Sicherheit von Bosch schützt "Shopper" in Andorra

Vernetzte Brandmeldezentralen im Einkaufszentrum Illa Carlemany installiert

Sicherheit von Bosch schützt "Shopper" in Andorra (PresseBox) ( Grasbrunn, )
.
- Sicherheit für Läden, Gemeinschaftsflächen und Parkplätze
- Zentraler Betrieb erhöht die Sicherheit und reduziert Kosten

Bosch Sicherheitssysteme hat die gesamte Brandmeldetechnik für Illa Carlemany, die kürzlich eröffnete Shopping Mall in Andorra, geliefert. Im Herzen der Stadt gelegen, bietet das neue Einkaufszentrum über 50 Geschäfte, einen Supermarkt mit 2 700 Quadratmetern, fünf Kinos, neun Restaurants, einen Kinderspielplatz und sogar ein Fitness Center - Einrichtungen, die schon im ersten Jahr fünf Millionen Besucher angezogen haben. Zum Gebäudekomplex gehören außerdem 80 Appartements und 15 Büros sowie eine dreistöckige Parkgarage mit Platz für 600 Fahrzeuge. Insgesamt umfasst Illa Carlemany eine Grundfläche von 47 000 Quadratmetern.

Um in allen Bereichen des Komplexes einen optimalen Brandschutz zu gewährleisten - ohne die Autonomie der einzelnen Mieter einzuschränken - entschieden sich die Projektentwickler für eine vernetzte Lösung mit drei modularen Brandmeldezentralen der Serie 5000. Die einzelnen Zentralen wurden auf die Erfordernisse der verschiedenen Bereiche angepasst. Sie lassen sich aber trotzdem zentral wie ein einziges System betreiben. Die unterschiedlichen Nutzer behalten dabei die ausschließliche Kontrolle über ihre jeweiligen Brandmeldesysteme.

Die Hauptzentrale wurde im Shopping Center installiert und deckt die Ladengeschäfte, die Büros, die Parkgarage und die öffentlichen Bereiche ab. Sieben Ringe und 558 Melder sorgen hier für Sicherheit. Eine zweite Zentrale mit 57 Meldern sichert den Kinokomplex, eine dritte wurde im Supermarkt installiert. Die drei Zentralen sind miteinander verbunden und werden gemeinsam von einem zentralen Kontrollraum mit 24-Stunden-Bereitschaft aus betrieben.

Neben den drei Brandmeldezentralen umfasst die Gesamtlösung noch eine abgesetzte Bedieneinheit der 5000 Serie mit Signalverstärker im Kontrollraum der Parkgarage. Die modernen Brandmelder arbeiten mit algorithmischer Analyse und verfügen über einen intelligenten Signalprozessor. Damit können sie echte von falschen Alarmen unterscheiden und echte Alarmmeldungen in kürzester Zeit weiterleiten. In der dreistöckigen Garage wurden Ansaugrauchmelder vom Typ FAS-420 installiert, die an die besonderen Umgebungsbedingungen angepasst sind und so eine effektive Branddetektion garantieren.

Alle Brandmeldezentralen übermitteln Signale an das Fire Monitoring System 2000 im Kontrollraum, über das die Mitarbeiter des Sicherheitsdienstes in Echtzeit auf alle für sie relevanten Informationen zugreifen können. Zur Unterstützung der Mitarbeiter vor Ort können Anwender den Systemstatus auch von außen über das Ethernet überprüfen.

Das vernetzte Brandmeldesystem spielt eine elementare Rolle beim Schutz von Mietern und Besuchern des Einkaufszentrums Illa Carlemany. Es aktiviert automatisch die im Keller untergebrachte Löschanlage, die automatischen Feuerlöscher in den Projektorräumen der Kinos, die Entlüftung in der Garage und weitere Sicherheitseinrichtungen. So gewährleistet sie ein Maximum an Sicherheit und minimiert die Schäden im Brandfall.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.