Mit Apps von ctrlX AUTOMATION zum Engineering 4.0

Bosch Rexroth und Partner bieten im Ökosystem digitale Werkzeuge für ein fortschrittliches Engineering

Durch Apps für ctrlX AUTOMATION wird es Anwendern ermöglicht, neuartige Engineering-Aufgaben zu lösen / Bild: Bosch Rexroth AG
(PresseBox) ( Lohr am Main, )
.
  • Co-Creation in der ctrlX World: Partner bringen Apps für einfaches Engineering ein
  • CODESYS-Lösung zum Programmieren von SPSen und Zusatzfunktionen
  • Cordis SUITE-Plattform für die Low-Code-Softwareentwicklung
  • Mit SELMOstudio digitales Prozessmodel direkt in SPS-Programm generieren
Digitalisierte Prozesse, zunehmende Individualisierung, kurze Durchlaufzeiten und weitere Anforderungen verändern die Arbeitsweise von Ingenieuren in Branchen wie dem Maschinenbau. Sie benötigen Werkzeuge, die sie bei ihren täg­lichen – teilweise neuartigen – Aufgaben unterstützen. Bosch Rexroth baut daher seine Automatisierungsplattform ctrlX AUTOMATION und das damit verbundene Ökosystem kontinuierlich mit Apps für das moderne Engineering aus. Diese unter­stützen unter anderem dabei, das Engineering zu beschleunigen, da im Maschinenbau die Software-Entwicklung eine immer wichtigere Rolle einnimmt.

„Für unsere Automatisierungsplattform haben wir ein Öko­system geschaffen, in dem wir, aber auch unsere Partner, ihre eigenen Lösungen zur Verfügung stellen können. Somit erhalten Anwender eine stetig wachsende Auswahl an Apps, die sie einfach herunterladen können. Ein Fokus liegt bei unserem Port­folio auf der Erleichterung von Engi­neering-Aufgaben“, erklärt Hans Michael Krause, Leiter des Produktmanagements ctrlX World bei Bosch Rexroth.

Einer der Partner von Bosch Rexroth im Bereich Engineering ist die CODESYS Group, bekannt für ihre Automatisierungssuite CODESYS und das dazu gehö­rende Produkt­portfolio. Gemeinsam mit Bosch Rexroth bietet der Softwarehersteller Automatisie­rern aus verschiedenen Branchen eine umfassende, offene Lösung zum Programmieren von SPSen auf Basis der IEC 61131-3.

Zusätzlich zur bisherigen Technologiepartnerschaft verstärken Bosch Rexroth und die CODESYS Group ihre Zusammenarbeit jetzt auch im Hinblick auf Applikationen. So bietet CODESYS als Produktpartner nun eine Reihe von Apps in der ctrlX World, dem Ökosystem der Automatisierungsplattform ctrlX AUTOMATION, an. Damit stehen Anwendern sofort nutzbare Zusatzfunktionalitäten zur Verfügung. Die App-Palette umfasst beispielsweise umfangreiche Bibliotheken zur Kommunikation im IIoT und zur Bewegungssteuerung, moderne Visualisierungslösungen sowie Tools zur profes­sionellen Entwicklung von Steuerungsapplikationen.

„Bosch Rexroth setzt bereits seit 2003 unsere IEC-61131-3-Automatisierungs­plattform CODESYS ein – in tausenden von Applikationen weltweit. Das gilt jetzt auch für ctrlX AUTOMATION. Die Anwender der Automatisierungsplattform können unsere Standard-Automatisierungssoftware zur Entwicklung ihrer Applikationen nutzen und dabei ihre Arbeit durch zahlreiche CODESYS-Zusatzkomponenten vereinfachen und beschleunigen“, erklärt Dieter Hess, Geschäftsführer der CODESYS Group.

Des Weiteren unterstützt die Cordis Products B.V. das Engineering der ctrlX AUTOMATION-Anwender durch Low-Code-Softwareentwicklung. Die Lösung Cordis SUITE lässt sich nahtlos in ctrlX AUTOMATION integrieren. Die Software ermöglicht es, sich im Entwicklungs­prozess ausschließlich auf das Verhalten der Maschine und nicht auf die Implemen­tierung des Steuerungsprogramms zu konzen­trieren. Dieses wird auto­matisch generiert, ins Steuerungsprojekt impor­tiert, kompiliert und in die SPS herunter­geladen. Für ctrlX AUTOMATION ist die Cordis SUITE Low-Code-Plattform als Engineering Software im ctrlX Store verfügbar.

„Die Low-Code-Softwareentwicklung eröffnet eine völlig neue Welt in der industriel­len Automatisierung. Die Entwicklung ist drei bis fünfmal schneller und liefert einen fehlerfreien Code. Beispielsweise wird bei der Betriebsdatenerfassung und -spei­cherung von Maschinen jede Variable, jeder Parameter oder jeder Zustand, der im UML-Modell entworfen wurde, auf Knopfdruck automatisch der Außenwelt zur Verfügung gestellt. Das Low-Code-Modell generiert zudem automatisch struktu­rierte Daten und erschließt so Big Data”, erklärt Benno Beutling, Geschäftsführer bei Cordis Products B.V.

Auch die SELMO Technology GmbH hat sich der ctrlX World angeschlossen. Das Unternehmen hat das Engineering-Tool SELMOstudio entwickelt. Dies ist ein Mo­dellierungswerkzeug für ein digitales Prozessmodell, das ein Modell direkt in ein SPS-Programm und die HMI ausführbar generiert. Das Model als SPS-Programm steuert und überwacht die Maschine. SELMOstudio wird als Engineering Software im ctrlX Store angeboten.

„Zur Einführung unserer neuen Technologie in den Markt war es ein wichtiger Schritt, uns dem Ökosystem von ctrlX AUTOMATION anzuschließen. Der Baukasten, der rund um die Automatisierungsplattform von Bosch Rexroth angeboten wird, bietet alles, was für das Engineering in der digitalen Welt erforderlich ist. Ge­meinsam erfüllen wir die Branchenanforderung an stabile und ausfallsichere Systeme, die einfach zu bedienen und zu warten sind“, erklärt Reinhard Haslauer, Business Development Manager der SELMO Technology GmbH.

 
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.