Mehr Wirtschaftlichkeit durch Hänel Lagerlifte

Bild Ratiodata (PresseBox) ( Bad Friedrichshall, )
Beim IT-Systemhaus Ratiodata wurde das seither manuell geführte Lager vollkommen neu organisiert. Durch fünf Vertikallifte vom Typ Hänel Lean-Lift® im Zusammenspiel mit dem dynamische WMS viadat von viastore SOFTWARE konnte die Wirtschaftlichkeit erheblich gesteigert werden. Ein flexibler und transparenter Warenfluss wird durch die Kommunikation des modernen WMS mit SAP und dem Versandsystem garantiert.

Ratiodata
Mit rund 600 Mitarbeitern zählt Ratiodata in Deutschland zu den größten IT-Systemhäusern im genossenschaftlichen Finanzverbund. Zu den Kernkompetenzen gehören Dienstleistungen für Banken, Versicherungen und weitere Finanzdienstleister. Am Logistikstandort in Mülheim-Kärlich wurden fünf vertikale Lagerlifte vom Typ Lean-Lift® zur Lagerung von ca. 1.600 kleineren und mittleren Computer- und Netzwerkkomponenten installiert. Die Lagerlifte und das Paletten-Regallager, in welchem ca. 800 größere Artikel gelagert sind, werden durch das WMS viadat organisiert. Im staplergeführten Lager kommunizieren die Lageristen mit mobilen Endgeräten über das integrierte, funkgesteuerte Staplerleitsystem des WMS.

Wirtschaftlichkeit, Transparenz, Sicherheit
Warenbewegungen zu den Montageplätzen und in den Versand werden online und papierlos gebucht. Sämtliche Artikel sind anhand ihrer Seriennummer rückverfolgbar. Dies sorgt für ein hohes Maß an Sicherheit im gesamten Warenfluss. „Blindbestände konnten so abgebaut und Fehler beim Kommissionieren auf ein Minimum reduziert werden. Mit der klaren Ordnung und Automatisierung durch Scannen der Strichcode-Etiketten hat schließlich auch die Suche auf den Paletten ein Ende gefunden“, so der Lager- und Transportleiter Jorge Carranza.

Reduzierung der Pickfehler, Erhöhung der Kommissionierleistung
Durch die Reduzierung von Pickfehlern haben sich auch die Reklamationen merklich reduziert. So wurden neulich zu den beiden bereits vorhandenen Hänel Lagerliften drei weitere Lean-Lifte® in Betrieb genommen. Auch Blindbestände wurden vollständig abgebaut. Alle fünf Steuerungen der Hänel Lean-Lifte® sind jeweils mit einem Barcode-Scanner ausgerüstet und als Liftverbund in viadat integriert. „Mit den parallelen Auftragszusammenstellungen haben sich die täglich kommissionierten Aufträge auf rund 200 nahezu verdoppelt“, bemerkt der Lagerleiter. Die übersichtliche WMS-Programmoberfläche auf den Steuerungs-Terminals führt das Bedienpersonal hierbei komfortabel durch die Auftragspositionen. Und die jeweils an der Entnahmestelle installierte Kommissionierleiste garantiert die sichere Entnahme mit dem Pick-by-Light-Verfahren.

Enorme Platzersparnis, Versandsteuerung
Rund 300 m2 Stellfläche für die ehemaligen Fachbodenregale wurden auf etwa 90 m2 Lean-Lift® Stellfläche reduziert. Anhand der Hänel Höhenerfassung wird im Vertikallift das gesamte Lagergut enorm verdichtet. Einheitliche Kartonbehälter tragen dank ihrer identischen Höhe zu einer weiteren Höhenoptimierung in vier Vertikalliften bei.

Ferner bildet viadat alle Pack- und Versandprozesse ab. Die benötigten Kurier- und Express (KEP)-Funktionalitäten stehen dabei durch die nahtlose Anbindung an das Versandsystem zur Verfügung.

Fazit
Alle Hänel Lean-Lifte® sind vollständig im Warehouse Management System viadat integriert und steigern die Produktivität beim Kommissionieren erheblich. Im intelligenten Zusammenspiel werden alle Vorteile einer dynamischen Lagerstrategie optimal genutzt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.