Rückstandlose Entfernung von Kabel-Mantelmaterial

Entfernung von Kunststoffisolierungen mit Excimer- und TEA CO2-Lasern

Die Impact™ TEA CO2-Laser haben sich als besonders wertvoll für die Abisolierung und die Feinbearbeitung von Medizingeräten erwiesen. (PresseBox) ( Martinsried, )
Bei der Konfektionierung von Kabeln muss im Endbereich die jeweilige Isolierung entfernt werden, um beispielsweise eine Steckverbindung anzubringen.
Auch bei Flachbandkabeln und -bäumen muss häufig an verschiedensten Stellen in Freiform ein abisolierter Bereich geschaffen werden, um beispielsweise eine Steckverbindung oder eine weitere Baumverzweigung anzubringen.

AMS Technologies bietet passende Laser für die Entfernung von solchen Kunststoffisolierungen von Kabeln oder anderen Gegenständen, wie z.B. hydraulischen Bremsleitungen an. Excimer- und TEA CO2-Laser ermöglichen die saubere und kontaktfreie Mantelentfernung von verschiedensten Kabeln und Isolierungen. Für mechanisch zerbrechliche Kabel stellen sie inzwischen die industrielle Standardlösung dar.

Die Impact™ TEA CO2-Laser haben sich als besonders wertvoll für die Abisolierung und die Feinbearbeitung von Medizingeräten erwiesen. Oft bieten sie eine kostengünstige Alternative zu Excimer-Lasern. Klicken Sie hier für Beispiele von typischen Isolationsentfernungen, die sowohl mit Excimer- als auch mit CO2-Lasern durchgeführt wurden.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.