"Beste Fortbildungsangebote"

Leser der Fachzeitschrift "eurodecor" küren die Caparol-Akademie zum Branchen-Primus

Der Leiter der Caparol-Akademie Horst Rusam nahm am 14. Januar auf der Fachmesse Heimtextil in Frankfurt von Susanne Kleber (eurodecor) die Urkunde für das beste Fortbildungsangebot der Branche entgegen. Foto: Caparol Farben Lacke Bautenschutz (PresseBox) ( Ober-Ramstadt, )
Die Leser des Groß- und Einzelhandels-Magazins "eurodecor" haben entschieden: Caparol gehört zu den Unternehmen des Jahres 2008. Der Baufarben- und Dämmsystemhersteller siegte in der Kategorie "Beste Fortbildungsangebote". Die Zeitschrift wollte von Raumausstattern, Händlern und Handwerkern wissen, wer im zurückliegenden Jahr Branchenbester war. Die Kategorien reichten von Außen- und Innendienst über beste Marke und bestes Design bis zu den besten Produkten in Sachen Verkäuflichkeit und Qualität. Im vergangenen Jahr hatte Caparol in der Rubrik "Bestes Produkt in Sachen Verkäuflichkeit" mit der Oberflächentechnik FantasticFleece die Nase vorn.

Der Leiter der Caparol-Akademie Horst Rusam nahm die jüngste Auszeichnung am 14. Januar in Frankfurt auf der Fachmesse Heimtextil entgegen. "Das ist ein weiterer Beleg für den hohen Stellenwert, den Caparol der Aus- und Weiterbildung zumißt", sagte Rusam und verwies bei der Ehrung auf erste Resonanzen bei der Gründung der Caparol-Akademie vor zwei Jahren: "Wir merkten gleich, daß wir mit unserem Angebot das Interesse von Handwerk und Handel treffen. Die Zahl der Teilnehmer bei den Seminaren spiegelt das eindrucksvoll wider." Unter dem Dach der neuen Akademie hatte Caparol sein Seminarangebot nochmals erweitert und optimiert.

Außer produktbezogenen Themen werden Seminare angeboten, die sich mit betriebswirtschaftlichen, rechtlichen sowie Gesundheits- und Umweltaspekten befassen. Die Akademie bietet auch spezielle Seminare für Ehefrauen und Partnerinnen der Handwerker mit dem Ziel, Grundkenntnisse der Anstrichtechnik zu vermitteln, um bei Kundenanfragen kompetent Auskunft geben zu können.

"Die Anforderungen von Auftraggebern an die handwerkliche Verarbeitung von Produkten steigen stetig. Die Werkstoffe - Farben, Lacke und andere dekorative Materialien - sind von ihrer Natur her Halbfertigfabrikate. Erst die Verarbeitung durch den Handwerker läßt daraus das Endprodukt - die schön gestaltete Fassade oder die dekorative Gestaltung im Innenbereich - entstehen. Es besteht daher ein großes Interesse des Handwerks nach Fortbildung und Schulung in modernen Verarbeitungsmethoden", so Rusam. Mit der Akademie hat Caparol optimale Rahmenbedingungen für diese wichtige Dienstleistung geschaffen. Die Auszeichnung "Beste Fortbildungsangebote" sei ein schöner Beleg dafür, "daß es gelungen ist, das Seminarangebot nochmals zu erweitern und aktuelle Themen so aufzubereiten, um Teilnehmern für die tägliche Arbeit in der Praxis höchst möglichen Nutzen zu bieten", freute sich der Akademie-Leiter.

Die "eurodecor"-Redaktion führte ihre Handelsumfrage im vergangenen Jahr bereits zum fünften Mal durch. Dabei konnten die Leser in zwölf verschiedenen Kategorien ihr "Unternehmen 2008" bestimmen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.