Hochrangiges Forum ruft zu Maßnahmen zur verstärkten IKT-Anwendung auf

Gemeinsame Pressemitteilung des Bundesministeriums für Wirtschaft und Technologie und der Internationalen Handelskammer ICC

(PresseBox) ( Berlin, )
Am Rande der CeBIT trafen sich Minister und Vorstandsvorsitzende einiger der weltweit größten Unternehmen im Bereich der Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), um Regierungen, die Wirtschaft und die Zivilgesellschaft zu einer vertieften Zusammenarbeit und zur Förderung der weltweiten Verbreitung von IKT aufzurufen.

"Wir rufen führende Politiker, die Verantwortlichen in der Wirtschaft und sonstige Beteiligte auf höchster Ebene dazu auf, die verstärkte Anwendung von Informations- und Kommunikationstechnologien zu einem Hauptschwerpunkt zu machen", sagte Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie. Das Ministerium hatte zusammen mit der Internationalen Handelskammer (ICC), ICC Deutschland und der CeBIT zu dem hochrangig besetzten Roundtable eingeladen.

Ziel der Gesprächsrunde war es, das Bewusstsein für die dringende Notwendigkeit der stärkeren Einbeziehung von IKT in den Alltag auf der ganzen Welt zu stärken und das Potenzial von IKT als Motor für Wirtschaftwachstum und Innovation zu erhöhen. Zu den Herausforderungen der Zukunft gehöre die Schaffung eines günstigen Umfeldes, das Investitionen der Wirtschaft in IKT-Infrastrukturen fördert.

Die Teilnehmer des Runden Tischs erörterten Herausforderungen mit Blick auf die künftige Entwicklung und die Integration von IKT; Aus- und Weiterbildung und Gewinnung von Top-Talenten; zukunftsweisende Politik und Rechtsrahmen; sowie gemeinsame Initiativen von Wirtschaft und Politik zur Beschleunigung der Verbreitung und Entwicklung von IKT.

Zu den 20 Teilnehmern aus 10 Ländern gehörten:

- Michael Glos, Bundesminister für Wirtschaft und Technologie;
- Marcus Wallenberg, Vorsitzender von ICC, Vorsitzender von Skandinaviska Enskilda Banken sowie stellvertretender Vorsitzender von Ericsson;
- René Obermann, Vorstandsvorsitzender (CEO) von Deutsche Telekom;
- Bill Nuti, Vorsitzender (CEO) von NCR;
- Henning Kagerman, Vorstandsvorsitzender (CEO) von SAP;
- Talal Abu-Ghazaleh, Vorsitzender von Talal Abu-Ghazaleh International (TAGI);
- Kan'ichiro Aritomi, stellvertretender Minister für die Politik-Koordinierung des Ministeriums für interne Angelegenheiten und Kommunikation Japans;
- Tarek Kamel, Minister für Kommunikation und Informationstechnologie Ägyptens.

"Wir haben uns verpflichtet, diese wichtigen Aspekte nach unserer Rückkehr mit unseren Kollegen in Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu diskutieren, um sicherzustellen, dass ihnen die bestmöglichen Informationen bei der Entwicklung von Maßnahmen und rechtlichen Rahmenbedingungen zur Verfügung stehen", sagte Marcus Wallenberg, der den Vorsitz des Runden Tisches innehatte.

Der hochrangige Runde Tisch ist Teil eines anhaltenden globalen Dialogs über die Schaffung eines positiven Umfeldes für die Entwicklung von IKT. Dazu zählt die Suche nach Wegen zur Umsetzung des während des UN Weltgipfels über die Informationsgesellschaft (WSIS) in Tunis (2005) und Genf (2003) verabschiedeten Aktionsplans. Der WSIS hat zugesichert, bis 2015 für alle Bürger weltweit den Zugang zu IKT zu ermöglichen. Der WSIS sowie die Ergebnisse des WSIS wie z.B. Internet Governance Forum haben noch einmal betont, dass der Dialog von Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft auf nationaler, regionaler und internationaler Ebene entscheidend ist, um dieses Ziel zu verwirklichen.

Die vollständige Teilnehmerliste des Runden Tischs finden Sie unter "Downloads". BASIS: Business Action to Support the Information Society (Maßnahmen der Wirtschaft zur Unterstützung der Informationsgesellschaft) BASIS wurde letztes Jahr von der ICC ins Leben gerufen, um die Erfahrungen und die Interessen der Wirtschaft weltweit in den Bereichen IKT und Verwaltung des Internet zu vertreten. CeBIT: Das wichtigste Ereignis der Wirtschaft für die digitale Welt Die CeBIT ist die größte Messe der Welt, auf der digitale IT- und Telekommunikationslösungen für den privaten Bereich und die Arbeitswelt gezeigt werden. Die Hauptzielgruppen sind Anwender aus den Bereichen Wirtschaft, Groß- und Einzelhandel, Handwerk, Banken, Dienstleistungssektor, Behörden und Wissenschaft sowie alle sonstigen Anwender, die sich für Technologie begeistern.

Die CeBIT bietet eine internationale Plattform für den Meinungsaustausch über aktuelle Entwicklungen in der Branche, für Kontaktpflege und für die Präsentation von Produkten. Deutsche Messe AG veranstaltet die CeBIT in Hannover seit 1989 jedes Frühjahr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.