AMI Förder- und Lagertechnik GmbH stellt Automatisierung in den Fokus der LogiMAT 2013

Spezialist für den Materialfluss gibt Trendausblick auf europaweit größter Intralogistikmesse

(PresseBox) ( Luckenbach, )
"Intralogistik ohne Umwege" - gemäß dem aktuellen Leitsatz der LogiMAT setzt auch die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH (www.ami-foerdertechnik.de) auf Effizienz. Sie legt den Fokus ihres Messeauftritts auf die Themen Einzelkomponenten, Anlagenerweiterungen und -neubau sowie Automatisierung. Denn der Bedarf der Fertigungsindustrie nach Anlagenausbau und entlastenden Automatisierungslösungen steigt stetig. Vom 19. bis 21. Februar 2013 gibt AMI am Stand 201 in Halle 1 einen umfassenden Einblick in wirtschaftliche und flexible Konzepte im Bereich der innerbetrieblichen Logistik und informiert über ihre Standardprodukte sowie individuellen Komplettlösungen.

Die LogiMAT - internationale Fachmesse für Distribution, Material- und Informationsfluss - öffnet zum 11. Mal die Tore der Messehallen in Stuttgart. Vom 19. bis 21. Februar 2013 ist sie Plattform für weltweite Aussteller und Entscheider aus Industrie-, Handels- und Dienstleistungsunternehmen. Auf dem "Marktplatz der Innovationen" zeigen rund 1.000 Fachspezialisten ihre neuesten Produkt- und Lösungsangebote der Branche.

Auch die AMI Förder- und Lagertechnik GmbH präsentiert ihre aktuellen Innovationen in Halle 1 am Stand 201. Der Anbieter hat sich auf den Materialfluss spezialisiert - vom Wareneingang über die Fertigung, Kommissionierung und Endkontrolle bis hin zum Versand. Dies umfasst Lösungen der Leicht- und Schwerfördertechnik sowie der Automatisierung, als standardisierte sowie maßgeschneiderte Produkte. Den Messefokus für die LogiMAT legt AMI insbesondere auf die Themen Einzelkomponenten, Anlagenerweiterungen und -neubau sowie Automatisierung.

Mensch und Maschine vereint: Entlastung bei hoher Belastung

"Der Trend in Richtung Automatisierungslösungen setzt sich zunehmend fort. Denn die Anforderungen an die Produktion und der Innovationsdruck für Betriebe der produzierenden Industrie steigen", erklärt Stefan Brenner, Geschäftsführer bei AMI. "Mit unseren Lösungen schaffen wir die Basis für Unternehmen unterschiedlicher Größenordnung, termintreu und qualitativ hochwertig zu produzieren - bei gleichzeitiger Entlastung der Mitarbeiter im Umgang mit schweren Lasten und monotonen Aufgaben."

So bietet AMI unter anderem diverse Automatisierungslösungen an, um manuelle Arbeitsabläufe zu optimieren und sinnvolle Synergien zwischen Mensch und Maschine zu bilden. Dies führt zur Kosten- und Zeitersparnis und dient der optimalen Produktionsabwicklung. Damit können beispielsweise Resultate wie Prozessoptimierung, Erhöhung der Produktqualität sowie der Performance und vieles mehr erzielt werden. Über diese Aspekte und mehr informieren die AMI-Experten die Messebesucher auf der LogiMAT.

Weitere Informationen zur AMI Förder- und Lagertechnik unter http://www.ami-foerdertechnik.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.