Logistik - Innovation, die begeistert

Bei Unternehmen in ganz Deutschland kostenfrei die Logistik entdecken

Innovation, die begeistert, präsentierten Unternehmen auch im Jahr 2015, hier in den Räumen des BIBA Bremer Institut für Produktion und Logistik GmbH / In diesem Jahr steht das Event dort unter dem Titel „Digitalisierung in der Logistik: Mensch – Technik – Organisation“ (PresseBox) ( Bremen, )
In einer Woche ist Tag der Logistik. Vom Schüler über den Fachmann bis zum Rentner kann an diesem Tag jeder, der Interesse hat, kostenfrei einen Blick hinter die Kulissen der Logistik werfen. Fast 390 Veranstaltungen sind im Programm, darunter neben Betriebsbesichtigungen und Vorträgen auch geführte Spaziergänge, Karrieremessen - und Live-Vorführungen innovativer Technologien.

Denn in der Logistik steckt Innovation, die begeistert: Waren, Container und Fahrzeuge, die ihren Weg ganz selbstständig finden, Maschinen, die ihren Wartungstechniker eigenständig rufen, wenn es an der Zeit ist, und auch gleich die Ersatzteile bestellen, Virtual und Augmented Reality für Kommissionierung, Planung und Training oder kollaborative und sensitive Roboter, um nur einige Beispiele zu nennen. Doch auch in anderen, weniger technologischen Bereichen des Alltags überrascht die Logistik mit ihren Leistungen. All das gibt es am 21. April in ganz Deutschland zu entdecken.

Informieren und für eine Veranstaltung anmelden können sich Interessenten auf der zentralen Website www.tag-der-logistik.de. Veranstaltungsangebote gibt es in fast allen Regionen und großen Städten in Deutschland. Auch in anderen Ländern hat sich der Aktionstag als "Supply Chain Day" inzwischen durchgesetzt. Im vergangenen Jahr nutzten rund 38.500 Menschen bei 441 Veranstaltungen in 20 Ländern die Gelegenheit, sich über die vielen Facetten von Logistik und Supply Chain Management zu informieren.

240 Milliarden Euro Umsatz wurden in 2015 mit logistischen Leistungen erzielt. Nach Automobilindustrie und Handel ist die Logistik damit der drittgrößte Wirtschaftsbereich in Deutschland. Nur rund die Hälfte dieses Umsatzes entfällt auf Logistik- Dienstleistungsunternehmen, die andere Hälfte wird in Unternehmen aus Industrie und Handel erwirtschaftet.

Fast 2,9 Millionen Menschen sind in Deutschland im Bereich Logistik beschäftigt. Sie arbeiten in vielfältigen Berufsbildern, vom Disponenten über den Produktionsplaner oder Abteilungsleiter bis zum Unternehmenslenker. Fach- und Nachwuchskräfte sind hier ebenso gefragt wie in anderen Wirtschaftsbereichen. Der Tag der Logistik bietet den Besuchern also auch Einblick in bislang vielleicht ungeahnte berufliche Möglichkeiten für Neu- und Quereinsteiger. Einblicke aus erster Hand in die Berufswelt Logistik bietet schon vorab die Webseite www.tag-der-logistik.de/karriere mit Fakten, Links und kurzen Video- Statements von Menschen, die in der Logistik beschäftigt sind.

Bekannte Unternehmen, Marken und Institutionen sind am Tag der Logistik engagiert. Hier einige Beispiele aus dem Gesamtprogramm:

Aus dem Bereich der Industrie

Audi (Ingolstadt, Neckarsulm); B.Braun Melsungen, BASF (Ludwigshafen, Hongkong), Behr Hella Thermocontrol (Lippstadt), BSH Hausgeräte (Fürth), Conti Tech (Hannover), Daimler (Stuttgart), FAM (Magdeburg), fischerwerke (Waldachtal), friedola Tech (Geismar), IVG Caverns (Friedeburg), Kiekert (Heiligenhaus), KNAPP AG (Hart/Österreich), Krones (Neutraubling), MANN + HUMMEL (Marklkofen, Speyer), MTU Maintenance (Hannover), Nestlé (Singen/Htw.), ROMA (Rostock), SSI Schäfer (Betzdorf, Burbach, Bremen, Dortmund, Giebelstadt, Graz in Österreich), ZF Friedrichshafen

Aus dem Bereich Handel

Amazon (Bad Hersfeld), Denree (Töpen), dm Drogerie Markt (Waghäusel, Enns/Österreich), Geberit (Pfullendorf), GEHE (Magdeburg), Höffner (Berlin), Hornbach (Essingen), IKEA (Berlin, Hamburg, Leuna, Wels/Österreich), Lekkerland (Großbeeren), Metro (Altlandsberg, Bremen, Groß-Gerau), Office Depot (Großostheim), Relaxdays (Halle/Saale), Sanacorp (Herne), Lidl (Eggolsheim), Zalando (Brieselang, Erfurt, Mönchengladbach)

