AvePoint Compliance Guardian unterstützt Box für einheitliches Risk Management in unternehmensweiten IT-Systemen

Das neue AvePoint Risk Intelligence System (ARIS) bietet ein cloud-gehostetes, automatisches System für Privacy Impact Assessment (PIA) zu Beginn des Risikomanagementprozesses

AvePoint Logo
(PresseBox) ( Jersey City, New Jersey, )
AvePoint, der Microsoft Cloud-Experte hat heute die allgemeine Verfügbarkeit der neuesten Version von AvePoint Compliance Guardian angekündigt. Das Update ermöglicht umfassenden Schutz für Inhalte, die im cloud-basierten Filesharing-System Box liegen. Die einheitliche Risikomanagement-Plattform ermöglicht Unternehmen so ihre Inhalte unabhängig vom Speicherort umfassend zu sichern.

Einheitliches Risikomanagement im gesamten Unternehmen mit AvePoint Compliance Guardian
Compliance Guardian mit Box-Support ist bereits bei einigen der größten, global agierenden Unternehmen im Einsatz. Er schafft die Möglichkeit, Risiken für Daten besser zu verstehen und dort zu reagieren, wo auch die Anwender aktiv sind – Office 365, SharePoint, OneDrive for Business, Fileshares, Datenbanken. Auch der Einflussbereich von Echtzeit- und geplanten Scans wird erweitert, um umfassendes Data Centric Audit and Protection (DCAP) zu ermöglichen. Innerhalb der Scans können Administratoren Befehle wie „löschen“, „isolieren“ und „verschieben“ ausführen und Benachrichtigungen senden, um alle Inhalte zu sichern und sensible Informationen zu schützen.

Mit AvePoint Compliance Guardian verringern Unternehmen Datenschutzrisiken bereits bei Entstehung der Daten durch den gesamten Lifecycle. Datenschutz-, Sicherheits- und Compliance-Verletzungen werden so proaktiv erkannt und entschärft. Unternehmen haben Zugriff auf individuelle Reports und Dashboards, die Probleme visualisieren und lösen und Verstöße automatisch an die zuständige Person melden, damit diese behoben werden.

„Geschäfte entwickeln sich immer schneller, um die Ansprüche der Kunden zu erfüllen. Um Schritt zu halten, müssen Mitarbeiter den schnellsten Weg finden, um ihre Aufgaben zu erledigen“, sagt Dana Simberkoff, Chief Compliance and Risk Officer, AvePoint. „Oft sind Mitarbeiter dadurch allerdings genötigt Systeme zu benutzen, die nicht mit adäquater Sorgfalt in Sachen Sicherheit, Datenschutz und Data Loss Control aufgesetzt wurden. Mit AvePoint Compliance Guardian können sich Unternehmen sicher sein, dass ihre Kollaborationssysteme mit den erforderlichen Maßnahmen ausgestattet sind. Egal welche Plattformen die Mitarbeiter bevorzugen.“

Einführung des AvePoint Risk Intelligence System (ARIS)
AvePoint hat außerdem das AvePoint Risk Intelligence System (ARIS) vorgestellt, das Unternehmen die Automatisierung des Privacy-Impact- und Risk-Assessment-Prozesses erlaubt. Persönliche Informationen können so verlässlich immer wieder getrackt werden. Die Lösung wird in einer Private Cloud für Unternehmen gehostet und unterstützt diese beim Privacy Impact Assessment (PIA) und Risk Impact Assessment, um weltweit gesetzliche Vorgaben wie die European General Data Protection Regulation (GDPR) und ISO 27001 und ISO 27001 zu erfüllen. Das System bietet Nutzern außerdem die Möglichkeit, einen zentralen Speicherort zu erstellen und zu nutzen, an dem sensible Inhalte aus dem gesamten IT-System liegen, um Datenschutz- und Sicherheitsrisiken zu bewerten.

Das neue Release von Compliance Guardian und AvePoint Risk Intelligence System sind ab dem 11. Oktober 2016 allgemein verfügbar. Für weitere Informationen zu Plattform- und Produktfeatures, besuchen Sie unsere Webseite.

Alle hier aufgeführten Produkt- und Firmennamen sind Marken der jeweiligen Eigentümer.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.