Führungskräfte setzen stark auf Messebesuche

Leseranalyse Entscheider bestätigt hohe Relevanz von Messen

(PresseBox) ( Berlin, )
Entscheider aus Unternehmen und Behörden in Deutschland sind besonders messeaktiv. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Leseranalyse Entscheidungsträger in Wirtschaft und Verwaltung (LAE), die ein Zusammenschluss von Verlagen und dem Verband der Media-Agenturen regelmäßig durchführt. Zwei Drittel (65%) besuchen mindestens einmal im Jahr Messen, 84% zumindest gelegentlich. Dieser Wert bewegt sich seit drei Jahren auf einem ähnlich hohen Niveau (2014: 85%) und liegt deutlich höher als vor zwölf Jahren (2003: 77%).

Die Studie zeigt außerdem, dass unter den insgesamt 2,95 Mio. Entscheidern in Deutschland die Führungskräfte unter 39 nicht seltener auf Messen sind als andere Altersgruppen. Entgegen anders-lautender Thesen sind sie sogar etwas stärker auf Messen präsent: 87% aller Befragten gehen auf Messen, 68% mindestens einmal im Jahr. Besonders messeaktiv sind die Branchen Elektrotechnik/

Elektronik (94% gelegentlich, 81% mindestens einmal im Jahr), Maschinenbau/Metallverarbeitung (92%, 77%), IT-/Kommunikations-wirtschaft (91%, 70%) sowie Kraftwagen- und Fahrzeugbau (89%, 71%). Im Rahmen der aktuellen Studie wurden 8.331 Führungskräfte in deutschen Unternehmen und in Behörden befragt. Die Studie wird alle zwei Jahre durchgeführt.

Nach Einschätzung des AUMA_Ausstellungs- und Messe-Ausschuss der Deutschen Wirtschaft bestätigen diese Ergebnisse die weiterhin hohe Relevanz von Messen als Informations- und Beschaffungsinstrument.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.