PresseBox
Press release BoxID: 51013 (BlackSpider Technologies)
  • BlackSpider Technologies
  • 400 Thames Valley Park Drive
  • RG6 1P Reading, Berkshire
  • http://www.blackspider.com
  • Contact person
  • Günter Fuhrmann
  • +49.89.99216-455

Phishing-Versuche nehmen um 115 Prozent zu

Top 10 der Email-Viren im Januar 2006

(PresseBox) (München, ) Die Anzahl der Phishing E-Mails hat sich im Januar mehr als verdoppelt. Dies berichtet der Anbieter von Managed On-Demand Security Services BlackSpider. Das Unternehmen hat im Januar mehr als 1,37 Millionen Phishing-Mails geblockt, verglichen mit 630.000 im Dezember 2005.

Die Spammer beweisen eine zunehmende Marketing-Intelligenz, indem sie sich verstärkt auf die Bedürfnisse der Verbraucher einstellen. Die Anzahl von Spam E-Mails, in denen Geldanleihen und Kreditkarten angeboten werden, nahmen im Vergleich zum Dezember um 72 Prozent zu. Die Spammer adressierten damit ganz gezielt Verbraucher, die infolge der Weihnachtsausgaben mit finanziellen Schwierigkeiten kämpfen. Zudem befanden sich die allgemeinen „guten Vorsätze für das neue Jahr“ im Visier der Spam-Versender: Menschen, die an eine Diät oder ans Entgiften denken oder generell ihr Aussehen ändern möchten. Die Menge an Spam mit Kosmetikangeboten stieg im Januar gegenüber dem Dezember um 15 Prozent an.

Die Spam-Trends spiegeln die zunehmende Ausrichtung der Spammer auf saisonale und aktuelle Kampagnen, die sich Techniken zueigen machen, wie sie vom „Social Engineering“ her bekannt sind. Dabei spielt der Spam-Content mit den Ängsten und Motivationen der Menschen, um sie zum Öffnen von E-Mails zu bewegen.

Das Spam-Niveau blieb derweil konstant: BlackSpider beziffert den Anteil an Spam E-Mails auf 81,68 Prozent.

Die gute Nachricht ist, dass die Anzahl der mit Viren infizierten E-Mails von 3,93 Prozent im Dezember auf 1,45 Prozent im Januar sank.

Das Virus Sober.X verweist das Virus Netsky.P für den zweiten Monat in Folge auf den zweiten Platz in der Liga der Top-10 Viren, die wie folgt aussieht:

1. W32.Sober.X
2. W32.Netsky.P
3. Phish-BankFraud.eml.a
4. W32.Blackmal.E
5. Trojan-Spy.HTML.Bankfraud.hs
6. W32.Mytob.EA
7. W32.Netsky.D
8. W32.Mytob.DF
9. W32.Mytob.AG
10. W32.Mytob.C

Für Günter Fuhrmann, Geschäftsführer der deutschen BlackSpider Niederlassung, ist das Problem klar: „Wir befinden uns zwar im neuen Jahr, aber vieles bleibt doch beim Alten. Obwohl Phishing-Attacken im letzten Jahr so manche Schlagzeile eroberten, fallen die Menschen immer wieder auf den Trick rein. Denn sonst würden die Urheber von Malware sich nicht die Mühe machen, diese zu verschicken.“

BlackSpider Technologies

BlackSpider Technologies, der On-Demand Security-Geschäftsbereich des britischen Internet-Security-Anbieters SurfControl, schützt mit seinen Services MailControl und WebDefence zuverlässig gegen Spam, durch E-Mail verbreitete Viren und anstößige oder jugendgefährdende Inhalte und verschlüsselt die E-Mail-Kommunikation von Unternehmen. E-Mails und Web-Zugriffe werden bereits auf Internet-Ebene gemäß der IT-Security Policy des Unternehmens und gemäß den Richtlinien der deutschen Rechtsprechung überprüft, so dass unerwünschte Inhalte geblockt werden, bevor sie das Unternehmensnetzwerk erreichen. Dadurch wird die Total Cost of Ownership für den Schutz von E-Mail und Web deutlich gesenkt. MailControl und WebDefence benötigen keine spezielle Hard- oder Software auf Kundenseite und bieten jederzeit die neueste Technologie sowie einen Rund-um-die-Uhr-Support.

Mehr als 2.500 Unternehmen in 43 Ländern verlassen sich auf BlackSpiders On-Demand Services. Zu den Kunden in Deutschland gehören die Allianz, Panasonic, Schaeffler Gruppe, Sartorius, TUI und esb Rechtsanwälte. Die deutsche BlackSpider-Niederlassung befindet sich in München und wird von Günter Fuhrmann geleitet. Mehr Informationen gibt es unter www.blackspider.de.

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.