OUTDOOR - IoT Wireles-I/O-Module via LoRaWAN Kommunitation und IP65

OUTDOOR - IoT Wireles-I/O-Module via LoRaWAN (PresseBox) ( Chemnitz, )
LPWAN (Low-Power-WAN) ist eine Art drahtloses Telekommunikations-Weitverkehrsnetz, das entwickelt wurde, um Fernkommunikation mit einer geringen Datenrate zwischen IoT-Anwendungen zu ermöglichen, wie z. B. Sensoren, die mit einer Batterie betrieben werden.

Die Vorteile sind eine mehrjährige Batterielebensdauer für Sensoren bzw. Anwendungen, mit der kleine Datenmengen über große Entfernungen einige Male pro Stunde gesendet werden können und die für verschiedene Umgebungen geeignet sind.

Private LoRa und LoRaWAN sind eine der LPWAN-Kategorien, die zu den drahtlosen LPWAN-Kommunikationsnetzwerkprotokollen gehören und Übertragungen mit sehr großer Reichweite und geringem Stromverbrauch im nicht lizenzierten Bereich ermöglichen.

Stern-Topologie

Die LoRaWAN-Netzwerke in einer Sterntopologie verfügen über einen Gateway, das die Daten zwischen den Sensorknoten und dem Netzwerkserver weiterleitet. Die Kommunikation zwischen den Sensorknoten und dem Gateway erfolgt über den Funkkanal unter Verwendung der physischen LoRa-Schicht, während die Verbindung zwischen den Gateways und dem zentralen Server hergestellt wird, welches über ein IP-basiertes Backbone-Netzwerk abgewickelt wird. Die LoRaWAN-Endknoten (Sensoren) verbrauchen normalerweise wenig Strom und sind batteriebetrieben. Somit kann eine Lebensdauer von 2 bis 5 Jahren erreicht und Signale über Entfernungen von 1 km bis 10 km übertragen werden.

LoRaWAN-Gateway - WISE 6610-EA

Für die Verteilung der Daten wird ein Gateway benötigt. Das WISE-6610 ist ein leistungsstarkes LoRaWAN-Gateway, das zuverlässige Konnektivität für industrielle Umgebungen bietet. Es unterstützt das LoRaWAN-Protokoll zum Aufbau von privaten und öffentlichen LoRaWAN-Netzwerken sowie verschiedene Protokolle, einschließlich dem MQTT Protokoll. Die Hardware- und Softwareflexibilität des WISE-6610 bietet umfassende Funktionen für Edge-Intelligence-Systeme. Die Unterstützung des VPN-Tunnels mit verschiedenen Protokollen gewährleistet eine sichere Kommunikation. Es bietet außerdem einen Netzwerkserver, der LoRaWAN-Daten im Gerät verschlüsseln und konvertieren kann. Die Funktionen zur Verbesserung der Redundanz wurden speziell entwickelt, um Verbindungsverlusten vorzubeugen.

Drahtlose Sensorknoten mit verschiedenen I/Os

Zur Messung der Signale werden sogenannte Sensorknoten (Nodes) benötigt. Mit dem WISE-4610 gibt es einen drahtlosen Sensorknoten, der auf LoRa-Netzwerktechnologien für Außenanwendungen basiert (IP65). Dank des geringen Stromverbrauchs des LoRa-Netzwerks bietet es nicht nur eine Reichweite bis zu 5 Kilometern für die drahtlose Kommunikation, sondern auch eine lange Akkulaufzeit.

Für die Messungen von analogen und digitalen Signalen stehen zwei Erweiterungen zur Verfügung (für jede Erweiterung wird je ein WISE-4610 benötigt):
  • WISE-S672 mit 6 digitalen Eingängen und 2 COM Ports (1x RS485 / 1x RS485/232)
  • WISE-S614 mit 4 analogen Eingängen und 4 digitalen Eingängen.
Die LoRaWAN System kommen für eine Anwendung in Frage? Dann lassen Sie sich von uns beraten und Ihr individuelles Angebot erstellen.

[Link]
https://www.amc-systeme.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.