Funkfernsteuerung mit "elektronischem Totmann" Funktion

Funkfernsteuerungs-Spezialist Cattron-Theimeg Europe mit erweiterter Sicherheits-funktion bei allen Neugeräten und zur Nachrüstung

Funkfernsteuerung LRC M1 mit elektronischem Totmann (PresseBox) ( Mönchengladbach, )
Die Verwendung von Totmanneinrichtungen zur Erhöhung der Arbeitssicherheit bei Ein-zelarbeitsplätzen oder beim Bedienen von gefährlichen Maschinen, ist aufgrund gesetzli-cher und versicherungstechnischer Vorgaben seit vielen Jahrzehnten gängige Praxis in den Unternehmen. Eine erhebliche Verbesserung für die Sicherheit von Bedienern und Mitarbeitern in den Gefahrenbereichen von Kranen und Maschinen, bietet der Hersteller Cattron-Theimeg Europe (CTE) für seine Funkfernsteuerungssysteme durch einen soge-nannten 'Elektronischen Totmann'.
Dieser verhindert, dass ein versehendliches Auslenken eines Meisterschalters (Joystick) zu einer unbeabsichtigten Bewegung des Kranes oder der Maschine führten kann. Um dies zu verhindern, muss der Bediener den Meisterschalter vor der eigentlichen Befehls-Auslenkung kurz betätigen und in die Nullstellung zurücknehmen. Ohne diese Freigabe reagiert der Meisterschalter nicht und es werden keine Befehle vom Funksteuersender an den Funksteuerempfänger übertragen. Nach der Freigabe-Auslenkung bleibt der Meister-schalter aktiv, bis dieser in die Nullstellungs-Position zurückkehrt ist und dort für eine durch den Anwender im Vorfeld parametrierbare Zeit verharrt hat.
Die Funktion kann für einen Antrieb, einen Meisterschalter oder auch beide Meisterschal-ter parametriert werden. Um die elektronische Totmann-Funktion für den Bediener trans-parent zu machen, wird der Aktiv-/Inaktiv-Status des Meisterschalters durch eine Status-LED im Sender angezeigt.
Das Funktionsprinzip des „Elektronischen Totmann“ bezieht sich auf alle Funksteuersen-der mit Meisterschaltern. Mit den Modellen TC200 und TH/EC-40 befinden sich hinsicht-lich Funktionalität und Langlebigkeit bewährte Produkte im Bereich des „Hebens und För-derns“ im Einsatz. Ein völlig neues Produkt aus dem Hause CTE ist der mit modernster TransKey-Technologie ausgestattete Sender LRC-M1, der 2 Meisterschalter besitzt und bis zu 10 Bedienelemente ansteuern kann.
Neben Meisterschaltern mit zusätzlichen Totmann-Tastern oder kapazitiver Freigabe-Funktion, können Kunden ab sofort auch den 'Elektronischen Totmann' wählen. Das Nachrüsten existierender Funksteuersender ist möglich und wird auf Kundenwunsch durch CTE realisiert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.