Caseking präsentiert: Sapphire RADEON HD 6950 und 6970 ab sofort lieferbar

High-End-Leistung zum Spitzenpreis!

Caseking präsentiert: Sapphire RADEON HD 6950 und 6970 ab sofort lieferbar (PresseBox) ( Berlin, )
AMD stellt heute offiziell die beiden neuen Flaggschiffe der RADEON-Grafiksparte vor: HD 6950 und HD 6970. Die beiden High-End-Grafikkarten sind bei Caseking ab Lager vom Hersteller SAPPHIRE erhältlich. Mit ihren 2.048 MB GDDR5-Speicher und dem in 40 nm gefertigten Cayman-XT-Grafikchip setzt die SAPPHIRE RADEON HD 6970 neue Maßstäbe im Grafiklager von AMD. Unterstützung für DirectX11, Shader Modell 5.0, OpenGL 4.1, Multimonitorbetrieb namens Eyefinity, Tessellation und ausgeklügelte Kantenglättung bringt der High-End-Bolide natürlich ebenfalls mit.

Der Grafikprozessor (GPU) der SAPPHIRE HD 6970 mit dem Codenamen Cayman XT taktet mit 880 MHz und besitzt 24 SIMD-, 96 Shader- Textur sowie 1.536 Shader-Einheiten. Dank DirectX11-Unterstützung ist die HD 6970 für aktuelle und kommende Spiele bestens gerüstet. Der 2.048 MB große GDDR5-Grafikspeicher ist mit 256 Bit an die GPU angebunden und sorgt mit einem reellen Takt von 2.750 MHz (effektiv 5.500 MHz) dafür, dass auch die höchsten Kantenglättungsmodi sowie Multimonitorbetrieb für die High-End-Karte kein Problem darstellen.

Die SAPPHIRE RADEON HD 6950 ist mit 800 MHz geringfügig niedriger getaktet als die RADEON HD 6970 und verfügt über 1.408 Shader-Einheiten. Die Features sind natürlich identisch zur RADEON HD 6970. Der Speicher ist ebenfalls 2.0484 MB groß und wird mit reellen 2.500 MHz getaktet, was einem effektiven Takt von 5.000 MHz entspricht. Das sind 400 MHz mehr als bei der Vorgänger-Karte RADEON HD 6870.

Um ihre volle Leistungsfähigkeit zu entfalten, benötigen die SAPPHIRE RADEON HD 6970 und SAPPHIRE RADEON HD 6950 eine Hauptplatine mit einem PCIe-X16-2.1-Steckplatz. Als Netzteilempfehlung spricht AMD für die RADEON HD 6950 ein Modell mit mindestens 500 Watt Leistung aus und für die RADEON HD 6970 empfiehlt der Prozessor- und Grafikspezialist mindestens ein 550-Watt-Netzteil. Am Netzteil angeschlossen wird die RADEON HD 6950 über zwei 6-Pin-PCIe-Stecker, die RADEON HD 6970 über einen 8- und einen 6-Pin-PCIe-Stecker.

Maximal lassen sich vier Monitore mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 an die neuen High-End-Boliden anschließen. Über die beiden DVI-I-Anschlüsse, 2x Mini-DisplayPort und HDMI 1.4 sind Auflösungen von bis zu 2.560 x 1.600 möglich. Adapter von Mini-DisplayPort auf Display-Port sowie ein HDMI-Kabel befinden sich neben den Strom-Adaptern, einer Crossfire-Brücke, einem DVI-zu-VGA-Adapter und der Software-CD im Lieferumfang.

Die SAPPHIRE RADEON HD 6950 ist ab sofort zu einem Preis von 259,90 Euro bei www.caseking.de erhältlich, die SAPPHIRE RADEON HD 6970 für 329,90 Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.