Caseking präsentiert: Palit GeForce GTX 580 - schnell, schneller, GTX 580

Palit GeForce GTX 580 (Sonic), 1536MB DDR5, HDMI, DVI, PCIe (PresseBox) ( Berlin, )
NVIDIA legt nach: Mit der GeForce GTX 480 konnte sich der Grafik-Spezialist aus Kalifornien bereits die Performance-Krone in den meisten Benchmarks ergattern. Nun geht NVIDIA noch einen Schritt weiter und präsentiert die GeForce GTX 580, die nicht nur schneller, sondern auch noch deutlich leiser als ihr Vorgänger ist. NVIDIA-Boardpartner Palit schickt zum Start gleich zwei GeForce GTX 580 an den Start, wobei die Sonic-Variante bereits mit höheren Taktraten ausgestattet ist.

Die Palit GeForce GTX 580 nutzt alle 512 Cuda-Cores des Fermi-Chips mit der Bezeichnung GF110. Dieser ist im 40-Nanometer-Verfahren gefertigt und taktet in der Standard-Version mit 772 MHz. Der Shader-Takt beträgt 1.544 MHz. Die 1.536 MB GDDR5-Speicher sind mit 2.004 MHz über einen 384 Bit breiten Bus an den Grafikchip angebunden. Daraus resultiert eine Speicherbandbreite von 192,4 Gigabyte pro Sekunde.

Wie alle Grafikkarten der Fermi-Reihe besitzt natürlich auch die Palit GeForce GTX 580 alle DirectX11-Features, Shader Modell 5.0, DirectCompute, eine leistungsfähige Tesselation-Berechnung, CUDA-Support, SLI und NVIDIA 3D Vision/Surround. Für die Berechnung besonders realistischer Physikeffekte sorgt PhysX. Somit ist die Palit GeForce GTX 580 perfekt für alle kommenden Spiele-Blockbuster gewappnet.

Für die Kühlung des Grafikchips ist ein effizienter Dualslot-Kühler verantwortlich, der im Vergleich zum Vorgänger deutlich leiser agiert. Anschluss an die Hauptplatine findet die Palit GeForce GTX 580 wie gewohnt über einen PCIe-x16-Slot. Zusätzlich muss die High-end-Grafikkarte noch mit einem 8-Pin- sowie einem 6-Pin-Stromanschluss versorgt werden. NVIDIA empfiehlt mindestens ein Netzteil mit 600 Watt Leistung zum Betrieb der GeForce GTX 580.

Zur Anbindung an Monitor, Beamer oder Fernseher stehen zwei DVI- und ein HDMI 1.4 Anschluss zur Verfügung. Dabei ist die Palit GeForce GTX 580 nicht auf eine Ausgabequelle beschränkt, sondern kann gleichzeitig zwei beliefern. Zusätzlich kann der stolze Besitzer einer GTX 580 auch in die dritte Dimension eintauchen und mit entsprechender Hardware (NVIDIA-Brille in Kombination mit einem 120-Hz-Bildschirm) dreidimensionale Raumdarstellung genießen. Werden zudem zwei dieser Boliden via SLI kombiniert, ist sogar 3D Vision Surround mit drei 3D-Monitoren möglich!

Die Palit GeForce GTX 580 Sonic liefert eine noch höhere Performance als die GTX 580, denn Palit stattet die Sonic-Variante bereits werkseitig mit erhöhten Taktraten aus. So ist die GPU mit 835 MHz anstatt mit 772 MHz getaktet, die Shader-Einheiten mit 1.670 anstatt mit 1.544 MHz und der GDDR5-Speicher mit satten 2.100 MHz, was einem effektiven Takt von 4.200 MHz entspricht.

Die Palit GeForce GTX 580 ist ab sofort zu einem Preis von 479,90 Euro bei www.caseking.de erhältlich, die werkseitig übertaktete Palit GeForce GTX 580 Sonic für 499,90 Euro.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.