Mehr Bewusstsein für IT-Sicherheit

apsec präsentiert den aktuellen <kes>-Lagebericht zur Informationssicherheit

(PresseBox) ( Großwallstadt, )
Fehlendes Sicherheitsbewusstsein sowie mangelnde Mittelausstattung sind immer noch die zentralen Ursachen für lückenhafte Informationssicherheit in deutschen Unternehmen. Das ist eine Erkenntnis der aktuellen Sicherheitsstudie der Fachzeitschrift . Wer sich ein genaueres Bild von der IT-Sicherheitslage in kleinen, mittleren und großen Firmen machen will, kann den -Report nun kostenlos als Teil der Initiative „Deutschland. Sicher. Jetzt.“ bei apsec bestellen.
„Neben Informationen zu geeigneten Lösungen für besseren Schutz sensibler Unternehmensdaten liefert der Report auch kompetente Einschätzungen zur aktuellen IT-Bedrohungslage und deren möglicher Entwicklung“, erklärt Dr. Volker Scheidemann, Marketingleiter der Applied Security GmbH (apsec). Mit ihrer Initiative „Deutschland. Sicher. Jetzt.“ wollen die IT-Spezialisten aus Großwallstadt bundesweit die Hürden für eine maximale Informationssicherheit senken. „Und dazu gehört auch, in den Unternehmen das Bewusstsein für diese Thematik zu schärfen“, so der Marketingleiter. Dazu kann die aktuelle - Sicherheitsstudie beitragen. Denn sie zeigt auf, dass für Datenlecks, Informationsabflüsse und auch Malware-Attacken überwiegend das Verhalten von Mitarbeitern verantwortlich ist, die in Sachen IT-Sicherheit nur unzureichend sensibilisiert sind. „Die Studie macht aber auch Defizite auf der Management-Ebene deutlich, wo das Thema Informationssicherheit ebenfalls oft vernachlässigt wird“, betont Dr. Volker Scheidemann. Ganz im Sinne der Idee hinter „Deutschland. Sicher. Jetzt“ macht die Applied Security GmbH mit ihrer Januar-Aktion den Lagebericht der -Redaktion Interessierten nun kostenlos zugänglich. Über die Homepage der Initiative kann dort ein gedrucktes Exemplar der Studie bestellt werden. Wer den Report auf diesem Weg anfordert, bekommt als Zugabe einen Zugang zu einer Testversion der Filefolder-Verschlüsselung fideAS file enterprise von apsec, der bis zum 31. März 2015 gültig ist.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.