PresseBox
Press release BoxID: 825171 (BHKW-Infozentrum GbR)
  • BHKW-Infozentrum GbR
  • Rauentaler Straße 22/1
  • 76437 Rastatt
  • http://www.bhkw-infozentrum.de
  • Contact person
  • Markus Gailfuß
  • +49 (7222) 9686730

BHKW-Kenndaten 2017 - Marktübersicht über BHKW-Anbieter und BHKW-Module

Die neue Broschüre „BHKW-Kenndaten 2017/2018“ wird derzeit vom BHKW-Infozentrum Rastatt erstellt. Neben Motoren werden auch andere KWK-Technologien modulgenau aufgelistet. Das geplante Erscheinungsdatum ist Juni 2017.

(PresseBox) (Rastatt, ) In den letzten Jahrzehnten hat die Arbeitsgemeinschaft für den sparsamen und umweltfreundlichen Energieverbrauch e. V. (ASUE) in regelmäßigen Abständen die Marktübersicht "BHKW-Kenndaten" aktualisiert. Die letzte Broschüre "BHKW-Kenndaten 2014/2015" wurde zusammen mit dem BHKW-Infozentrum erstellt.

Die BHKW-Kenndaten ermöglichten in Form einer Broschüre eine nahezu komplette Marktübersicht über alle Anbieter und Typen von motorischen Blockheizkraftwerken, die in Deutschland verfügbar sind. Dabei waren alle für den Anwender wichtigen Angaben hinsichtlich Leistung, Wirkungsgrad, Abmessungen und Verwendungsmöglichkeiten abgedruckt. Außerdem wurden auf Basis von Herstelleranfragen Richtpreise zu den Leistungsklassen veröffentlicht

Online-Ausgabe der BHKW-Kenndaten
Seit der Veröffentlichung der "BHKW-Kenndaten 2014/2015" im Juni 2014 wurden vom BHKW-Infozentrum (https://www.bhkw-infozentrum.de) die technische Daten der motorischen BHKW-Module kontinuierlich gepflegt und durch die Daten der verfügbaren Stirlingmotoren, Mikrogasturbinen und Brennstoffzellen ergänzt.
Die aktuelle Datenbank mit Stand August 2016 umfasst die Daten der in Deutschland verfügbaren mehr als 1.300 BHKW-Modulen von nahezu 80 BHKW-Anbietern.
Nutzer können diese Datenbank (http://www.bhkw-kenndaten.de) gezielt nach Leistungsklassen und verwendeten Brennstoff durchsuchen.

Neue Datenerhebung gestartet
Die Datenerhebung für die Broschüre „BHKW-Kenndaten 2016/2017“ startet Mitte November 2016. Mehr als 80 BHKW-Hersteller werden dabei angefragt. Abgefragt werden neben den technischen Moduldaten auch typische Investitionskosten, die Kosten der Generalüberholung und die Kosten von Instandhaltungsverträgen. Diese wirtschaftlichen Daten werden für die Broschüre anonymisiert ausgewertet.
Neben der Erweiterung der Datenerhebung auf Hersteller von Stirlingmotoren, Mikrogasturbinen, Gasturbinen und Brennstoffzellen werden auch zusätzliche Datenquellen für die Richtpreisanfrage erschlossen.

Kombination aus Broschüre und Online-Datenbank
Voraussichtlich im Juni 2017 werden die "BHKW-Kenndaten 2017/2018" veröffentlicht. Dabei wird von der bisherigen Veröffentlichung in Form einer statischen Broschüre abgewichen.
Stattdessen werden die wichtigsten Ergebnisse sowie die Auswertung der Richtpreise in einer Broschüre dokumentiert und mit einem Zugang zu einem Online-Tool verknüpft.
Das Online-Tool ermöglicht eine dynamische Datenbanksuche im Internet inklusive Ausdruck der Ergebnisse und ist aufgrund der kontinuierlichen Datenbankanpassung der technischen Moduldaten deutlich aktueller als eine statische Broschüre.

Erste Veröffentlichung auf der BHKW 2017
Bereits am 4./5. April 2017 werden die wichtigsten Ergebnisse der Modulübersicht im Rahmen der BHKW-Jahreskonferenz „BHKW 2017“ (http://www.bhkw2017.de) in Kassel vorgestellt.

BHKW-Infozentrum GbR

Seit 1999 informiert die BHKW-Infozentrum GbR (https://www.bhkw-infozentrum.de) auf zahlreichen Webseiten sowie in Fachzeitschriften über neue Technologien im Bereich alternativer und regenerativer Energieerzeugung mittels Blockheizkraftwerken (BHKW). Außerdem werden die Veränderungen der gesetzlichen Rahmenbedingungen für BHKW-Anlagen und Anlagen der Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) erläutert.
Seit dem 15. Oktober 2015 ist das neu gestaltete BHKW-Infozentrum online.

Ab 2017 wird eine BHKW-Datenbank mit komfortabler Suchfunktion auf der Seite BHKW-Beispiele.de (http://www.bhkw-beispiele.de) online sein.
Außerdem können Interessierte in dem BHKW-Kenndaten-Tool 2015 (http://www.bhkw-kenndaten.de) aus einer Datenbank von mehr als 1.300 KWK-Modulen die technischen Daten sowie die Investitionskosten der jeweils interessanten Leistungsgröße heraus suchen.

Nahezu wöchentlich werden über den derzeit größten internetbasierten BHKW-Newsletter mehr als 11.000 Abonnenten kostenlos informiert (www.bhkw-infozentrum.de/...).
Im Socialmedia-Bereich posten die Fachleute des BHKW-Infozentrums aktuelle Meldungen auf Facebook (www.facebook.com/...), auf Twitter (www.twitter.com/...) sowie in der XING-Gruppe "Blockheizkraftwerke - Energieversorgung der Zukunft"´(https://www.xing.com/...).