Firmenzusammenschluss: Drei Mittelständler werden zu BUNZL Healthcare

Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler besichtigt neue Firmenzentrale in Berlin-Mariendorf

Rundgang Anlässlich des Firmenzusammenschlusses mit den Gästen Angelika Schöttler(Bezirksbürgermeisterin Tempelhof-Schöneberg) und Martin Marijnissen(Leiterin der Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg) in Begleitung der Geschäftsführung Timo Neustock und Katrin Grallert.
(PresseBox) ( Berlin, )
Die drei mittelständischen Unternehmen inkozell, Mohage und LogMed mit zusammen 90 Mitarbeitern schlossen sich Anfang des Jahres unter dem Dach des Großhandel- und Logistikunternehmens BUNZL Healthcare zusammen. Anlässlich des Firmenzusammenschlusses fand am vergangenen Donnerstag ein zweiter Rundgang mit Bezirksbürgermeisterin Angelika Schöttler und der Leiterin der Wirtschaftsförderung Tempelhof-Schöneberg Martina Marijnissen statt. Dabei gaben Geschäftsführer Timo Neustock und Katrin Grallert Einblicke in die Versorgungsbereiche der BUNZL Healthcare als Großhändler für Schutz-, Hygiene- und Pflegeprodukte, sowie die Digitalisierung des Unternehmens und den Umgang mit der Corona-Krise.

Eröffnung der neuen Büroräume

Als erstes sichtbares Zeichen der Transformation wurden im Herbst 2020 gemeinsame Büroräume bezogen.  „Alle drei Unternehmen sind seit 2016 Teil der BUNZL Familie. Der Zusammenschluss unter dem Dach der BUNZL Healthcare war die logische Konsequenz, dem Bedürfnis unserer Kunden nach Verlässlichkeit, Zuverlässigkeit und Sicherheit, mit einer starken Marke in der äußeren Wahrnehmung zu begegnen.“, führt Timo Neustock aus. Eine feierliche Einweihung des neuen Zuhauses konnte aufgrund von Corona jedoch nicht stattfinden. Stattdessen erfolgte die Eröffnung der neuen Räumlichkeiten im kleinen Rahmen im Dezember 2020 in Anwesenheit von Dr. Jan-Marco Luczak (CDU), Dr. Marc-Pierre Möll (BvMed) und Dr. Kai Uwe Bindseil (Berlin Partner).

Als Partner aller gesetzlichen Krankenkassen versorgt BUNZL Healthcare neben Privatpersonen auch Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen und sogar das Berliner Abgeordnetenhaus mit verschiedensten Hygiene- und Pflegeprodukten. Ein weiteres wichtiges Geschäftsfeld der BUNZL Healthcare ist der Einzel- und Großhandel mit Inkontinenzprodukten. 

Hohe Lieferfähigkeit auch während der Corona-Krise

Dass der Zusammenschluss der drei Unternehmen erfolgreich war, beweist der Umgang mit der Corona-Krise: Obwohl Mundschutz, Handschuhe oder Händedesinfektion aufgrund der Pandemie weltweit Mangelware waren, stellte BUNZL Healthcare die Versorgung stets sicher. Durch ein belastbares internationales Netzwerk, ein striktes Hygienekonzept und eine massive Aufstockung der Lagerflächen und Produktbestände sowie des Logistikpersonals, gelang es BUNZL Healthcare auch während der Corona-Pandemie stets lieferfähig zu bleiben.  Dabei hat das Unternehmen auch hohe Sicherheits- und Hygienestandards für die Mitarbeiter etabliert, die von regelmäßigen Corona-Schnelltests und Luftreinigern bis hin zu einer Hygieneschleuse am Eingang reichen.

 „Drei Unternehmen in diesen unsteten Zeiten zusammenzuführen, wäre an sich schon ein Kraftakt gewesen. Allerdings haben wir in den letzten Monaten zahlreiche weitere Meilensteine erreicht. All das ohne Unterbrechung der so wichtigen Versorgung unserer 50.000 Kunden. So haben wir erfolgreich unser Kundenservicecenter digitalisiert, neue Standorte für Büro und Lager ausgebaut und bezogen, neue digitale Services entwickelt und vor allem zahlreiche neue Talente für unsere Vision von BUNZL Healthcare gewinnen können. Wir sind nun gut gerüstet für die stete, nachhaltige Weiterentwicklung unseres Geschäfts.“, fasst Timo Neustock zusammen.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.