der Microsoft ‚Direct Push’-Technologie, hat sich Check Point mit dem SecureClient Mobile eine Vorreiterrolle am Markt für mobile Lösungen erarbeitet.“

Wesentliche Merkmale des Check Point SecureClient Mobile:

- Ortsunabhängiger Netzwerkzugriff: Speziell auf kleine portable Endgeräte zugeschnitten, ermöglicht der SSL-basierende VPN Client sichere Verbindungen über unterschiedlichste Netzwerke und Netzwerktypen hinweg – einfach und unterbrechungsfrei.

- Erweiterte Gerätesicherheit: Dank vordefinierter Sicherheits-Policies sind Mobile Devices und Daten gegen Hacker und Schadsoftware geschützt. Für noch mehr Sicherheit sorgen zusätzliche Voreinstellungen, die prüfen und entscheiden, ob Synchronisationen zwischen Mobile Devices und Firmenrechnern zulässig sind.

- Verbessertes Roaming: Geschäftsaktivitäten können ohne lästiges Neuanmelden und Authentifizieren unterbrechungsfrei auf höchstem Sicherheitslevel durchgeführt werden.

- Automatische Datenübermittlung: Neue Netzwerkfeatures ermöglichen jeder IP-Anwendung direkt über einen VPN-Tunnel mit dem jeweiligen Mobile Device zu kommunizieren. Durch die Microsoft „Direct Push“-Technologie etwa ist es so möglich, E-Mails, Kalenderdaten, Kontaktinformationen oder neue Tasks direkt vom Server auf ein Mobile Device zu übertragen, sobald sie anfallen.

- Compliance-Kontrolle und zentrales Management: Die Überprüfung der Policies durch ein zentrales “Unified Management Interface” auf Basis von Funktechnologie gewährleistet automatische Updates, Einhaltung der vorgegebenen Bestimmungen und nötigenfalls deren Wiederherstellung.

“SecureClient Mobile ist eine konsequente Weiterentwicklung des seit vielen Jahren erfolgreich eingesetzten Check Point VPN-1 SecureClients“, so Dr. Christoph Skornia, Technical Manager bei der Check Point GmbH. „Endlich können mobile Anwender, von wo auch immer, mit der gewohnten Sicherheit auf unternehmenskritische Anwendungen zugreifen, ohne dass in den IT-Abteilungen die Alarmglocken schrillen. Dank unterbrechungsfreier Verbindung, einfachem Einsatz des Agents und einem hocheffizienten zentralen Management ist SecureClient Mobile die ideale Ergänzung zur Microsoft Windows Mobile Technology und den entsprechenden Anwendungen unserer OPSEC-Partner.“

Preise und Verfügbarkeit

Check Point SecureClient Mobile ist ab sofort für alle Microsoft Pocket PC 2003/SE und Mobile 5.0 Geräte verfügbar. Der Preis variiert je nach Anzahl der Lizenzen und liegt bei 40 US$ pro Client für eine unbefristete Lizenz mit 1.000 Usern. Die Lösung wird sowohl als Add-on zu VPN-1 als auch als neues Feature der seit kurzem verfügbaren Connectra NGX R62 unterstützt. Weitere Informationen unter www.checkpoint.com
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.