Morgan beschleunigt mit Glasurit

Nach fast einhundert Jahren rüstet die Morgan Motor Company mit der Lacktechnologie von Glasurit auf

(PresseBox) ( Münster, )
Die Morgan Motor Company ist ein Traditionsunternehmen. Die unwiderstehliche Kombination aus geschwungenen Linien, Eschenholz-Rahmen, Aluminium-Chassis und beeindruckender Leistung ist seit der Gründung des Unternehmens 1910 der Schlüssel zu dessen Erfolg.

Heute führt die Morgan Motor Company diese Tradition mit einer Modellpalette fort, die vom fantastischen 4/4 basiert, der seinerseits 70 Jahre Produktion feiert, bis zum unglaublichen Aeromax reicht. Dieses brandneue Modell verbindet klassisches Styling mit neuester Automobiltechnologie. Dazu gehört auch ein ganz neues Aluminium-Fahrgestell und ein 4,4-Liter-V8-Motor von BMW, der die geschmeidige Kabriolimousine in weniger als fünf Sekunden von 0 auf 100 bringt, während Fahrer und Beifahrer sich in dem traditionell mit Leder ausgekleideten Innenraum entspannen können.

Die Konstruktion der Klassikreihe blieb so gut wie unverändert, abgesehen vom Einsatz einiger modernster Materialien wie beispielsweise der Einführung der hochentwickelten VOC-konformen Lacktechnologie von Glasurit. Obwohl jedes Auto von Hand gefertigt wird, hat Morgan seine Effizienz gesteigert: Die Produktion der Klassikreihe ist gemeinsam mit dem Aero 8 von durchschnittlich 9 auf 14 oder 15 Autos pro Woche angestiegen.

Diese typisch englische Verschmelzung von traditioneller Handarbeit und Technologie, bei der Verbundmaterialien in den gleichen Werkstätten wie abgelagertes Eschenholz und handgerolltes Aluminium Verwendung finden, ist einzigartig bei der Morgan Motor Company und es war stets die Aufgabe des Vorstandes, selbstverständlich einschließlich Charles Morgan, Steve Morris, dem Leiter der Produktion, sowie Tim Whitworth und Matthew Parkin, für die effiziente Gestaltung dieses außergewöhnlichen Mixes von Produktionstechniken zu sorgen.

Deshalb wurde eigens für die Produktion des Aero 8 eine neue Anlage gebaut, die zusätzlich zu Bereichen der Produktion, Montage und Karosserievorbereitung über zwei neue Spritzkabinen der Marke Jun-Air verfügt, in denen die modernsten Steuereinrichtungen mit Sensorbildschirmen eingesetzt werden. Diese neue Anlage ergänzt die ursprüngliche Lackiererei, die immer noch in vollem Umfang genutzt wird. Für beide Anlagen gemeinsam ist ein zehnköpfiges Team für sämtliche Vorbereitungs-, Lackier- und Polierarbeiten zuständig.

Um weiterhin für jedes Auto eine Lackierung von höchster Qualität zu erreichen und dabei gleichzeitig die Prozesszeiten und die Effizienz des Lackierbetriebes zu verbessern und den Materialverbrauch zu senken sowie alle Anforderungen der aktuellsten Umweltgesetzgebung zu erfüllen, führte Steve Morris Tests mit den führenden Lackherstellern durch. Als Ergebnis stellte sich das VOC-konforme Lackprogramm von Glasurit, das von Jamie Price (kaufmännischer und technischer Außendienst von Glasurit) eingeführt wurde, als das Beste heraus.

Das Team von Glasurit hat nun bei Morgan neue Prozesse eingeführt. Dabei streben sie nicht nur nach der Verbesserung der Produktionseffizienz, sondern auch nach der weiteren Verbesserung der Qualität der Automobile.

Auf die Frage, was es für Glasurit bedeute, dass Morgan zu der beeindruckenden Liste der Hersteller, die diese Produkte verwenden, hinzugefügt werde, antwortete Brand Manager Steve Hawes: "Diese Nachricht betont den Status von Glasurit als Premiummarke und bekräftigt, wie unerlässlich unsere Herstellerverbindungen für die gesamte Automobilindustrie sind, während die harte Arbeit, die Ian, Jamie und das Team investiert haben, der Beweis dafür ist, dass Glasurit die richtigen Leute hat, um die Marke zu unterstützen. Wir freuen uns auf eine lange und erfolgreiche Zusammenarbeit mit Morgan."

Die Anwendung neuer Lackiertechniken mit korrosionsbeständigen Füllern und langlebigeren Decklacken steigert nicht nur die Qualität der Lackierung, sondern verbessert auch bedeutend die Haltbarkeit der Karosserie, so dass jeder neue Morgan eine lebenslange Lackgarantie von Glasurit bekommen wird.

Da Glasurit künftig auf allen neuen Morgans verwendet wird, können die Kunden in aller Welt nun zusätzlich zu den 14 Standardfarbtönen jeden Farbton ihrer Wahl aus dem Glasurit COLOR-PROFI-System auswählen. Das bedeutet, dass Morgan und seine Kunden Zugang zu mehr als 100.000 Farbtonvarianten einschließlich Uni-, Metallic-, Xirallic- und Perlmuttfarbtönen haben.

Dank des EDV-gestützten Profit-Manager-Systems von Glasurit kann Steve Morris den Lackverbrauch und die Effizienz des Lackierbetriebs von seinem Schreibtisch aus genau überwachen und ist nun in der Lage, sein Händlernetz mit einem weit umfassenderen Farbton-Bestellsystem zu versorgen.

Zusätzlich hat Glasurit Musterbleche angefertigt, die alle Standardfarbtöne von Morgan zeigen, die an Morgan-Händler in aller Welt geliefert werden, so dass jeder Kunde den endgültigen Farbton als Originallackierung sehen kann. Oder der Kunde wählt aus dem COLOR-PROFI-System, um zu einem ohnehin schon ganz besonderen Auto eine Extraportion Individualität hinzuzufügen.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.