"Mittelstand goes India" - BlueMars mit Wirtschaftsdelegation in Indien und den Emiraten

(PresseBox) ( Frankfurt am Main, )
Nach einer neuntägigen Reise durch Indien ist der Hessische Ministerpräsident Roland Koch mit seiner Wirtschaftsdelegation nach Hessen zurückgekehrt. Angesichts einer hohen Wachstumsrate von über 8% gilt Indien als interessanter Investitions- und Kooperationsstandort. Die Delegation diskutierte mit Politikern Aspekte der globalen wirtschaftlichen Vernetzung und besichtigte internationale und nationale Wirtschaftsunternehmen wie z.B. Infosys, SAP und Tata. Stationen waren New Delhi, Bangalore und Mumbai, wo bei intensivem Networking wertvolle Kontakte geknüpft werden konnten.

Neben dem Ausbau der Beziehungen für das Outsourcing der Softwareentwicklung war für BlueMars, vertreten durch die beiden Geschäftsführer Frank Auth und Tobias Kirchhofer, der Aufbau von Kontakten in die Medienindustrie rund um Mumbai ("Bollywood") von strategischer Bedeutung. "Das Breitband-Internet in Deutschland und Europa braucht neue, multimediale Formate mit hochwertigen, individuell produzierten bewegten Bildern, um Menschen emotional zu erreichen. In Mumbai werden pro Jahr mehr Filme produziert als in Hollywood, die meisten Filme weltweit überhaupt.", begründet Tobias Kirchhofer seine Motivation dort Kontakte zu knüpfen.

Der Höhepunkt der Reise war eine persönliche Audienz beim Dalai Lama in seinem Exil am Fuße des Himalaya-Gebirges. Ungeachtet heftiger Proteste Chinas und Widerstände aus der deutschen Botschaft ließ sich die Delegation einen Besuch beim geistigen Oberhaupt der Tibeter nicht verwähren. Der Dalai Lama kennt Hessens Ministerpräsident Koch bereits seit über 20 Jahren und gewährte der Delegation eine der seltenen Privat-Audienzen am Exil-Regierungssitz im nordindischen Dharamsala. Koch: "Ich kenne keinen Menschen, der wie er für das Recht auf Selbstbestimmung seines Volkes kämpft und dabei ausschließlich auf friedliche Mittel setzt."

Zum Abschluß der Reise besuchte eine kleine Gruppe der Delegation noch Dubai und Abu Dhabi in den Arabischen Emiraten, um mit Vertretern des dortigen Hessen-Büros, der deutschen Botschaft und der Außenhandelskammer die wirtschaftlichen Möglichkeiten im arabischen Boomland zu bewerten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.