Karl Casper Guss: Auszeichnung beim Industriewettbewerb

"100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg"

Die Gießerei Karl Casper setzt auf eine durchgängige Industrie 4.0-Lösung, hier im Bild links Geschäftsleiter Malte Lüking (Foto: Casper Guss) (PresseBox) ( Düsseldorf, )
Im Wettbewerb „100 Orte für Industrie 4.0 in Baden-Württemberg“ zeichnete sich dieses Jahr unter anderem die Gießerei Karl Casper Guss für die durchgängige Vernetzung aller Systeme im Unternehmen aus. Prämiert wurden insgesamt 17 Firmen für die Umsetzung digitaler Vorgaben im Unternehmensalltag.

In der Remchinger Gießerei wird ein breites Spektrum von handgeformten Teilen gefertigt. Um eine hohe Produktionssicherheit und Qualität zu erreichen und um auf sich ändernde Kundenanforderungen schnell reagieren zu können, setzt das Unternehmen auf eine durchgängige Industrie 4.0-Lösung, die aus drei Säulen besteht: VISU (Vernetzung aller betrieblichen Einrichtungen), ERP (Planung/Steuerung der Prozesse mit 100%iger Rückverfolgbarkeit) und EXTRANET (Zugang zu Fertigungsinformationen für Kunden).

Da alle Anbindungen mit VISU visualisiert und per Tablet oder Smartphone überwacht werden können, entsteht eine extrem hohe Transparenz. Die Anlagen liefern permanent wichtige Daten, die die Fertigungsleitung bei der Fehleranalyse und –vermeidung unterstützt. Zudem lassen sich so Möglichkeiten zur Energieeinsparung oder der optimalen Nutzung der Aggregate ableiten. Außerdem wird jedem Bauteil eine Kennnummer zugeordnet und eingegossen, so dass während der Fertigung jederzeit eine Rückmeldesystem prüfen kann, wo sich das Bauteil momentan befindet und ob alle Stufen durchlaufen wurden.

Die durchgängige Vernetzung aller Systeme ermöglicht es, Einzelaufträge direkt zu verplanen. Das ERP-System prüft automatisch die Machbarkeit bei Auftragseingang, so dass eine hohe Termintreue gewährleistet ist. Durch die 100 %-ige Rückmeldung aller Produktionsschritte verbessert sich der Durchlauf und erhöht sich die Qualität. Eine weitere Besonderheit ist die hohe Transparenz: Über das Webportal EXTRANET können Kunden Fertigungsinformationen zu ihrer Bestellung abrufen und Ergänzungen sowie Termin- oder Stückänderungen direkt über das Portal einpflegen. Die zunehmende Vernetzung der Kundensysteme mit den eigenen Systemen führt zu einer schnelleren und sichereren Abwicklung der Aufträge.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.