Frische Farbe für Dickhäuter

Elefantenhaus Schönbrunn "artgerecht" renoviert

Gut gelaunt: Dickhäuter im neu renovierten Elefantenhaus des Wiener Tiergartens Schönbrunn (PresseBox) ( Ober-Ramstadt, )
Am 7. Mai 1552 herrschte große Aufregung in den Straßen Wiens. Kaiser Maximilian II. war nicht alleine mit seiner Gattin aus Spanien zurückgekehrt. In seinem Tross befand sich auch ein Elefant und damit ein Tier, das zuvor noch niemand im ganzen Land gesehen hatte. Noch heute genießen die Dickhäuter in Wien große Aufmerksamkeit. So gilt der Zoologe und Leiter des Tiergartens Schönbrunn Dr. Harald M. Schwammer als einer der weltweit renommiertesten Elefanten-Experten, und "seine" Schönbrunner Dickhäuter erfreuen sich schon alleine unter wissenschaftlichen Gesichtspunkten hohen Interesses.

Da die Tiere ihr Elefantenhaus etwas "abgewohnt" hatten, mußte es unlängst komplett renoviert werden, bevor die drei afrikanischen Elefantendamen und ihr Bulle das Domizil wieder beziehen konnten. Bei der Renovierung durch die Malerfirma Stefan Ochs waren wirklich "artgerechte" Materialien gefragt. Deshalb setzten die Handwerker auf die Elefantenmarke.

Das Tiergehege stellte besonders hohe Anforderungen an die Beschichtungstechnik. Die aggressiven tierischen Ausscheidungen und der Abrieb ließen einen herkömmlichen Anstrich nicht zu. Als geeignete Beschichtung für diese Umgebung erwies sich eine spezielle scheuerbeständige, fungizid und bakterizid ausgerüstet Innenfarbe der zur Caparol-Firmengruppe gehörenden Synthesa in Österreich. Durch den zudem vorhandenen Schimmelschutz war die Farbe für den Einsatzzweck geradezu prädestiniert.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.