Biofrontera AG gibt das Closing der Kapitalerhöhung mit Bruttoerlös von EUR 24,7 Mio. bekannt

(PresseBox) ( Leverkusen, )
Die Biofrontera AG (ISIN: DE0006046113), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen, gibt das Closing der am 28. Mai 2020 von der ordentlichen Hauptversammlung beschlossenen Kapitalerhöhung bekannt.

Die Kapitalerhöhung wurde im Rahmen eines Bezugsrechtsangebots an die bestehenden Aktionäre der Biofrontera AG nach deutschem Recht durchgeführt. Nicht bezogene Aktien wurden in Zuge eines öffentlichen Angebots von American Depositary Shares ("ADS" und "ADS-Angebot") in den USA platziert.Das Unternehmen erzielte insgesamt Bruttoerlöse in Höhe von ca. EUR 24,7 Mio.

Wie vorab angekündigt, hat die Biofrontera AG ein Bezugsrechtsangebot ihrer Stammaktien nach deutschem Recht an ihre bisherigen Aktionäre durchgeführt. Der Bezugspreis betrug EUR 2,75 (bzw. ungefähr USUSD 3,34 pro Aktie, was dem gleichen Preis pro Aktie entspricht wie derjenige, der im Rahmen des ADS-Angebots verwendet wurde, unter Berücksichtigung des Verhältnisses von Stammaktien zu ADS).

Das verbindliche Zeichnungsangebot von American Depositary Shares wurde zu einem Angebotspreis von 6,68 US-Dollar pro ADS platziert (entspricht EUR 5,50 pro ADS auf Basis des Mittagsankaufskurses der Federal Reserve Bank of New York für den Euro am 23. Februar 2021). Dabei repräsentiert jeder ADS zwei Stammaktien der Biofrontera AG im Nennwert von EUR 1,00 je Aktie. Die Gesellschaft platzierte insgesamt 1.334.002 ADS (2.668.004 Aktien) durch die Konsortialbanken mit einem Bruttoerlös von USD 8,9 Mio. Die ADSs werden unter der bestehenden Notierung mit dem Börsenkürzel "BFRA" am NASDAQ Capital Market gehandelt.

Insgesamt gibt die Gesellschaft einschließlich der den ADS zugrunde liegenden Stammaktien 8.969.870 neue Stammaktien aus. Die neu ausgegebenen Stammaktien sollen an der Frankfurter Wertpapierbörse unter der bestehenden Notierung gelistet werden.

Der Nettoerlös aus diesen Angeboten wird für die Durchführung klinischer Studien zur Verbesserung der Marktpositionierung von Biofronteras Hauptprodukt Ameluz® verwendet, insbesondere für die Beantragung einer FDA- oder einer anderen zuständigen behördlichen Zulassung für die Erweiterung der Indikationen in den USA auf Basalzellkarzinom, Akne und aktinische Keratosen an anderen Körperstellen als dem Gesicht und der Kopfhaut. Außerdem soll die Entwicklung einer größeren BF-RhodoLED® -Lampe abgeschlossen, in die Beschaffung der dafür notwendigen Materialien investiert und die für die Markteinführung der neuen Lampe erforderlichen FDA- oder sonstigen behördlichen Zulassungen beantragt werden. Zudem sollen die Mittel für die allgemeine Finanzierung der Geschäftstätigkeit verwendet werden.

The Benchmark Company, LLC und Lake Street Capital Markets fungierten als Underwriter mit Lake Street Capital Markets als "qualified independent underwriter" im Zusammenhang mit dem ADS-Angebot.

In Deutschland wurde das Unternehmen bankenseitig von der Quirin Privatbank in Berlin als Global Coordinator, European Bookrunner und Subscription Agent begleitet..

Ein Registrierungsdokument wurde als Registration Statement on Form F-3 zu diesem US-Angebot bei der Securities and Exchange Commission ("SEC") eingereicht und von der SEC für wirksam erklärt. Das Angebot dieser Wertpapiere in den USA erfolgte ausschließlich mittels eines sogenannten "prospectus supplement", der Bestandteil des Registrierungsformulars ist. Die Registrierungserklärung auf dem Formular F-3 und der endgültige prospectus supplement zum US-Angebot sind auf der Website der SEC unter www.sec.gov. verfügbar. Kopien des endgültigen Prospekts zum US-Angebot können bei Biofrontera unter der Adresse Hemmelrather Weg 201, D-51377, Leverkusen, Deutschland, Tel.Nr. 0214-87600, E-Mail: ir@biofrontera.com, angefordert werden. Darüber hinaus ist die Registrierungserklärung einschließlich des Prospekts unter www.sec.gov oder www.biofrontera.com. öffentlich zugänglich. Zudem können Sie sich an The Benchmark Company wenden, indem Sie sich telefonisch unter +1-212-312-6700 oder prospectus@benchmarkcompany.com melden.

Biofrontera wurde in den USA von McGuire Woods LLP und in Deutschland von LLR Rechtsanwälte PartG mbB rechtlich beraten.

Diese Pressemitteilung stellt weder ein Angebot zum Verkauf noch die Aufforderung zur Abgabe eines Angebots zum Kauf der oben beschriebenen Wertpapiere dar, noch findet ein Verkauf dieser Wertpapiere in einem Staat oder einer Gerichtsbarkeit statt, in dem ein solches Angebot, eine solche Aufforderung oder ein solcher Verkauf vor ihrer Registrierung oder Qualifizierung nach den Wertpapiergesetzen eines solchen Staates oder einer solchen Gerichtsbarkeit rechtswidrig wäre.
-Ende-
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.