bpi solutions setzt auf skalierbare IP-Telefonie mit 3CX

Unified Communications für alle Unternehmen und fürs Homeoffice

(PresseBox) ( Bielefeld, )
Die Tage von ISDN sind gezählt. Die Umstellung auf IP bzw. VoIP schreitet weiter voran. bpi solutions setzt auf skalierbare IP-Telefonie mit 3CX und unterstützt den Mittelstand bei der Umsetzung intelligenter Tele­kommuni­kations­lösungen von der Beratung bis zur vollumfänglichen und gebrauchsfertigen Unified Communications-Lösung.

Die fortschreitende Digitalisierung und insbesondere die Konvergenz von Telekommunikation und IT machen den traditionellen Telefonanschluss jetzt komplett überflüssig. Skalierbare Lösungen für IP-Telefonie sind auf dem Vormarsch, denn eine (Cloud-) VoIP Telefonanlage macht Unternehmen schneller, flexibler und effizienter. Auch wenn noch lange nicht alle Unternehmen so ganz in der Zukunft angekommen sind und sich nur schwer von ihrer alten Telefonanlage trennen können, setzen immer mehr Unternehmen auf skalierbare VoIP Lösung, die auch in der Cloud betrieben werden können. Hier setzen die Digitalisierungsexperten der bpi solutions an.

bpi solutions gmbh & co. kg, Software- und Beratungshaus in Bielefeld, unterstützt ihre Kunden seit Beginn der 1980er Jahre erfolgreich mit einem unternehmensübergreifenden Lösungskonzept von einfach zu bedienender Standardsoftware und branchenorientierten Lösungen. Im Rahmen der Digitalisierung setzt das Unternehmen für den Bereich Business VoIP und Unified Communications-Technologie auf 3CX, eine einfach anwendbare, flexible und preisgünstige Lösung, die Telefoniekosten und erwaltungsaufwendungen um ein Vielfaches reduziert.

Der Umstieg auf eine VoIP-basierte Telefonanlage ist gerade in Zeiten von mobilen oder dezentralen Arbeitsplätzen sinnvoll, um den vollen Funktionsumfang und alle Sicherheitsmerkmale einer modernen Telekommunikationslösung zu vereinen und dabei alle Kosten- und Effizienzvorteile von VoIP sowie höhere Mobilität der eigenen Mitarbeiter auszunutzen. Mit nur einem einzigen Internetanschluss lassen sich IP-basierte Endgeräte im Netzwerk verbinden. Auch mobile Endgeräte sind mit der Telefonanlage verbunden, sobald zu diesen eine Internetverbindung besteht. Nicht zuletzt lassen sich auch zu Anlagen an anderen Standorten per Bridge Verbindungen aufbauen, um von kostenlosen internen Anrufen sowie zahlreichen Skalenvorteilen zu profitieren.

In der Praxis können Unternehmen aus vielen Möglichkeiten wählen, doch für die meisten Unternehmer sind die Möglichkeiten der Modelle und Tarife nicht greifbar. Entsprechend stehen viele Unternehmen, die jetzt auf der Suche nach einer neuen Telefonanlage sind, vor der Herausforderung, wo und wie diese idealerweise installiert, betrieben und gemanaged werden sollte. Hier zeigt bpi solutions Wege auf und bietet alle Aufwendungen von der Installation über Updates & Wartung der Anlage an. Dabei besteht immer die Option völlig bedarfsgerecht und unter geringem Aufwand die Kapazitäten kostengünstig zu erweitern oder zu reduzieren. Denn die auf offenen Standards basierende Software-Telefonanlage macht die Installation und Verwaltung des Telefonsystems so einfach wie noch nie.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.