Schnurloses Systemtelefon von Auerswald

COMfortel DECT 900 (PresseBox) ( Cremlingen, )
Mit dem jüngsten Spross der Systemtelefonfamilie bringt Auerswald die Funktionalität leistungsfähiger Tischtelefone und die Mobilität schnurloser Geräte unter einen Hut. Das COMfortel DECT 900 ist ein modernes DECT-System, das speziell für die gehobenen Ansprüche professioneller Benutzer von Auerswald-ISDN-Telefonanlagen entwickelt wurde.

Moderne Telefonanlagen bieten eine Fülle von nützlichen Funktionen, die nur mit speziell angepassten Systemtelefonen sinnvoll und effizient im täg-lichen Einsatz genutzt werden können. Komfortable Anzeige- und Steue-rungsmöglichkeiten, Spezialfunktionen auf Tastendruck und individuell eingerichtete Bedienelemente wissen besonders die Vieltelefonierer zu schätzen. Bei mobilen Telefonen musste man bisher auf viele dieser anla-gentypischen Anwendervorteile verzichten.

Das neue schnurlose Systemtelefon COMfortel DECT 900 stellt dem Be-nutzer wichtige Anlagenfunktionen in einem individuell konfigurierbaren Menü zur Verfügung. Ein Druck auf die „Auerswald-Taste“ genügt, um eine Anlagenkonfiguration, die Rufweiterschaltung, das Log-in für eine Gruppe oder die Belegung eines bestimmten Amtzugangs auszuwählen. Das inter-ne Telefonregister des Mobilteils speichert 140 Einträge, von denen 80 mit dem zentralen Rufnummernspeicher der Telefonanlage abgeglichen wer-den können. Bei eingehenden Rufen kann durch eindeutige Rufmelodien gleich ein Intern- oder Externruf erkannt werden.

Neben den besonderen Systemfunktionen bietet das COMfortel DECT 900 eine ganze Reihe markanter Eigenschaften, die besonders im professionel-len Einsatz wichtig sind. Mit dem kontrastreichen, blau beleuchteten Gra-fikdisplay, den klar beschrifteten Tasten mit ihrem deutlichen Druckpunkt, dem Headset-Anschluss und der 4-Wege-Navigationstaste für schnelle und intuitive Bedienung verbindet das Mobilteil hohen Nutzwert und modernes Design. Auch die Klangqualität im Normal- und Freisprechbetrieb sowie die verzerrungsfreien Rufmelodien erfüllen selbst gehobene Ansprüche.

Nicht nur an den Benutzer, sondern auch an den Installateur des Schnur-lossystems hat Auerswald gedacht. Bei Anschluss an einen internen S0-Port einer Auerswald-Anlage erhält die Basisstation über die Signalleitung gleichzeitig die Stromversorgung. Ein separates Netzteil ist somit nicht erforderlich, und die Basisstation kann ohne Rücksicht auf vorhandene Steckdosen allein nach funktechnischen Kriterien optimal montiert werden. Zum Anmelden von Mobilteilen muss die Basisstation nicht in greifbarer Nähe sein, denn diese Prozedur wird einfach über die Einrichtungssoftware der Telefonanlage erledigt. Der Name der Nebenstelle wird dabei ins Mobil-teil übertragen und im Ruhezustand im Display angezeigt.

Möchte sich der Benutzer mit seinem Mobilteil in einem größeren Areal bewegen und die übliche Reichweite von 50 Metern in Gebäuden und 300 Metern im Freien reicht nicht aus, kann der Funkbereich der Basisstation einfach erweitert werden. Bis zu sechs COMfortel DECT Repeater.2 lassen sich für eine lückenlose Funkversorgung einsetzen. „Seamless Hand-over“ sorgt dafür, dass es im Übergangsbereich zwischen den Funkzellen nicht zu Gesprächsabbrüchen kommt. Mit einer zum System passenden Richt-antenne werden sogar Entfernungen von 1000 Metern zuverlässig über-brückt.

Das neue DECT-Systemtelefon COMfortel DECT 900 kann an allen aktuel-len Auerswald-Anlagen der COMpact- (ab 2204 USB) und COMmander-Serie eingesetzt werden. Dazu ist es lediglich erforderlich, die Firmware und Konfigurationssoftware der Anlagen zu aktualisieren. Die Updates wer-den mit dem Schnurlossystem ausgeliefert und stehen kostenlos auf der Auerswald-Webseite zur Verfügung.

Die Auslieferung des neuen DECT-Systems beginnt am 31. Mai. Der Fach-handel bietet das neue COMfortel DECT 900 als Set mit Basisstation und einem Mobilteil zum Preis von 399 Euro an. Beide Komponenten sind je-doch auch einzeln erhältlich. Weitere Informationen dazu im Internet unter www.auerswald.de.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.