Neuer Leitfaden zur Verschlüsselung von Daten

BITKOM-Publikation beschreibt Maßnahmen zum Schutz sensibler Unternehmensdaten

(PresseBox) ( Berlin, )
Der Schutz von vertraulichen Daten vor Angriffen von außen oder innen ist für Unternehmen lebenswichtig. Dabei bieten sich nicht nur bei der Übertragung von Daten Angriffspunkte. Gefahr besteht auch, wenn Datenträger wie Sicherungsbänder oder USB-Sticks in falsche Hände geraten. Deshalb müssen vertrauliche Daten besonders geschützt werden, beispielsweise durch ihre Verschlüsselung. Wie kann diese sinnvoll eingesetzt werden? An welchen Orten kann eine Verschlüsselung der Bestandsdaten erfolgen? Wie wird sichergestellt, dass die richtigen Personen schnell auf die Daten zugreifen können? Welche Standards sind zu beachten? Wie werden die Schlüssel über den Lebenszyklus der Daten verwaltet? Antworten auf diese und weitere Fragen gibt der neue BITKOM-Leitfaden "Verschlüsselung von Bestandsdaten aus Rechenzentrumssicht". Die Publikation richtet sich an Dienstleister und IT-Verantwortliche in Unternehmen. "Der Schutz von Informationen in Unternehmen hängt von einem umfassenden Sicherheitskonzept ab - dabei ist die Datenverschlüsselung ein elementarer Bestandteil", sagt Guido Klenner, Vorsitzender des BITKOM-Arbeitskreises Speichertechnologien.

Der Leitfaden erklärt auf verständliche Art und Weise, worauf es bei der Sicherung von Datenträgern ankommt und wie wichtige Informationen vor unbefugtem Zugriff geschützt werden. Der Leitfaden kann im Internet unter http://www.bitkom.org/... kostenlos heruntergeladen werden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.