Aus dem Bereich Logistik-Dienstleistung

BLG LOGISTICS (Bremerhaven, Magdeburg), bremenports (Bremen, Bremerhaven), Brenntag (Duisburg), Contargo (Basel/Schweiz, Frankfurt, Hannover, Ludwigshafen, Neuss, Wörth), Dachser (Amt Wachsenburg, Dissen, Magdeburg, Neufahrn, Überherrn), DB Schenker (Arnstadt, Augsburg, Berlin, Bielefeld, Dortmund, Emden, Friedberg, Hildesheim, Köln, Leipzig, Lohfelden, Mannheim, PK Beringe/Niederlande, Rodgau, Saarbrücken, Budapest/Ungarn), DHL (Duisburg, Essen, Frankfurt am Main, Hannover, Leipzig, Unna), FedEx (München), Fiege (Apfelstädt, Neuss), Geis (Nürnberg), GEDIS (Duisburg, Rodgau), GO! (München), Greiwing (Duisburg, Wesel, Worms), GVZ Augsburg, Hellmann Worldwide Logistic (Bor/Tschechische Republik), Hermes (Friedewald, Haldensleben, Hamburg, Langehagen, Ohrdruff), Jettainer (Frankfurt/Main), Kühne + Nagel (Bremen, Haiger, Hannover, Langenbach, Leipzig, Limbach-Oberfrohna, Niederaichbach, Mainz-Hechtsheim), Lübecker Hafengesellschaft, Panalpina (Hamburg, Neufahrn, Nürnberg), Reimer Logistics (Bremen, Malsfeld), RheinCargo (Köln), UPS (Frankfurt am Main, Köln, London/Großbritannien)

Aus dem Bereich Aus- und Weiterbildung

Agentur für Arbeit (Berlin Mitte, Neumünster), Akademie für Transport und Verkehr (Cottbus), Ausbildungspartnerschaft Süderelbe (Seevetal), BVL Campus (Bremen), DEKRA Akademie (Augsburg), EPAL Academy (Düsseldorf), Handwerkskammer Service (Würzburg), Hans-Glas-Schule stattl. Berufsschule Dingolfing, Hochschule Fulda, Hochschule für Technik (Stuttgart), Hochschule Konstanz, Kühne Logistics University (Hamburg), Rheinische Fachhochschule Neuss, staatl. Seefahrtschule Cuxhaven, SVGNordrhein (Düsseldorf), TU Berlin Aus dem Bereich Forschung FGL Forschungsgemeinschaft für Logistik (Hamburg), FIR e.V. an der RTW Aachen, Forschungs- und Technologiezentrum Ladungssicherung Selm gGmbH, Fraunhofer CML (Hamburg), Fraunhofer Projektgruppe Prozessinnovation (Bayreuth), Fraunhofer IFF (Magdeburg), Hamburger Logistik Institut, ifak e.V. Institut für Automation und Kommunikation (Magdeburg), LogDynamics - Bremen Research Cluster for Dynamics in Logistics, Universität Leipzig, Lebensmittelinstitut KIN e.V. (Neumünster)

Job- und Karrieremessen

LOG4MG (Mönchengladbach), MIT Rhein-Kreis Neuss, Rudolf-Rempel-Berufskolleg (Bielefeld), 9. Studententag LogistikRuhr (Dortmund), Technische Hochschule Mittelhessen (Friedberg), Tag der Logistik bei Möbel Höffner (Berlin)

Diese Länder bieten Veranstaltungen am Tag der Logistik 2016

Belgien, China, Deutschland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Großbritannien, Hongkong, Italien, Kroatien, Litauen, Luxemburg, Niederlande, Österreich, Polen, Schweiz, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn, USA

Zentraler Anlaufpunkt ist die Website www.tag-der-logistik.de. Dort können Interessenten sich das Programm anschauen und sich für eine Veranstaltung ihrer Wahl anmelden. Unternehmen, Bildungseinrichtungen, Vereine und Verbände sowie Organisationen aus dem Wirtschaftsbereich Logistik können ihre Veranstaltungen veröffentlichen und die Teilnehmeranmeldung abwickeln. Zur Unterstützung sind im Downloadbereich zahlreiche Dokumente hinterlegt, auf die teilnehmende Unternehmen zur Vorbereitung und Durchführung ihrer Veranstaltung am 21. April 2016 zurückgreifen können.

Das aktuelle Veranstaltungsangebot am Tag der Logistik finden Sie unter www.tag-der-logistik.de/veranstaltungen
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.