Strategiethema Künstliche Intelligenz - Expertendialog auf nationaler und internationaler Ebene

Carrypicker
(PresseBox) ( Hamburg, )
Der September steht bei Carrypicker ganz im Zeichen des Dialoges und Know-how Transfers bei der Realisierung von KI-Lösungen in Deutschland und auf internationaler Ebene. Am 24. September werden Andreas Karanas, Gründer und CEO von Carrypicker und Carsten Kaumanns, CSO von Carrypicker, auf der internationalen Konferenz SCTECH2020 referieren und sich den Fragen der Teilnehmer, Wissenschaftler, Experten und Analysten stellen. Das Motto des Fachpanels am 24. September 2020 lautet dabei: „SUSTAINABLE PLANNING AND THE FUTURE OF OUTBOUND LOGISTICS & ECOMMERCE“. Unter der Moderation von Thorsten Mebs werden Unternehmen wie ASTI Mobile Robotics aus Spanien, der KAO Corporation aus Polen, DHL und Carrypicker sich den aktuellen  Fragen zu strategischen Zielen stellen und diese diskutieren.  So geht es im Gespräch mit den Konferenzteilnehmern,  den Vertretern aus Forschung und Lehre, Ministerien und internationalen Organisationen beim Referat von Carrypicker  unter dem Titel: „Delivering a Cleaner Future“ um die Verantwortung, die forschende Unternehmen letztlich für  die Entwicklung nachhaltiger Prozesse im Wirtschaftsleben haben und wie diese Technologien und Veränderungsprozesse ganze Branchen, Binnenmärkte und internationale Wirtschaftsbeziehungen nachhaltig verändern.

Infos und Agenda zur Supply Chain Technology Expo and Conference, der SCTECH2020 hier

Termin vormerken: 24. September , Agenda und Speaker  beim Panel SUSTAINABLE PLANNING AND THE FUTURE OF OUTBOUND LOGISTICS & ECOMMERCE, Tag 4, das Referat von Carrypicker startet um 17.25 Uhr.

Am 29. September 2020 geht es in Berlin beim Innovationssymposium KÜNSTLICHE INTELLIGENZ um die strategischen Fragen für den Standort Deutschland. Das Symposium richtet sich an Wissenschaft, Wirtschaft und Industrie und vertritt dabei die Erfahrungen und Positionen exzellenter Organisationen wie dem DLR, dem RKI, der Technischen Universität Darmstadt, dem Forschungsinstitut Cyber Defense,  dem Fraunhofer IAIS, verschiedenen Ministerien mit ihrer Sicht auf die KI-Strategie der Bundesregierung sowie den Innovationstreibern aus der Wirtschaft. Carrypicker wird sich bei dem hochkarätigen Symposium, welches als Hybrid-Event konzipiert und organisiert wird, den zahlreichen Fragen aus Politik, staatlicher Verwaltung, Forschungsinstitutionen und den verschiedenen Wirtschaftsbranchen stellen und seine Erfahrungen aus der bisherigen Forschungsarbeit, die unter anderem vom BMVI gefördert wird, teilen.

Andreas Karanas, Geschäftsführer und Gründer der Carrypicker GmbH: "Die KI-Strategie des Bundes setzt darauf, in den verschiedenen Branchen so zu agieren, dass wir frühzeitig eine Vorreiterrolle am Standort Deutschland realisieren und diese sichern. Wir sind sehr stolz, dass wir als forschendes Unternehmen mit KI-Expertise für die Logistik- und Speditionsbranche neue Wege bereiten. Aktuell sind wir das bundesweit einzige Förderprojekt dieser Größenordnung, an dem kein Großunternehmen oder eines der großen Forschungsinstitute beteiligt sind und bei dem ein Startup Konsortialführer ist. Die Förderstrukturen, wie sie beispielsweise durch den mFUND und das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur gegeben sind, ermöglichen es jungen Unternehmen wie Carrypicker, effizient zu forschen und gleichzeitig nachhaltige Geschäftsmodelle ‚Made in Germany‘ zu entwickeln und umzusetzen, die eine Innovation für den europäischen Wirtschaftsraum darstellen und mit denen wir uns klar als KI-Nation positionieren."

Infos und Agenda, Veranstaltungsort:

Hotel des Rome, Berlin und digital am Dienstag, den 29.9.2020
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.