Ein sicheres Schwimmvergnügen

Durchlassgitter jetzt auch für den privaten Bereich erhältlich

Das neue Edelstahlgitter bietet privaten Nutzern der Turbinenschwimmanlage HydroStar von BINDER noch besseren Schutz (PresseBox) ( Hameln, )
Für den Erfinder der einzigartigen Turbinenschwimmanlage HydroStar steht die Zufriedenheit seiner Kunden an erster Stelle: Deshalb bietet BINDER jetzt auch für den privaten Bereich ein optimiertes Durchlassgitter an. Bestens geschützt ist ab sofort auch die innovative Turbinen-Technologie selbst. Sie wurde in den USA patentiert und kann dort nicht von Wettbewerbern kopiert werden.

Bereits seit 2014 hält BINDER das europäische Patent für HydroStar. Um ideale Voraussetzungen für den Ausbau des US-Geschäfts zu schaffen, ließ das Unternehmen HydroStar und die zugrundeliegende Technologie auch ins US-Patentregister eintragen.

Die Nutzer von Turbinenschwimmanlagen in öffentlichen Bädern schützt BINDER schon von Beginn an durch ein Edelstahl-Gitter vor der Ausströmöffnung. Die Öffnungen des Durchlassgitters entsprechen den Vorgaben der Norm DIN EN 15288 – in öffentlichen Bädern sind diese Schutzgitter vorgeschrieben. Diesen zusätzlichen Schutz möchte BINDER nun auch den privaten Nutzern zur Verfügung stellen. Das Durchlassgitter ist noch robuster und leichter zu montieren als die bisherige Variante, auch die Optik wurde weiter optimiert. Die Gitter werden zudem gelasert und trowalisiert, sodass keine scharfen Kanten vorhanden sind.

Das Gitter wie auch weiteres Zubehör ist auf Anfrage im Schwimmbad-Fachhandel erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.