AT - Automation Technology überzeugt mit IRSX-Infrarotkamera-Serie in der thermischen Prozessüberwachung

AT - Automation Technology überzeugt mit IRSX-Infrarotkamera-Serie in der thermischen Prozessüberwachung
(PresseBox) ( Bad Oldesloe, )
  • Optimale Lösung für Temperaturkontrolle in der Industrie
  • Infrarotkamera ermöglicht individuelle Datenanalyse
  • Smart-Infrarotkamera wird als All-in-One-Lösung ohne zusätzliche Hard- und Software eingesetzt
Der Markt für Infrarotkameras ist mittlerweile riesig, bei den temperaturmessenden Infrarotkameras trennt sich hingegen die Spreu sehr stark vom Weizen. Mit einer hochpräzisen Genauigkeit von bis zu +/- 2 °C, hundertprozentig zuverlässigen Ergebnissen sowie einem detaillierten, realitätsnahen Kalibriermodell stehen die temperaturmessenden Infrarotkameras von AT – Automation Technology jedoch in der Bildverarbeitungsbranche hoch im Kurs. 

IRSX-Serie

Mit der IRSX-Serie bietet das norddeutsche Technologieunternehmen nun temperaturmessende Infrarotkameras an, die, ähnlich wie ein Smartphone, auf einem App-Konzept basieren. Neben einer reinen GigE-Version-App sind zusätzlich Smart-Apps sowie applikationsspezifische Apps erhältlich, welche die IRSX zu einem intelligenten, bildgebenden Sensor für den Stand-alone-Einsatz machen. Vor allem für die Brandfrüherkennung, das Condition Monitoring oder die thermische Überwachung und Steuerung von industriellen Produktionsprozessen ist der Einsatz der temperaturmessenden Infrarotkamera inzwischen unverzichtbar, da der Kunde durch die verlässlichen Temperaturdaten eine effektive Grundlage für die Überprüfung und Kontrolle seiner Prozesse und Produktionsanlagen erhält. Doch obwohl die IRSX-Infrarotkameras mit und ohne Smart-App dasselbe Einsatzgebiet haben, unterscheiden sie sich doch erheblich durch ihre unterschiedlichen Funktionsmöglichkeiten und Features.

IRSX-Infrarotkamera

Die IRSX-Infrarotkameras mit GigE-App besitzen keine Eigenintelligenz. Der Fokus liegt auf der Lieferung der für den Kunden interessanten Temperaturdaten. Für die Auswertung sind jedoch sowohl eine Software für die Datenauswertung als auch ein externer Rechner und Interfaces zur Kommunikation mit externen Geräten vonnöten. Die Software berechnet aus den Bildern der Infrarotkamera die Temperaturdaten innerhalb der zuvor ausgewählten AOI (Area of Interest) und wertet diese entsprechend aus. Weicht die gemessene Temperatur von dem in der Software definierten Betriebszustand ab, wird z.B. ein Alarm ausgelöst.

IRSX-Smart-Infrarotkamera

Eine IRSX-Smart-Infrarotkamera mit Smart-App von AT ist hingegen eine All-in-One-Lösung, für die der Kunde weder Expertise im Bereich Infrarot noch zusätzliche Hard- oder Software benötigt. Die Smart-Technologie ermöglicht eine Komplettverarbeitung der Temperaturdaten inklusive Soll-Ist-Vergleich anhand einer App direkt innerhalb der Kamera, sodass diese als autonome Unit in jedem industriellen Umfeld zum Einsatz kommen kann. Durch das Wegfallen von externer Hard- und Software hat der Kunde wesentlich geringeren Installations- und Wartungsaufwand, da die Kamera in der Regel nur einmal für die Messaufgabe eingerichtet wird. Zudem verfügt die IRSX-Smart-Infrarotkamera über zahlreiche integrierte Schnittstellen wie Modbus, REST-API/OpenAPI oder LUA Scripting, die eine eigenständige und direkte Kommunikation im Rahmen des Internet of Things (IoT) mit anderen Geräten reibungslos ermöglicht. Ein nicht minderer Vorteil ist das einmalige App- und Jobkonzept der IRSX-Smart-Infrarotkamera. Genau wie beim Prinzip eines Smartphones können nämlich beliebig viele Apps und Jobs auf dem Gerät gespeichert und zwischen diesen problemlos umgeschaltet werden.

Weiter bietet AT auch noch einige Accessoires für die IRSX-Smart-Infrarotkamera an. So zum Beispiel Ex-Schutzgehäuse für die universelle Installation oder den Smart-Blackbody IRS Calilux, um eine Messgenauigkeit von bis zu +/- 0,3 °C zu erreichen.

Fazit

AT hält somit für jede Produktionsumgebung sowie jede Applikationsanforderung die perfekte Lösung bereit, um thermische Prozessüberwachung optimal zu gestalten und die Effizienz der Produktion maximal zu steigern.
The publisher indicated in each case is solely responsible for the press releases above, the event or job offer displayed, and the image and sound material used (see company info when clicking on image/message title or company info right column). As a rule, the publisher is also the author of the press releases and the attached image, sound and information material.
The use of information published here for personal information and editorial processing is generally free of charge. Please clarify any copyright issues with the stated publisher before further use. In the event of publication, please send a specimen copy to service@pressebox.de.