BITZER feiert 75-jähriges Jubiläum

"Made by BITZER" - Qualität in der Kälte- und Klimatechnik seit 1934

BITZER feiert 75-jähriges Jubiläum (PresseBox) ( Sindelfingen, )
Mit einem Festakt für Kunden, Lieferanten, Journalisten und Mitarbeiter feiert die BITZER Kühlmaschinenbau GmbH ihr 75jähriges Jubiläum. Seit seiner Gründung hat sich das Sindelfinger Unternehmen zu einem weltweit führenden Hersteller von Verdichtern, Verflüssigungssätzen und Druckbehältern für die Kälte- und Klimabranche entwickelt. Die Geschäftsführung zieht eine positive Bilanz der vergangenen Jahrzehnte und wirft trotz momentaner Wirtschaftskrise einen optimistischen Blick in die Zukunft.

Als "Apparatebau für Kältetechnik" im Jahr 1934 von Martin Bitzer gegründet, kann das heutige Unternehmen BITZER Kühlmaschinenbau GmbH auf eine 75jährige Firmengeschichte zurückblicken. Zum Festakt am 4. Dezember sind neben Mitarbeitern und Journalisten auch Kunden und Lieferanten aus aller Welt eingeladen. Mehr als 300 Gäste zelebrieren gemeinsam mit Chief Executive Officer (CEO) Peter Schaufler, Senator h. c., das denkwürdige Jubiläum. Großflächige Leinwände im "SCHAUWERK Sindelfingen" - der ehemaligen Produktionshalle von BITZER Kolben- und Schraubenverdichtern - führen durch die Geschichte: Sie zeigen BITZER Fertigungsstätten sowie Produkte von gestern und heute und machen Vergangenheit sowie Zukunft des Unternehmens lebendig. "SCHAUWERK Sindelfingen" ist der Name des neuen Museums, in dem Kunstliebhaber Peter Schaufler seine Sammlung zeitgenössischer Werke der Öffentlichkeit ab Juni 2010 zugänglich machen wird.

Peter Schaufler hat das Unternehmen 1979 übernommen - seitdem ist es stetig gewachsen, meist sogar zweistellig. Die Auswirkungen der Wirtschaftskrise sind seit Oktober 2008 jedoch auch im Traditionsunternehmen BITZER spürbar. "Selbstverständlich hat die Wirtschafts- und Finanzkrise auch unser Unternehmen maßgeblich beeinflusst," sagt Peter Schaufler. "Doch trotz Auftragsrückgängen von Oktober bis Dezember 2008 war das vergangene Jahr das Zweitbeste in der Firmengeschichte." Seit Juli 2009 stabilisiert sich die Auftragslage - CEO Peter Schaufler erwartet für das laufende Geschäftsjahr ein Minus von nur noch 20 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Mit einer Erholung rechnet er im nächsten Jahr: "Basierend auf dem Ergebnis von 2009 rechnen wir 2010 mit einem Wachstum von circa zehn Prozent, nicht zuletzt dank eines konsequenten Sparkurses", so Peter Schaufler. "Und auch im Jahr 2010 wird es bei BITZER keine betriebsbedingten Kündigungen geben."

Der Optimismus hat diverse Gründe: Inzwischen mehren sich die positiven Signale aus der Kälte- und Klimabranche. Und BITZER befindet sich wieder auf Wachstumskurs. "Das liegt unter anderem an unserer starken Innovationskraft sowie unserer Fähigkeit, die Anforderungen des Marktes zu erkennen und ihnen zu entsprechen," erläutert Peter Schaufler. Als Beispiel nennt er die Entwicklung und Produktion äußerst energieeffizienter Schraubenverdichter sowie den Einsatz natürlicher und umweltfreundlicher Kältemittel. "Auch in Zukunft werden wir unseren Kunden individuelle Lösungen anbieten können und unsere Marktführerschaft ausbauen," so Peter Schaufler.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.